Hermann Amandus Schwarz
Karl Hermann Amandus Schwarz
„Schwarzscher Stiefel“ - eine unendliche Oberfläche und gleichzeitig einen endlichen Inhalt. Der Mantel des zylindrischen Körpers wird dazu in immer kleinere Dreiecke aufgeteilt.

Hermann Amandus Schwarz (* 25. Januar 1843 in Hermsdorf, Schlesien; † 30. November 1921 in Berlin) war ein deutscher Mathematiker. Mit seiner Ehefrau Marie, geb. Kummer (1842-1921), einer Tochter des Mathematikers Ernst Eduard Kummer und der Ottilie, geb. Mendelssohn (Tochter Nathan Mendelssohns und Enkelin Moses Mendelssohns), hatte er sechs Kinder.

Schwarz studierte in Berlin zunächst Chemie, dann durch Einwirken von Kummer und Weierstraß Mathematik. Zwischen 1867 und 1869 war er Professor in Halle, dann an der ETH Zürich. Seit 1875 arbeitete er an der Universität Göttingen und schließlich 1892 an der Berliner Akademie der Wissenschaften.

Schwarz beschäftigte sich insbesondere mit der Funktionentheorie und der Theorie der Minimalflächen. Besonders zu erwähnen sind seine Arbeiten zum riemannschen Abbildungssatz (Schwarz-Christoffel-Transformation), zur Lösung der ersten Randwerteaufgabe für den Kreis und seine Arbeiten über die hypergeometrische Differentialgleichung. Nach ihm benannt sind die Cauchy-Schwarz-Ungleichung, das Schwarzsche Lemma, das Lemma von Schwarz-Pick und der Satz von Schwarz.

Schriften

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hermann Amandus Schwarz — Pour les articles homonymes, voir Schwarz.  En particulier, ne pas confondre avec le mathématicien Laurent Schwartz. Hermann Amandus Schwarz …   Wikipédia en Français

  • Herrmann Amandus Schwarz — Hermann Amandus Schwarz Pour les articles homonymes, voir Schwarz. Hermann Amandus Schwarz, né le …   Wikipédia en Français

  • Herrmann Amandus Schwarz — Hermann Amandus Schwarz (* 25. Januar 1843 in Hermsdorf, Schlesien; † 30. November 1921 in Berlin) war ein deutscher Mathematiker. Mit seiner Ehefrau Marie, geb. Kummer (1842 1921), einer Tochter des Mathematikers Ernst Eduard Kummer und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eugen Amandus Schwarz — Eugene Amandus Schwarz Eugene Amandus Schwarz Pour les articles homonymes, voir Schwarz. Eugene Amandus Schwarz est un …   Wikipédia en Français

  • Eugene Amandus Schwarz — (* 1844 in Schlesien; † 1928) war ein US amerikanischer Entomologe deutscher Herkunft, dessen Hauptinteresse den Käfern galt. Er beeinflusste eine große Zahl amerikanischer Insektenkundler, zum Beispiel Herbert Spencer Barber. Schwarz st …   Deutsch Wikipedia

  • Eugene Amandus Schwarz — Pour les articles homonymes, voir Schwarz. Eugene Amandus Schwarz est un entomologiste américain d’origine …   Wikipédia en Français

  • Eugene Amandus Schwarz — (1844, Silesia 1928) was an American entomologist who specialised in Coleoptera. He studied entomology in Europe then left for the U.S.A. in 1872 where he joined the courses of Hermann August Hagen (1817 1893) at the University of Harvard. Later …   Wikipedia

  • Schwarz (Name) — Schwarz ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Schwarz ist ein Übername (Eigenschaftsname) nach der Haarfarbe (wie Braun, Weiß). Darüber hinaus ist er als Jüdischer Familienname Bezeichnung der Fahnenfarbe für die Stämme Joseph… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Schwarz — Hermann Amandus Schwarz Pour les articles homonymes, voir Schwarz. Hermann Amandus Schwarz, né le …   Wikipédia en Français

  • Hermann Schwarz — ist der Name folgender Personen: Hermann Schwarz (Philosoph) (1864–1951), deutscher Philosoph Hermann Schwarz (Industrieller) (1908–1995), deutscher Wissenschaftler und Industrieller Hermann Schwarz (Fußballspieler) (* 1914), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”