Aktiv für Demokratie und Toleranz
Das Logo des BfDT, das den Preis jährlich vergibt

Aktiv für Demokratie und Toleranz ist ein Toleranzpreis, der seit 2001 vom "Bündnis für Demokratie und Toleranz" für Projekte, die sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus in Deutschland wenden, vergeben wird.

Es werden kleinere finanzschwache Initiativen und Gruppen durch Preisgelder von je mehreren Hundert bis mehreren Tausend Euro gefördert.[1]

2006 hat das Bündnis für Demokratie und Toleranz in Deutschland Preise von insgesamt 120.000 € an 63 Projekte vergeben. Am Wettbewerb hatten sich 330 Initiativen beteiligt.

Inhaltsverzeichnis

Kritik

2001 erhielt Der Rechte Rand, eine Zeitschrift, die damals vom Bundesamt für Verfassungsschutz als linksextrem eingestuft wurde, einen Geldpreis von 10.000 DM.
2007 wurde der Ehrenpreis für Zivilcourage an ein siebzehnjähriges Mädchen aus Mittweida verliehen, die behauptete, ein kleines Kind vor Neonazis beschützt zu haben, woraufhin die Neonazis ihr dann ein Hakenkreuz in die Hüfte geritzt hätten. Zu diesem Zeitpunkt ermittelte jedoch bereits die Staatsanwaltschaft Chemnitz wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat, nachdem sich herausgestellt hatte, dass das Geschehen frei erfunden war und das Mädchen sich die Verletzung selbst zugefügt hatte. Die Laudatorin Cornelie Sonntag-Wolgast (SPD), ehemalige Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister des Innern erklärte daraufhin, es gehe in erster Linie darum, „Zivilcourage zu loben, und nicht um die Frage, ob das Mädchen sich diese Verletzung [...] selbst beigebracht“ habe.[2]

Siehe auch

  • Liste der Initiativen gegen Rechtsextremismus in Deutschland

Einzelnachweis

  1. Dr. Reiner Schiller-Dickhut: Aktiv fur Demokratie und Toleranz, Bündnis für Demokratie und Toleranz, August 2002
  2. Zeit Online: Nichts als die Unwahrheit

Webseite


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bündnis für Demokratie und Toleranz — Das Bündnis für Demokratie und Toleranz ist ein in der Bundesrepublik Deutschland existierender Zusammenschluss von Verbänden, Organisationen, Aktionsgruppen, Initiativen und Bewegungen, die sich das zivilgesellschaftliche Engagement für… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz — ist ein im April 2005 im Freistaat Sachsen ins Leben gerufenes politisches Programm zur Bekämpfung von Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus. Die Schaffung eines solchen Programms war im Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD für die 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Kompetent für Demokratie — Logo von Kompetent für Demokratie Das Bundesprogramm kompetent. für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus wurde am 1. September 2007 zusammen mit dem Bundesprogramm Vielfalt tut gut gestartet. Es ist ein zentraler Baustein der… …   Deutsch Wikipedia

  • Demokratie lernen und leben — Civic Education (ins Deutsche übertragen: Bürgerschaftliche Erziehung) ist ein im angloamerikanischen Sprachraum entstandenes pädagogisches Modell, das darauf abzielt, durch lebenslanges soziales und multikulturelles Lernen demokratisches Handeln …   Deutsch Wikipedia

  • Für eine linke Strömung — (FelS) Zweck: Weiterentwicklung linksradikaler Politik[1] Vorsitz: Gründungsdatum: 1991 …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeszentrale für Heimatdienst — Logo der bpb Das Gebäude der Bundeszentrale in Bonn Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde am 25. November 1952 als Bundeszentrale für Heimatdienst in der …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeszentrale für Politische Bildung — Logo der bpb Das Gebäude der Bundeszentrale in Bonn Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde am 25. November 1952 als Bundeszentrale für Heimatdienst in der …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeszentralstelle für Heimatdienst — Logo der bpb Das Gebäude der Bundeszentrale in Bonn Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde am 25. November 1952 als Bundeszentrale für Heimatdienst in der …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeszentrale für politische Bildung — Logo der bpb D …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie — – DIE FREIHEIT Partei­vorsitzender R …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”