Georg Steinbrenner

Georg Steinbrenner (* 28. August 1911 in Wiesloch; † 11. November 1999) war ein deutscher Verwaltungsjurist und Kommunalpolitiker. Von 1954 bis zu dessen Auflösung Ende 1972 war er Landrat des baden-württembergischen Landkreises Heidelberg.

Steinbrenner besuchte ab April 1922 das Gymnasium in Wiesloch. Nach seinem Abitur am 29. März 1931 studierte er an den Universitäten in Heidelberg, München und Berlin Rechtswissenschaften. 1935 legte er das Referendarexamen ab und war im Anschluss vier Jahre als Gerichtsreferendar tätig. 1939 folgte das Assessorexamen.

Er war zunächst als Assessor am Amtsgericht Mannheim tätig und wurde 1941 zum Regierungsrat befördert. Von 1942 bis 1945 unterbrach die Einberufung zum Kriegsdienst seine berufliche Laufbahn. Nach seiner Ernennung zum Oberregierungsrat (1951) und zum Regierungsdirektor (1953) wurde er am 19. Dezember 1953 als Nachfolger von Herbert Klotz zum Landrat des Landkreises Heidelberg gewählt. Steinbrenner blieb 19 Jahre bis zur Auflösung des Landkreises im Zuge der baden-württembergischen Kommunalreform in diesem Amt. Danach war er noch zehn Monate als Amtsverweser des neu geschaffenen Rhein-Neckar-Kreises tätig.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit war Steinbrenner in zahlreichen Verbänden und Organisationen engagiert. So diente er von 1954 bis 1982 als Vorsitzender des Kreisverbandes Rhein-Neckar des Deutschen Roten Kreuzes.

Auszeichnungen

Literatur

  • Arbeitsgemeinschaft der Kreisarchive beim Landkreistag Baden-Württemberg, Red.: Wolfram Angerbauer: Die Amtsvorsteher der Oberämter, Bezirksämter und Landratsämter in Baden-Württemberg 1810 bis 1972. Theiss-Verlag, Stuttgart 1996, ISBN 3-8062-1213-9, S. 541
  • Große Kreisstadt Wiesloch (Hg.): Die Ehrenbürger und Träger der Bürgermedaille. Wiesloch 2000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Georg Hüter — Ohne Titel, 2002, steht vor dem Kunstverein in Marburg Georg Hüter (* 1948 in Seligenstadt) ist ein deutscher Bildhauer. Sein bevorzugtes Material ist der Basaltstein, aus dem er elementare, archaische Formen herausschneidet …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Ludwig Steinbrenner — (* 6. Januar 1759 in Petersaurach; † 26. Dezember 1831 in Großbodungen) war ein deutscher evangelischer Theologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rhein-Neckar-Kreis — This article is about the German district Rhein Neckar Kreis . See also the greater Rhine Neckar area in Germany. Infobox German district name=Rhein Neckar Kreis state=Baden Württemberg capital=Heidelberg regierungsbezirk=Karlsruhe region=Rhein… …   Wikipedia

  • Bezirksamt Heidelberg — Wappen Basisdaten Bundesland: Baden Württemberg Regierungsbezirk …   Deutsch Wikipedia

  • Wiesloch — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg — Diese Liste zählt die Träger der Verdienstmedaille des Landes Baden Württemberg und − seit deren Umbenennung am 26. Juni 2009 − die Träger des Verdienstordens des Landes Baden Württemberg auf. Die Zahl der lebenden Träger des Ordens ist auf 1.000 …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Sinsheim — Wappen Basisdaten Bundesland: Baden Württemberg Regierungsbezirk …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Heidelberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Sinsheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”