Alban Lefranc

Alban Lefranc [albã ləˈfʀã] (* April 1975 in der Normandie) ist ein französischer Schriftsteller und Übersetzer. Er lebt seit 2008 in Paris.

Er gründete die deutsch-französische Zeitschrift La mer gelée, bei der er als Chefredakteur arbeitet.

Im Mai 2007 erhielt er für die Arbeit an seinem dritten Roman ein jährliches Arbeitsstipendium des Centre national du livre.

Die drei Romane des Buches Angriffe befassen sich mit den radikalen künstlerischen Lebensentwürfen des Filmemachers Rainer Werner Fassbinder, des Schriftstellers Bernward Vesper und der Sängerin Nico. Der historische Kontext dieser drei Biographien -- Nachkriegszeit, Wirtschaftswunder, die Jahre 67/68, die Rote Armee Fraktion -- ist in den Texten vielgestaltig und allgegenwärtig: Durch die Vermengung von dokumentarischem und biographischem Material, fiktiven Stimmen und Situationen entsteht eine komplexe Betrachtung biographischer, künstlerischer und historischer Zusammenhänge.

Veröffentlichungen

Romane
  • Alban Lefranc: Vous n'étiez pas là. 1. Auflage. Verticales/Gallimard, Paris Januar 2009, ISBN 978-2-07-012404-6.
  • Alban Lefranc: Angriffe: Fassbinder. Vesper. Nico. 1. Auflage. Blumenbar Verlag, München Oktober 2008 (übersetzt von Katja Roloff), ISBN 978-3-936738-43-8.
  • Alban Lefranc: Des foules, des bouches, des armes. 1. Auflage. Melville/Léo Scheer, Paris Juni 2006, ISBN 2915341389.
  • Alban Lefranc: Attaques sur le chemin le soir dans la neige. 1. Auflage. Le Quartanier, Montréal Mai 2005, ISBN 9782980812279.
Übersetzungen
  • Peter Weiss: L'ombre du corps du cocher. Editions Perturbations, Paris 2009 (übersetzt von Alban Lefranc), ISBN 9782917795002.
  • Peter Weiss: Le duel. Léo Scheer, Paris 2006 (übersetzt von Alban Lefranc), ISBN 2-9153-41-41-9.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alban Lefranc — Pour les articles homonymes, voir Lefranc. Alban Lefranc, né à Caen en 1975, est un écrivain et traducteur français. Biographie Il vit à Paris après avoir longtemps vécu en Allemagne (Berlin, Dresde, Bonn). Ses trois premiers romans ont pour… …   Wikipédia en Français

  • Lefranc — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir Lefrancq. Patronyme Lefranc est un nom de famille notamment porté par : Abel Lefranc (1863 1952), historien de… …   Wikipédia en Français

  • La mer gelee — La mer gelée Beschreibung Literaturzeitschrift Sprache deutsch, französisch Erstausgabe 2004 Erscheinungsweise …   Deutsch Wikipedia

  • La mer gelée — Beschreibung Literaturzeitschrift Sprache deutsch, französisch Erstausgabe 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion Roter Morgen — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Baader-Meinhof-Bande — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Baader-Meinhof-Gruppe — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Baader-Meinhof-Prozess — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • Haag-Mayer-Gruppe — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

  • RAF — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun Enssli …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”