Alfons Kist
Alfons Kist

Alfons Josef Kist (* 19. März 1913 in Neusatzeck; † 28. Februar 1986 in Baden-Baden) war ein deutscher Volkswirt, Verwaltungsbeamter und Politiker der CDU.

Leben und Beruf

Nach dem Abitur nahm Alfons Kist das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf, das er 1938 mit der Promotion[1] abschloss. Von 1939 bis 1941 nahm er als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil und wurde Ende 1941 aufgrund einer schweren Kriegsverletzung, die er sich in Russland zuzog, vom Dienst entbunden.

Bis zu seiner Wahl als Bürgermeister der Stadt Bühl im Jahr 1948 war er in der Verwaltung der Firma ABB und als Lehrer am Gymnasium in Sasbach (Baden) tätig.

Nach dem Krieg engagierte sich Alfons Kist früh am demokratischen Aufbau.[2] Er war einer der Mitbegründer der Badisch-Christlich-Sozialen-Volkspartei (BCSV) aus der dann später die CDU Baden hervorging. Er war 1946/47 Mitglied der Beratenden Landesversammlung Badens und gehörte von 1947–1952 dem Badischen Landtag an.

1948 wurde Alfons Kist zum Bürgermeister der Stadt Bühl (Baden) gewählt. Er bekleidete dieses Amt bis 1957. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten in der Verwaltung wurde er 1959 als Direktor zur Kommission der Europäischen Atomgemeinschaft (später der Europäischen Gemeinschaften) nach Brüssel entsandt. Er gehörte der Kommission bis zu seiner Pensionierung an.

Ehrungen

Einzelnachweise

  1. Alfons Kist: Die Entwicklung und der heutige Stand der Natursteinindustrie in Baden. Selbstverlag, Heidelberg o. J. (1939).
  2. Edgar Wolfrum, Peter Fässler, Reinhard Grohnert: Krisenjahre und Aufbruchszeit. Alltag und Politik im französisch besetzten Baden 1945–1949. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 1996, ISBN 3-486-56196-0, S. 392.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kist (Begriffsklärung) — Kist ist der Name einer Gemeinde in Bayern, siehe Kist Kist ist der Familienname folgender Personen: Alfons Kist (1913–1986), deutscher Volkswirt, Verwaltungsbeamter und Politiker der CDU Kees Kist (* 1952), niederländischer Fußballspieler Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Affental (Bühl) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altschweier — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Balzhofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bühl-Neusatz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eisental (Bühl) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Moos (Bühl) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oberbruch (Bühl) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oberweier (Bühl) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”