Giovanni Bellini


Giovanni Bellini
Porträt des Dogen Leonardo Loredan, um 1501, National Gallery, London
Pietà, um 1469, Pinacoteca di Brera, Mailand
Madonna degli alberetti, Gallerie dell’Accademia, Venedig

Giovanni Bellini (* um 1430 in Venedig; † 29. November 1516 ebenda[1]), auch Giambellino, im deutschen Sprachraum mitunter auch Gian Bellin genannt, war ein venezianischer Maler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Giovanni Bellini stammte aus einer venezianischen Malerfamilie. Sein Vater war Jacopo Bellini, sein Bruder Gentile Bellini. Sein Frühwerk stand unter dem Einfluss der Malerei seines Schwagers Andrea Mantegna.

Zu den herausragenden Meistern im oberitalienischen Kulturraum zählend, begründete er mit seinem Bruder Gentile die venezianische Malerschule der Frührenaissance.
Einen großen Teil in seinem Werk nehmen Andachtsbilder wie Madonna mit Kind ein. Als Vorbild für seine Madonnenbilder dienten griechische und byzantinische Ikonen, die in Venedig weit verbreitet waren, und deren Stereotypen er veränderte. Diese Bilder strahlen eine starke gefühlsmäßige und poetische Beziehung zwischen Mutter und Kind aus. Die Pietà und die Sacra Conversazione bilden einen weiteren Schwerpunkt bei den Andachtsbildern. Bellini malte auch Porträts. Berühmt ist auch die im Hintergrund angelegte Darstellung der Landschaft, deren grünlich-goldenes Kolorit ein wesentliches Merkmal der venezianischen Malerei wurde. An die Stelle der zeichnerischen Härte der Frührenaissance tritt nun besonders im Spätwerk die malerische Weichheit, und die Farben erhalten Wärme und Leuchtkraft.
Aus der Schule Giovanni Bellinis gingen viele weitere berühmte Künstler hervor, unter anderen Giorgione und Tizian.

Zu den Hauptwerken zählt die Thronende Madonna in der Kirche Santa Maria Gloriosa dei Frari in Venedig (1488). Das Triptychon befindet sich in der Sakristei und hat die Madonna mit den vier Evangelisten, welches Albrecht Dürer zu seinem Gemälde Die vier Apostel anregte, zum Darstellungsgegenstand.

Einzelwerke (Auswahl)

Weblinks

 Commons: Giovanni Bellini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Die kleine Enzyklopädie, Encyclios-Verlag, Zürich, 1950, Band 1, Seite 152
  2. Bild im digitalen Katalog des Staatsgalerie, abgerufen am 14. Juli 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giovanni Bellini — (c. 1430 – 1516 [His precise date of death is not recorded, but he was known to have died by 29 November 1516 [http://assets.cambridge.org/97805216/62963/sample/9780521662963ws.pdf] ] ) was an Italian Renaissance painter, probably the best known… …   Wikipedia

  • Giovanni Bellini — Autorretrato Nacimiento h. 1433 Venecia …   Wikipedia Español

  • Giovanni Bellini — también conocido por su apodo: Giambellino. (ca.1424 en Venecia id., 1516 ). Se le considera uno de los más sobresalientes pintores italianos de todos los tiempos y el principal representante del Quattrocento en el Véneto. Miembro de una familia… …   Enciclopedia Universal

  • Giovanni Bellini — Pour les articles homonymes, voir Bellini. Giovanni Bellini …   Wikipédia en Français

  • Giovanni Bellini — n. (c1430 1516) Venetian Renaissance painter, teacher of Titian and Giorgione, creator of The Agony in the Garden and Lamentation Over the Body of Christ , son of Jacopo Bellini …   English contemporary dictionary

  • BELLINI (LES) — Sous le nom de Bellini, on range trois peintres vénitiens: le père et les deux fils. À ces trois peintres, on doit rattacher Andrea Mantegna qui travailla avec eux et épousa la jeune Bellini. Véritable affaire de famille, puisque sous ces liens… …   Encyclopédie Universelle

  • Bellini — • Giacomo (Jacopo) Bellini, father of Gentile and Giovanni Bellini. Teacher of his sons who were the chief founders of the Venetian school of painting Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Bellini     Bellini …   Catholic encyclopedia

  • Bellini (famille) — Pour les articles homonymes, voir Bellini (homonymie). Les Bellini sont une famille d artistes italiens, des peintres de la Renaissance : Iacopo Bellini (1400 1470) et ses enfants  : Giovanni Bellini (vers 1430 1516), le plus… …   Wikipédia en Français

  • Bellini — ist der Familienname folgender Personen: Davide Bellini (* 1969), italienischer Volleyballspieler Delfo Bellini (1900–1953), italienischer Fußballspieler Filippo Bellini (um 1550–1604), italienischer Maler Francesco Bellini (* 1978),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bellini — may refer to:*Bellini (cocktail), an alcoholic beverage *A family of Italian painters, the most famous of which is Giovanni Bellini (c.1430/1516). His father was Jacopo Bellini and his brother was Gentile Bellini. *Filippo Bellini, an Italian… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.