Alessandro Albani
Albani.jpg

Alessandro Albani (* 15. Oktober 1692 in Urbino, Italien; † 11. Dezember 1779 in Rom) war ein Kardinal der katholischen Kirche.

Papst Innozenz XIII. ernannte Alessandro Albani, der bis dahin keine Weihen erhalten hatte, im Februar 1721 zum Kardinal. Ihm wurde als Titeldiakonie Santa Maria in Cosmedin zugewiesen. Erst nach der Erhebung zum Kardinal empfing er die Weihe eines Subdiakons. 1741 wurde er Kardinaldiakon von Sant’Agata dei Goti, behielt aber in commendam seine alte Titeldiakonie. 1747 wechselte er scbließlich zur Titeldiakonie Santa Maria in Via Lata. Er nahm am Konklave von 1724 teil, das Papst Benedikt XIII. wählte, am Konklave von 1730, das Papst Klemens XII. bestimmte, ebenso am Konklave von 1740, das Papst Benedikt XIV. erwählte, weiterhin am Konklave von 1758, das Papst Klemens XIII. auf den Stuhle Petri erhob, schließlich am Konklave von 1769, das für Papst Klemens XIV. seine Stimme abgab.

Er stammte aus einer italienischen Familie, deren Vorfahren im 14. Jahrhundert aus Albanien eingewandert waren. Aus dieser Familie stammen weitere Kardinäle (Gian Girolamo Albani, Annibale Albani, Gian Francesco Albani und Giuseppe Albani) sowie Papst Klemens XI.

Albani war besonders an Kunst interessiert und errichtete 1760 die Villa Albani in Rom, in der er römische und griechische Kunst sammelte. Die künstlerische Ausgestaltung der Villa Albani wurde von Johann Joachim Winckelmann und Anton Raphael Mengs vorgenommen.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alessandro Albani — Biographie Naissance 15 octobre 1692 à Urbino Décès 11 décembre 1779 à Rome …   Wikipédia en Français

  • Alessandro Albani — Busto de Demóstenes de la colección del Cardenal Albani (Museo del Louvre) …   Wikipedia Español

  • Alessandro Albani — See Albani for other uses of that name Alessandro Albani (October 15, 1692 ndash;December 11, 1779) was an Italian aristocrat and cardinal, and a collector and patron of the arts. BiographyAlbani was born in Urbino. His education at La Sapienza… …   Wikipedia

  • Albani — ist der Familienname folgender Personen: Aldo Albani (* 1941), italienischer Maler Alessandro Albani (1692–1779), italienischer Kardinal Annibale Albani (1682–1751), italienischer Kardinal Antonio Albani (1656–um 1691/1701) italienischer Maler… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro — ist ein männlicher Vorname. Für den Familiennamen siehe D’Alessandro. Bekannte Namensträger Vorname Alessandro Achillini (1463–1512), italienischer Philosoph und Arzt Alessandro Albani (1692–1779), Kardinal der katholischen Kirche Alessandro… …   Deutsch Wikipedia

  • Albani family — See Albani for other uses of that name The Albani were an aristocratic Roman family, members of which attained the highest dignities in the Roman Catholic Church, one, Clement XI, having been Pope. They were ethnic Albanians who originally moved… …   Wikipedia

  • Alessandro Torlonia — Príncipe de Civitella Cesi Príncipe Alessandro Torlonia. Predecesor Marino Alessandro Torlonia di Civitella Cesi Sucesor Marco Torlonia di Civitella Cesi Nombre real …   Wikipedia Español

  • Albani — is the name of:* Painter Francesco Albani (1578 1660) * Pope Clement XI born Giovanni Francesco Albani (1649 1721) * Cardinal Alessandro Cardinal Albani (1692 1779) * Cardinal Annibale Albani * Cardinal Gian Francesco Albani (1720 1803) * Singer… …   Wikipedia

  • Albani — es el nombre de: El pintor Francesco Albani (1578 1660). Papa Clemente XI nacido como Giovanni Francesco Albani (1649 1721). Cardenal Alessandro Cardinal Albani (1692 1779). Cardenal Annibale Albani. Cardenal Gian Francesco Albani (1720 1803). La …   Wikipedia Español

  • Albani — • Italian family said to be descended from Albanian refugees of the fifteenth century. Includes information on six family members Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Albani     Albani …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”