Alois Schwarz (Bischof)
Alois Schwarz3.jpg

Alois Schwarz (* 14. Juni 1952 in Hollenthon, Niederösterreich) ist Bischof von Gurk.

Leben

Er wurde als Sohn der Landwirte Alois Schwarz und Ernestine geb. Sanz geboren. Von 1962 bis 1970 besuchte er das Humanistische Gymnasium der Erzdiözese Wien in Sachsenbrunn bei Kirchberg am Wechsel und wohnte im dortigen Knabenseminar. Am 16. Juni 1970 legte er die Matura ab, trat in das Wiener Priesterseminar ein und studierte Katholische Theologie an der Universität Wien. Am 29. Juni 1976 empfing er das Sakrament der Priesterweihe und promovierte 1981 zum Dr. theol. Anschließend wurde er von 1983 bis 1992 Pfarrer in Krumbach (Niederösterreich) und übernahm am 1. September 1987 die Leitung des Pastoralamtes der Erzdiözese Wien. Am 5. Dezember 1988 verlieh ihm Papst Johannes Paul II. den Titel Kaplan Seiner Heiligkeit und ernannte ihn am 26. Dezember 1996 zum Titularbischof von Mathara in Numidia und zum Weihbischof in Wien. Am 22. Februar 1997 empfing er durch den Wiener Erzbischof Christoph Schönborn die Bischofsweihe, der ihn am 1. August zum Bischofsvikar für das Vikariat Unter dem Wienerwald berief.

Am 22. Mai 2001 wurde er von Johannes Paul II. zum Bischof der Diözese Gurk ernannt und am 23. Juni offiziell in dieses Amt eingeführt.

Im September 2009 wurde er in der katholischen Schülerverbindung Babenberg zu Klagenfurt im MKV als Ehrenmitglied aufgenommen.

Werke

  • Praxis der Predigterarbeitung. Neue Homiletik. Styria, Graz u. Wien 1986, ISBN 3-222-11716-0
  • Pastoraltheologie. Wiener Theologische Kurse, Wien 1990
  • Sorgt euch also nicht um morgen. Ein Bischof zur Zukunft des Glaubens. Styria, Graz u. Wien 2002, ISBN 3-222-12988-6
  • Sakramente. Liebeserklärungen Gottes in den Feiern der Kirche. Styria, Graz u. Wien 2005, ISBN 3-222-13186-4

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Egon Kapellari Bischof von Gurk
seit 2001
---

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alois Schwarz — ist der Name folgender Personen: Alois Schwarz (Chemiker) (1854 1928), mährischer Lehrer und Chemiker Alois Schwarz (Politiker) (1932–2007), österreichischer Politiker, Altbürgermeister von Eisenstadt Alois Schwarz (Bischof) (* 1952),… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarz (Name) — Schwarz ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Schwarz ist ein Übername (Eigenschaftsname) nach der Haarfarbe (wie Braun, Weiß). Darüber hinaus ist er als Jüdischer Familienname Bezeichnung der Fahnenfarbe für die Stämme Joseph… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarz (Familienname) — Relative Häufigkeit des Familiennamens Schwartz in Deutschland (Stand: Mai 2010) Schwarz ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Schwarz ist ein Übername (Eigenschaftsname) nach der Haarfarbe (wie Braun, Weiß). Darüber hinaus ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Gurk — Die folgenden Personen waren Bischöfe der Diözese Gurk: Günther von Krappfeld (1072–1090) Berthold von Zeltschach (1090–1106) Hiltebold (1106–1131) Roman I. (1131–1167) Heinrich I. (1167–1174) Roman II. von Leibnitz (1174–1179) Dietrich I. von… …   Deutsch Wikipedia

  • Alois Kothgasser — Erzbischof Alois Kothgasser Alois Kothgasser SDB (* 29. Mai 1937 in Lichtenegg, Bezirk Feldbach, Steiermark) ist Erzbischof von Salzburg und damit auch Primas Germaniae …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Schwarz — Wappen des Bischofs von Linz seit 2005 Ludwig Schwarz SDB (* 4. Juni 1940 in Bratislava, Slowakei) ist römisch katholischer Bischof von Linz. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Werner (Bischof) — Christian Werner (* 27. Dezember 1943 in Gogolin, Polen) ist ein römisch katholischer Bischof und Militärbischof von Österreich. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen und Auszeichnungen 3 Veröffe …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Schwarz (Priester) — Josef Schwarz (* 9. März 1894 in Mölten; † März 1980) war ein Südtiroler katholischer Priester und Lehrer, der sich auch als Heimatkundler betätigte. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Schwarz — Darstellung von André Thevet (1584): BERTHOLD SCHWARTZ, INVENTEUR de l Artillerie …   Deutsch Wikipedia

  • Bertold Schwarz — Umstrittenes Porträt. Überschrift: BERTHOLD SCHWARTZ, INVENTEUR de l Artillerie. Berthold Schwarz auf einem Brunnen am Freiburger Rathaus …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”