Alpenbalsam
Alpenbalsam
Alpenbalsam (Erinus alpinus)

Alpenbalsam (Erinus alpinus)

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae)
Gattung: Alpenbalsam (Erinus)
Art: Alpenbalsam
Wissenschaftlicher Name
Erinus alpinus
L.

Der Alpenbalsam (Erinus alpinus) gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Weitere Trivialnamen sind Steinbalsam, Alpenleberbalsam oder irreführend Leberbalsam, denn so wird üblicherweise die meist blaublühende Beetpflanze Ageratum houstonianum genannt.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Alpenbalsam wächst als ausdauernde krautige Pflanze lockerrasig und erreicht Wuchshöhen zwischen 5 und 20 cm. Die in grundständigen Rosetten angeordneten Laubblätter sind gestielt, aber die am Stängel verteilt wechselständig angeordneten Laubblätter sind sitzend und bis zu 2 Zentimeter lang. Diese sind spatelig, grob kerbrandig zerstreut behaart.

Die Blüten stehen doldenartig in den obersten Blattachseln. Der Kelch ist tief fünfteilig. Die rotlila Krone wird bis zu 10 mm lang mit 5 mm langer Röhre und flach trichterförmigem, zweilippigem Kronsaum mit fünf Zipfeln.

Die Blütezeit reicht von Juni bis Juli.

Vorkommen

Der Alpenbalsam kommt von den Pyrenäen bis in den Apennin vor. Diese kalkliebende Art bevorzugt als Standort steinige Rasen und Hänge, Geröll und Felsen. Sie ist in den westlichen und mittleren Kalkalpen verbreitet.

In Österreich ist diese Art autochthon ausgestorben. Ehemaliges Verbreitungsgebiet war Vorarlberg und Nordtirol.

Literatur

Weblinks

 Commons: Alpenbalsam – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpenbalsam — Alpenbalsam, ist Rhododendron arboreum …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alpenbalsam, der — Der Alpenbalsam, des es, plur. car. S. Alprose …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Erinus alpinus — Alpenbalsam Alpenbalsam (Erinus alpinus) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Bridge Over the Atlantic — Clachan Bridge Alpenbalsam (Erinus alpinus) Die Clachanbrücke (englisch: Clachan Bridge) wird auch Bridge Over the Atlantic genannt (deutsch: Brücke über den Atlantik). Sie schafft eine Verbindung zwischen dem …   Deutsch Wikipedia

  • Clachan Bridge — Alpenbalsam (Erinus alpinus) Die Clachanbrücke (englisch: Clachan Bridge) wird auch Bridge Over the Atlantic genannt (deutsch: Brücke über den Atlantik). Sie schafft eine Verbindung zwischen dem …   Deutsch Wikipedia

  • Geröllgarten — Steingarten Steingarten Als Steingarten bezeichnet man eine spezielle Gartenform welche unter intensiver Verwendung von Steinen und Kies Pflanzen aus der Gebirgsflora oder trockenheitsresistente Pflanzen beherbergt …   Deutsch Wikipedia

  • Plantaginaceae — Wegerichgewächse Ehrenpreis (Veronica officinalis und Veronica latifolia) Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Rachenblütler — Braunwurzgewächse Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa) Systematik Überabteilung: Samenpflanzen (Sperm …   Deutsch Wikipedia

  • Scrophulariaceae — Braunwurzgewächse Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa) Systematik Überabteilung: Samenpflanzen (Sperm …   Deutsch Wikipedia

  • Braunwurzgewächse — Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa) Systematik Eudikotyledonen Kerneudikotyledonen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”