Feuchtsavanne
Klimadiagramm von Lagos Nigeria

Die Feuchtsavanne ist eine Ökozone der Tropen. Sie bildet mit der Trocken- und Dornstrauchsavanne den Übergang zwischen dem tropischen Regenwald und der ariden Passatwindzone. Die Feuchtsavanne hat 7 bis 9,5 humide Monate (tropischer Regenwald 9,5 bis 12 humide Monate) und eine ausgeprägte Trockenzeit. In der Feuchtsavanne herrscht wie in dem tropischen Regenwald Tageszeitenklima.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Die Feuchtsavanne tritt im Übergangsbereich zwischen der ariden Passatwindzone und dem tropischen Regenwaldklima auf. Sie ist Teil der wechselfeuchten Tropen und nicht der tropischen Trockengebiete. Es gibt sie vor allem in Afrika und Südostasien, aber auch in Australien und Südamerika. Insgesamt beträgt die Feuchtsavanne 9,4 % der Erde. Sie zählt zu den größten und tierreichsten Gebieten der Erde nach dem tropischen Regenwald.

Regenzeit

Die Regenzeit tritt nach dem Zenitalstand der Sonne in der Feuchtsavanne auf, weil während des Zenitalstandes mehr Wasser verdampft. Des Weiteren verschiebt sich die Innertropische Konvergenz mit dem Zenitalstand. Somit haben die Feuchtsavannen 8-10 humide Monate und der Jahresniederschlag liegt im Durchschnitt bei 1000- 1500 mm.

Sertao in Rio Grande do Norte, Nordosten Brasiliens

Vegetation

Die Vegetation ist den Trocken- und Regenzeiten angepasst. In den Feuchtsavannen wachsen überwiegend Gräser z. B. Elefantengras, die bis zu 6 Meter hoch werden können. Die Gräser nehmen in der Regenzeit oberflächennahen Niederschlag auf und vertrocknen in der Trockenzeit, weil sie keinen Verdunstungsschutz besitzen. Holzgewächse kommen nur im leicht geschlossenen Feuchtsavannenwald oder an Flüssen in Galeriewäldern vor. Durch ihr tiefreichendes Wurzelsystem können sie ihren Wasserhaushalt auch in der Trockenzeit aufrechthalten. Zudem werfen die Bäume in der Trockenzeit ihre Blätter ab um Wasser zu sparen. Die Holzbestände wurden durch Brandrodungen des Menschen zurückgedrängt.

Böden

Die Böden in der Feuchtsavanne sind hauptsächlich Latosole, aber auch rotbraune Savannenböden. Sie sind, wie die Böden des tropischen Regenwaldes, nährstoffarm und haben einen hohen Säuregehalt. Durch den geringeren Niederschlag nimmt die Stärke der chemischen Verwitterung ab und die Auswaschung bleibt gering. Durch die Rücknahme der bodenbildenden Prozesse bleiben Gestein und Relief länger im Boden sichtbar. In Senken in denen das Wasser lange in die Trockenzeit hinein steht, bilden sich schwere Tonböden. In diesen Senken wächst überwiegend Gras. Die an den Hängen sich bildende Rotlehme haben eine lockere Bodenstruktur und teilweise noch einen regengrünen Waldbestand. Der lockere Lehmboden wird oft gerodet, damit er für den Ackerbau leichter zu bearbeiten ist. Dies führt dazu, dass die Erosion zunimmt. Die Erosionsgefahr ist in der Feuchtsavanne besonders nach der Trockenzeit hoch, weil die Gräser in der Trockenzeit zum Großteil vertrocknen und der ausgetrocknete Boden einen Benetzungswiderstand besitzt.

Siehe auch

Literatur

  • Wilfried Büttner: Feuchtsavanne. In: Mensch und Raum Entwicklungsländer. ISBN 3-464-08018-8, S. 20-21

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feuchtsavanne — Feuchtsavanne,   durch hochwüchsige Gräser gekennzeichnete Formation der wechselfeuchten Tropen mit etwa drei bis fünf Monaten Trockenheit. Neben Gräsern sind dicht oder locker stehende, Laub abwerfende Bäume sowie Galeriewälder entlang der… …   Universal-Lexikon

  • .ml — République du Mali Republik Mali …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Mali — République du Mali Republik Mali …   Deutsch Wikipedia

  • Bali — Basisdaten Fläche: 5.634,43 km² Einwohner: 3.891.428 …   Deutsch Wikipedia

  • Balinesen — Bali Basisdaten Fläche: 5561 km² Einwohner: 3331000 Bevölkerungsdichte …   Deutsch Wikipedia

  • Dornstrauchsavanne — in Namibia Die Dornstrauchsavanne wird auch als Dornbuschsavanne, Dornbaumsavanne, Dornensavanne oder Dornbuschsteppe bezeichnet. Sie ist eine Ökozone der Tropen und ist durch offenen Bewuchs (Grasland) und in relativ regelmäßigen Abständen… …   Deutsch Wikipedia

  • ID-BA — Bali Basisdaten Fläche: 5561 km² Einwohner: 3331000 Bevölkerungsdichte …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Ghana — Republic of Ghana Republik Ghana Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Sahel-Zone — Die Lage der Sahelzone in Afrika Die Sahelzone, die teils auch nur Sahel genannt wird, ist die in Afrika liegende langgestreckte semiaride Übergangszone vom eigentlichen, sich nördlich anschließenden Wüstengebiet der Sahara bis zur Trocken bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • Afrika — Alte Welt (umgangssprachlich); der Schwarze Kontinent * * * Af|ri|ka [ a:frika , auch, österr. u. schweiz. nur: af… ]; s: drittgrößter Erdteil. * * * Afrika,   ein Erdteil der »Alten Welt«. Der Name stammt von den Römern, die das Land um Karthago …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”