Hampton Roads
Satellitenfoto des Gebiets

Hampton Roads (wörtlich „Hampton-Reede“) bezeichnet den Wasserweg im US-Bundesstaat Virginia, an dem die Flüsse James-, Nansemond- und Elizabeth River in die Chesapeake Bay münden, und das Ballungsgebiet um den Wasserweg herum. Es ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für die Städte Norfolk, Portsmouth und Newport News. Außerdem ist es ein wichtiger Wasserweg für die United States Navy, der vom Atlantischen Ozean zum Marinestützpunkt und zur Marinewerft in Norfolk und zur Schiffswerft Newport News Shipbuilding führt.

Inhaltsverzeichnis

Region Hampton Roads

Als Hampton Roads wird auch das Ballungsgebiet in Südosten Virginias genannt, das um diesen Wasserweg herum liegt. Es umfasst die Städte Virginia Beach, Norfolk, Portsmouth, Chesapeake und Suffolk im Süden und Newport News, Hampton, Williamsburg und Poquoson im Norden.

In der Region von Hampton Roads leben heute etwa 1,6 Millionen Menschen. Es ist das größte Ballungsgebiet zwischen Washington (D.C.) und Atlanta.

Auch historisch ist diese Region von Bedeutung. Das britische Kolonialreich auf dem Gebiet der USA nahm mit der Gründung der ersten englischen Siedlung in der neuen Welt 1607 in Jamestown seinen Anfang und in Yorktown mit dem Sieg George Washingtons über General Charles Cornwallis 1781 im Unabhängigkeitskrieg sein Ende (bis auf die zeitweise Kontrolle von Florida und Hawaii).

Auf der Wasserstraße wurde während des Amerikanischen Bürgerkriegs die Schlacht von Hampton Roads geschlagen, die zum unmittelbaren Ende der Segelschiffe als Kriegsschiffe führte.

Sprache

In der Gegend wird teils der Tidewater Akzent gesprochen.

Hochschulen

öffentliche, vierjährig

öffentlich, zweijährig

  • Commonwealth College - Hampton
  • Thomas Nelson Community College - Hampton
  • Tidewater Community College

privat

Ausländische Tochterfirmen

Um die Abhängigkeit der Wirtschaft vom Militär zu verringern, versuchen die Regierungen der Gegenden verstärkt, Firmen von außerhalb zur Ansiedlung zu bewegen.

deutsch

36.959768-76.356354

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hampton Roads —   [ hæmptən rəʊds], der Teil des Ästuars des James River, der unmittelbar vor der Mündung in die Chesapeakebai liegt, in Südostvirginia, USA. Die Hampton Roads bilden einen ausgezeichneten Naturhafen. Am Nordufer liegen die Hafenstädte Hampton… …   Universal-Lexikon

  • Hampton Roads — es un nombre que puede referir a: El Área metropolitana de Virginia Beach Norfolk Newport News, comúnmente conocida como Hampton Roads, en Estados Unidos. El puerto o estuario de Hampton Roads, sobre la que se encuentra dicha área metropolitana.… …   Wikipedia Español

  • Hampton Roads — [see HAMPTON2 & ROAD (sense 4)] channel & harbor in SE Va., linking the James River estuary with Chesapeake Bay …   English World dictionary

  • Hampton Roads — Coordinates: 36°58′N 76°22′W / 36.967°N 76.367°W / 36.967; 76.367 …   Wikipedia

  • Hampton Roads — 36°58′N 76°22′W / 36.967, 76.367 …   Wikipédia en Français

  • Hampton Roads — a channel in SE Virginia between the mouth of the James River and Chesapeake Bay: battle between the Monitor and the Virginia 1862. * * * Channel in the U.S. through which the James, Elizabeth, and Nansemond rivers flow into Chesapeake Bay. About …   Universalium

  • Hampton Roads — Canal en Estados Unidos de América en el que confluyen los ríos James, Elizabeth y Nansemond antes de desembocar en la bahía de Chesapeake. Tiene 6 km (4 mi) aprox. de ancho y 12 m (40 pies) de profundidad; ha sido una base militar importante… …   Enciclopedia Universal

  • Hampton Roads — Hamp′ton Roads′ n. geg a channel in SE Virginia between the mouth of the James River and Chesapeake Bay …   From formal English to slang

  • Hampton Roads — geographical name channel SE Virginia through which James & Elizabeth rivers flow into Chesapeake Bay …   New Collegiate Dictionary

  • Hampton Roads — channel, SE Virginia; connects several rivers with Chesapeake Bay; scene of the engagement of the “Monitor” and the “Merrimack,” 1862 …   Webster's Gazetteer

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”