Albis
Albiskette

Der Albis ist eine Bergkette im Kanton Zürich, die von Sihlbrugg im Süden bis zur Waldegg bei Zürich im Norden über etwa 19 Kilometer parallel zu Sihl und Zürichsee verläuft. Der höchste Punkt der Kette ist der Bürglen mit 914,6 m ü. M.; der bekannteste Punkt ist der Uetliberg mit einer Höhe von 870,6 m ü. M. Die Ostflanke des Albis ist weitgehend vom Sihlwald bedeckt, oft steil und von Kreten und tiefen Gräben gekennzeichnet. Die Westseite ist weniger steil und teilweise Wiesland.

Geologisch gehört der Albis zur Oberen Süsswassermolasse und besteht vor allem aus Mergel, Mergel-Sandsteinen und Molasse-Nagelfluh. Auf den höchsten Stellen, vor allem am Uetliberg, findet sich eine Deckenschotterkappe aus löcheriger Nagelfluh (so benannt von Arnold Escher von der Linth), die während der Eiszeiten durch den Vorstoss von Linth- und Reussgletscher abgelagert wurde.

Mehrere Fuss- und Strassenpässe führen über den Albis. Der Albispass, die Buchenegg und die Waldegg sind ganzjährig befahrbar. Die Felsenegg ist mit der Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg ab Adliswil, der Uetliberg mit der Uetlibergbahn ab Zürich erschlossen. Auf dem Albis steht eine Radarstation, welche die Niederschlagsintensität der Zentral- und Nordschweiz erfasst.

Der Albis heute ist in erster Linie ein Naherholungsgebiet für die umliegenden Agglomerationsgemeinden. Die land- und forstwirtschaftliche Nutzung geht zurück.

Der Fluss Sihl trennt durch das Sihltal den Zimmerberg vom Albis.

Die Albiskette und das Reppischtal wurden 1983 in das Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung (Objektnummer 1306) aufgenommen. Grosse Teile der Flächen sind Wälder mit naturkundlicher Bedeutung (WNB), und der Albis ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.[1]

Bilder

Einzelnachweise

  1. Landschaftsentwicklungskonzept Adliswil - Leimbach: Bericht mit Massnahmenplan. Adliswil, Zürich, 2001/2003.

Weblinks

 Commons: Albis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
47.2597222222228.5388888888889915

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albiş — may refer to several villages in Romania:* Albiş, Bihor, a village in Buduslău Commune, Bihor County * Albiş, Covasna, a village in Cernat Commune, Covasna County …   Wikipedia

  • Albiș — ist der Name mehrerer Orte in Rumänien: Albiș (Bihor), Dorf im Kreis Bihor Albiș (Covasna), Dorf im Kreis Covasna Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Albis — Albis, 1) latein. Name der Elbe; 2) Berg in der Kette Dädl (s.d.) im Canton Zürich; an seinem westlichen Fuße bei Jausen ist die 1839 gegründete Kaltwasserheilanstalt Albisbrunn …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Albis — Albis, 24 km langer Bergrücken westl. am Züricher See mit Bürglenstutz (918 m) und Ütliberg (873 m). Am Westfuße die Wasserheilanstalt Albisbrunn …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Albis — Albis, Gebirgszug aus Nagelfluhe im Kt. Zürich, Ausläufer des schwyzer. Gebirges, zieht sich 5 St. lang zwischen der Sihl, Lorze und Reuß hin und erreicht beinahe 3000 Höhe. Von Zürich führen 2 Straßen über den A., die eine nach Bremgarten, die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Albis — The Albis is a chain of hills in the Canton of Zurich, Switzerland, stretching for some 19 km from Sihlbrugg in the south to Waldegg near Zurich in the north. The chain forms, among others, the border between the Affoltern and Horgen districts.… …   Wikipedia

  • ALBIS — I. ALBIS vide supra, Alba vestis candida. II. ALBIS vulgo Elbe, Germaniae fluv. in sinibus Silesiae oriens, in meridiem primum, deinde in occidentem, postea in septentrionem per Bohemiam Misniam, et Saxoniam, auctus Multâ, Egrâ, Salâ, ac Ortellâ …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Albis — Ạlbis,   Bergzug bei Zürich im schweizerischen Mittelland, westlich des Zürichsees. Bekanntester Gipfel ist der Üetliberg (871 m über dem Meeresspiegel), höchster das Albishorn (915 m über dem Meeresspiegel) südlich des 791 m über dem… …   Universal-Lexikon

  • albis — ▌ quedarse in albis locución quedarse en blanco …   Diccionario de sinónimos y antónimos

  • Albis — Original name in latin Albi Name in other language State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 47.39024 latitude 22.24528 altitude 135 Population 1059 Date 2013 04 21 …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”