Alfred Sternthal

Alfred Sternthal (* 25. September 1862 in Köthen; † 24. April 1942 in Chicago) war ein Dermatologe, Pionier der dermatologischen Strahlentherapie und Kämpfer für öffentliche Gesundheitspflege.

Sternthal ließ sich 1887 als einer der ersten Dermatologen in Braunschweig nieder. Seine Praxis befand sich an der Wolfenbütteler Straße. 1897 führte Sternthal die Strahlentherapie für Hautkrankheiten ein.[1] Aufgrund seines jüdischen Glaubens wurde ihm die Leitung der Dermatologie am Landeskrankenhaus verwehrt.[1] Im Jahre 1905 wurde er Oberarzt am Roten-Kreuz-Krankenhaus der Stadt. 1932 wurde er zum Vorsitzenden des Vereins für Naturwissenschaften gewählt, musste dieses Amt aber im April 1933 aufgeben. Alfred Sternthal und seine Frau Paula (1869–1942), geb. Edelstein, hatten zwei Kinder: Friedrich (1889-1964), Journalist und Ilse (1895–1949), Pianistin.[2]

Sternthal war wegbahnendes Mitglied des Braunschweiger Vereins für Gesundheitspflege. Besondere Aufmerksamkeit erlangte er, als er sich für die Bekämpfung von Geschlechtskrankheiten durch öffentliche Aufklärung einsetze. Am 31. März 1936[1] emigrierte er mit seiner Familie wegen der Nationalsozialisten in die USA.

Literatur

  • Reinhard Bein: Ewiges Haus. Jüdische Friedhöfe in Stadt und Land Braunschweig, S. 250, Braunschweig 2004
  • Bert Bilzer und Richard Moderhack (Hrsg.): BRUNSVICENSIA JUDAICA. Gedenkbuch für die jüdischen Mitbürger der Stadt Braunschweig 1933–1945, in: Braunschweiger Werkstücke, Band 35, Braunschweig 1966
  • Horst-Rüdiger Jarck, Günter Scheel (Hrsg.): Braunschweigisches Biographisches Lexikon. 19. und 20. Jahrhundert, Hannover 1996

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Horst-Rüdiger Jarck, Günter Scheel (Hrsg.): Braunschweigisches Biographisches Lexikon. 19. und 20. Jahrhundert, Hannover 1996, S. 584
  2. Bert Bilzer und Richard Moderhack (Hrsg.): BRUNSVICENSIA JUDAICA. Gedenkbuch für die jüdischen Mitbürger der Stadt Braunschweig 1933–1945, in: Braunschweiger Werkstücke, Band 35, Braunschweig 1966, S. 219

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sternthal — Alfred Sternthal (* 25. September 1862 in Köthen; † 24. April 1942 in Chicago) war ein Dermatologe, Pionier der dermatologischen Strahlentherapie und Kämpfer für öffentliche Gesundheitspflege. Sternthal ließ sich 1887 als einer der ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Hrdlicka — Alfred Hrdlicka, 2005 Alfred Hrdlicka (* 27. Februar 1928 in Wien; † 5. Dezember 2009 ebenda) war ein österreichischer Bildhauer, Zeichner, Maler, Grafiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Hrdlička — Alfred Hrdlicka, 2005 Alfred Hrdlicka [ˌalfʁeːt ˈhʁdlɪtʃka] (* 27. Februar 1928 in Wien) ist ein österreichischer Bildhauer, Zeichner, Maler …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschweiger Konservenindustrie — Die Konservenindustrie in Braunschweig besaß zwischen ungefähr 1870 und 1945 eine herausragende Bedeutung für die Wirtschaft der Stadt und des Herzogtums Braunschweig.[1] Sie führte zu einer nachhaltigen Belebung des Braunschweiger Maschinenbaus …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschweigische Konservenindustrie — Die Konservenindustrie in Braunschweig besaß zwischen ungefähr 1870 und 1945 eine herausragende Bedeutung für die Wirtschaft der Stadt und des Herzogtums Braunschweig.[1] Sie führte zu einer nachhaltigen Belebung des Braunschweiger Maschinenbaus …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ster — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Konservenindustrie in Braunschweig — Die Konservenindustrie in Braunschweig besaß zwischen ungefähr 1870 und 1945 eine herausragende Bedeutung für die Wirtschaft der Stadt und des Herzogtums Braunschweig.[1] Sie führte zu einer nachhaltigen Belebung des Braunschweiger Maschinenbaus …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der mit Braunschweig verbundenen Personen — Folgende Personen wurden zwar nicht in Braunschweig geboren, sind aber durch ihr Wirken mit der Stadt verbunden. Siehe auch Liste bekannter in Braunschweig geborener Personen Liste der Ehrenbürger von Braunschweig Bürgermedaille der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Felix Aderca — Froim Zelig Aderca Zelicu Froim Adercu Born March 13, 1891(1891 03 13) Puieşti Died December 12, 1962(1962 12 12) (ag …   Wikipedia

  • Boudica — (also spelled Boudicca, formerly known as Boadicea, and known in Welsh culture and legends as Buddug ) (d. AD 60 or 61) was a queen of the Iceni tribe of what is now known as East Anglia who led an uprising of the tribes against the occupying… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”