Alaska Statehood Act
Die Unterzeichnung des Alaska Statehood Act
(Dwight D. Eisenhower, sitzend, und der damalige Vizepräsident Richard Nixon, links)

Der Alaska Statehood Act ist ein von US-Präsident Dwight D. Eisenhower am 7. Juli 1958 unterzeichnetes Gesetz, das das Alaska-Territorium am 3. Januar 1959 zum 49. Bundesstaat der Vereinigten Staaten machte.

Alaskas Bemühungen um den Status als Bundesstaat gehen zurück bis in die 1920er-Jahre. Teile der Bevölkerung fühlten sich durch die Bundesregierung, der das Territorium unterstellt war, ohne jedoch die Rechte eines Bundesstaats zu haben, diskriminiert. Andere fürchteten die höheren Steuern, die eine Anerkennung als Bundesstaat mit sich bringen würde.

Die Bemühungen Alaskas wurden von der Bundesregierung erst nach dem Zweiten Weltkrieg wahrgenommen, als sich die durch die Nähe zu Russland strategisch wichtige Lage des bis dahin als bundesunmittelbares Gebiet geführten Territoriums gezeigt hatte.

Ein Referendum in Alaska im Jahr 1946 erbrachte eine 3:2-Mehrheit für die Anerkennung als Bundesstaat. Mit diesem Ergebnis im Rücken brachte Edward Lewis Bartlett, Vertreter des Alaska-Territoriums im US-Repräsentantenhaus, eine entsprechende Gesetzesvorlage im Kongress ein. Die Vorlage wurde von der Republikanischen Partei, die durch die Vertreter Alaskas im Kongress eine Stärkung der Demokraten fürchtete, abgelehnt. Eine zweite Vorlage 1949 passierte zwar 1950 den Kongress, scheiterte jedoch, erneut am Widerstand der Republikaner, im Senat.

In der Folge einer 1955 in Fairbanks abgehaltenen Constitutional Convention wurde 1956 die Verfassung Alaskas mit großer Mehrheit verabschiedet. Ein weiterer Schritt zur Anerkennung als Bundesstaat war die Wahl und Entsendung von inoffiziellen Vertretern Alaskas für den Kongress. Ernest Gruening und William Egan zogen so in den Kongress der Vereinigten Staaten ein, ohne dort jedoch offiziell anerkannt zu werden oder Stimmrecht zu haben.

Nachdem frühere Gegner der Aufnahme Alaskas als Bundesstaat wie Sam Rayburn auf die Seite der Befürworter, zu denen etwa Senator Lyndon B. Johnson gehörte, umgeschwenkt waren, wurde das Gesetz im Juli 1958 verabschiedet und Alaska zum 49. Bundesstaat der Vereinigten Staaten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alaska Statehood Act — The Alaska Statehood Act was signed by President Dwight D. Eisenhower on July 7, 1958, allowing Alaska to become the 49th U.S. state on January 3, 1959. History: The Road to Statehood Alaska s struggle for statehood was a long and difficult one.… …   Wikipedia

  • Alaska — (Details) (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • Alaska State Capitol — Das Alaska State House ist das Staatskapitol von Alaska. Es befindet sich in der Main Street in Juneau, der Bundeshauptstadt von Alaska und beherbergt die Legislative Alaskas und die Büros des Gouverneurs und Vizegouverneurs von Alaska …   Deutsch Wikipedia

  • Alaska — This article is about the U.S. state of Alaska. For other uses, see Alaska (disambiguation). Alaskan redirects here. For other uses, see Alaskan (disambiguation). State of Alaska …   Wikipedia

  • Alaska Territory — Der District of Alaska 1911, ein Jahr vor der Gründung des Alaska Territoriums Das Alaska Territorium (engl: Alaska Territory) war von 1912 bis 1959 ein den Vereinigten Staaten von Amerika zugehöriges bundesunmittelbares Gebiet. Es ging aus dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Alaska State Capitol — The Alaska State House is the state capitol of Alaska. Located in the state capital of Juneau on Main Street, it houses the Alaska Legislature and the offices for the governor of Alaska and lieutenant governor of Alaska. HistoryIn 1792, the first …   Wikipedia

  • Alaska National Interest Lands Conservation Act — Rogers Morton, Innenminister der Vereinigten Staaten von 1971 bis 1975 Cecil D. Andrus, Innenminister der Vereinigten Staaten von …   Deutsch Wikipedia

  • Alaska Commercial Company — The Alaska Commercial Company (ACC) is a company that operated retail stores in Alaska during the early period of Alaska s ownership by the United States. From 1901 to 1992, it was known as the Northern Commercial Company (NCC). In 1992, it… …   Wikipedia

  • Alaska-Territorium — Der District of Alaska 1911, ein Jahr vor der Gründung des Alaska Territoriums Das Alaska Territorium (engl: Alaska Territory) war von 1912 bis 1959 ein den Vereinigten Staaten von Amerika zugehöriges bundesunmittelbares Gebiet. Es ging aus dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Alaska — Para otros usos de este término, véase Alaska (desambiguación). Estado de Alaska State of Alaska Estado de los Estados Unidos …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”