Albrecht Dennhardt

Albrecht C. Dennhardt, genannt Abbi Dennhardt (* 28. Dezember 1944; † 15. März 2008) war ein deutscher Regisseur und Theater-, Film-, Fernsehschauspieler. Er verlegte in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts seinen Lebensmittelpunkt nach Wilhelmshaven.

Werdegang

Im Fernsehen war Dennhardt, den seine Freunde „Abbi“ nannten, in Schauspielproduktionen, in der Krimiserie Tatort als auch in Werbefilmen zu sehen. Im Theater am Meer in Wilhelmshaven war er als Regisseur aktiv. Dort leitete er die Inszenierungen der Stücke Snieder Nörig, De möblierte Herr, Schipp ahn Haben, Radels um Paul, Dat Schörengericht, Rut ut de Puschen, Arsenik un oolte Spitzen und Van Müüs un Minschen.

Über Wilhelmshaven hinaus war Albrecht C. Dennhardt auch für die Bühnen des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen tätig, so gab er Schauspielseminare und inszenierte unter anderem in Bremerhaven und Brake. Für die Gemeinschaftsproduktion Güstern eers un morgen wedder des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen war er nicht nur als Regisseur tätig, sondern entwarf auch das für die Theatertournee notwendige multifunktionale Bühnenbild.

In der Krimiserie Adelheid und ihre Mörder mit Evelyn Hamann war er in einer Nebenrolle zu sehen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dennhardt — ist der Familienname folgender Personen: Albrecht Dennhardt (* 1945), deutscher Regisseur und Schauspieler Christine Hohmann Dennhardt (* 1950), deutsche Politikerin (SPD) und Richterin am Bundesverfassungsgericht Jens Dennhardt (* 1968),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dem–Den — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hog–Hok — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Dönitz — Großadmiral Karl Dönitz, later Reichspräsident of Germany President of Germany In office 30 April 1945 – 23 May 1945 Chance …   Wikipedia

  • Otto Kretschmer — Nickname Otto der Schweigsame (Silent Otto) Born …   Wikipedia

  • Otto von Bülow — Born 16 October 1911(1911 10 16) Wilhelmshaven …   Wikipedia

  • Hans-Valentin Hube — Tombe de Hans Valentin Hube au Cimetière des Invalides de Berlin Surnom Der Mensch …   Wikipédia en Français

  • Clemens-Heinrich Graf von Kageneck — Born 17 October 1913(1913 10 17) Berli …   Wikipedia

  • Maximilian Fretter-Pico — Born 6 February 1892 Karlsruhe …   Wikipedia

  • Erich von Manstein — Generalfeldmarschall Erich von Manstein …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”