Alpen-Mannsschild
Alpen-Mannsschild
Alpen-Mannsschild (Andosace alpina)

Alpen-Mannsschild (Andosace alpina)

Systematik
Asteriden
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Primelgewächse (Primulaceae)
Unterfamilie: Primuloideae
Gattung: Mannsschild (Androsace)
Art: Alpen-Mannsschild
Wissenschaftlicher Name
Androsace alpina
Lam.

Der Alpen-Mannsschild (Androsace alpina), auch Gletscher-Mannsschild, ist eine Pflanzenart, die zur Gattung Mannsschild (Androsace) in der Familie der Primelgewächse (Primulaceae) gehört.

Diese Art ist namensgebend für die Alpenmannsschildhalde.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Alpen-Mannsschild wächst als mehrjährige Pflanze und bildet einen 1-3 cm hohen, lockeren Rasen oder flache Polster. Die Pflanzenteile sind mit den zwei- bis achtstrahligen Sternhaaren überzogen. Die in Rosetten angeordneten Laubblätter sind 3 bis 6 mm lang. Diese sind länglich-eiförmig bis lanzettlich und nur am Rand, Spitze und Unterseite behaart.

Die einzelnen Blüten sind kurz gestielt und überragen die Blätter kaum oder nur wenig. Die Krone wird 7-8 mm breit und ist rosa oder weiß aber in jedem Fall mit gelbem Schlundring. Der Kelch ist bis zur Mitte geteilt, mit schmal lanzettlichen Zipfeln.

Die Blütezeit reicht von Juni bis August.

Vorkommen

Als Standort bevorzugt die kalkmeidende Pflanze feuchte, lange mit Schnee bedeckte Böden, Schutt und Fels bevorzugt.

Diese Art ist ein Endemit der Alpen, insbesondere in den Silikatketten und gedeiht In Höhenlagen zwischen 2.200 und 4.200 Meter. Der Alpen-Mannsschild gehört somit zu den 10 am höchsten steigenden Alpenpflanzen. Das Verbreitungsgebiet umfasst das Areal von der Dauphiné bis Kärnten und die Steiermark. Er fehlt in Bayern.

In Österreich zerstreut bis selten in den Bundesländern Steiermark, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg (Oberösterreich ungeklärt).

Literatur

Weblinks

 Commons: Alpen-Mannsschild – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mannsschild — Wimper Mannsschild (Androsace chamaejasme) Systematik Kerneudikotyledonen Asteriden …   Deutsch Wikipedia

  • Mannsschild-Miere — (Minuartia cherlerioides) Systematik Kerneudikotyledonen Ordnung: Nelkena …   Deutsch Wikipedia

  • Mannsschild-Steinbrech — (Saxifraga androsacea) Systematik Eudikotyledonen Kerneudikotyledonen …   Deutsch Wikipedia

  • Mannsschild, der — Der Mannsschild, des es, plur. inus. eine Pflanze, wovon die eine Art in Österreich, andere Arten aber auf den Alpen einheimisch sind; Androsace L. Mannsharnisch, Nabelkraut …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Wimper-Mannsschild — Bewimperter Mannsschild Wimper Mannsschild (Andosace chamaejasme) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zw …   Deutsch Wikipedia

  • Dolomiten-Mannsschild — Systematik Asteriden Ordnung: Heidekrautartige (Ericales) Familie: Primelgewächse (Primulaceae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Weichhaariger Mannsschild — Systematik Asteriden Ordnung: Heidekrautartige (Ericales) Familie: Primelgewächse (Primulaceae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Bewimperter Mannsschild — Wimper Mannsschild (Andosace chamaejasme) Systematik Asteriden Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Mannsschild — (Androsace helvetica) Systematik Asteriden Ordnung: He …   Deutsch Wikipedia

  • Vandell-Mannsschild — Systematik Asteriden Ordnung: Heidekrautartige (Ericales) Familie: Primelgewächse (Primulaceae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”