Horst Siegl



Horst Siegl
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Februar 1969
Geburtsort Ostrov nad OhříTschechoslowakei
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1978–1987 Slavia Karlovy Vary
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1987–1988
1989–1990
1990–1995
1995–1996
1996–2000
2001–2003
2004
2004–2006
2007–2008
2009–
Sparta Prag
RH Cheb
Sparta Prag
1. FC Kaiserslautern
Sparta Prag
Marila Příbram
Viktoria Pilsen
FK Siad Most
Marila Votice
FK Chmel Blšany
7 (01)
39 (07)
138 (66)
13 (00)
121 (60)
85 (25)
13 (05)
63 (27)
0
Nationalmannschaft2
1992
1994–1998
Tschechoslowakei
Tschechien
4 (00)
19 (07)
Stationen als Trainer
2005–2006
2006–2008
FK SIAD Most (Co-Trainer)
Sparta Prag (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Januar 2010
2 Stand: 1. Januar 2010

Horst Siegl (* 15. Februar 1969 in Ostrov nad Ohří) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Spielerkarriere

Seine fußballerische Ausbildung erhielt er seit 1978 bei Slavia Karlovy Vary. 1987 wechselte er zum tschechoslowakischen Erstligisten Sparta Prag. Siegl war zwischen 1988 und 1990 elffacher tschechoslowakischer Juniorenauswahlspieler und erzielte dabei vier Tore. Nachdem er zwischen 1989 und 1990 bei RH Cheb seinen Wehrdienst absolvierte, kehrte er 1990 zu Sparta zurück.

1995 ging Siegl nach Deutschland zum abstiegsbedrohten 1. FC Kaiserslautern und kehrte nach 13 Bundesligaspielen ohne Treffer, dem Gewinn des DFB-Pokals und dem Abstieg des Vereins in die Zweitklassigkeit nach der Saison wieder nach Prag zurück. Im Jahre 2001 verließ er Sparta und wechselte zum FK Marila Příbram. Seit 2004 spielte er für Viktoria Pilsen. Siegl ist seit der Saison 2004/2005 im Aufgebot des FK Siad Most. Im Jahr 2006 beendete er seine Profikarriere und ist seitdem Co-Trainer bei Sparta Prag. Sofern es die Zeit zulässt spielte er für den Viertligisten Marila Votice. Anfang 2009 wechselte er zum FK Chmel Blšany.[1]

Der Stürmer schoss in seinen 409 Spielen in der 1. tschechischen / tschechoslowakischen Liga 175 Tore. In 61 Pokalspielen erzielte er 13 Treffer. Zwischen 1991 und 1998 absolvierte Siegl 23 Spiele für die Fußballnationalmannschaften der Tschechoslowakei und ab 1993 Tschechiens, bei denen er sieben mal ins gegnerischer Tor traf. Siegl ist mit seinen in den 285 Spielen seit 1993 erzielten 124 Treffern Rekordtorschütze der Gambrinus Liga.

Futsal

Nach seinem Karriereende im Profifußball spielt Siegl in unregelmäßigen Abständen Futsal für den tschechischen Erstligisten FC Benago Zruč nad Sázavou.

Trainerkarriere

Siegl begann seine Trainerlaufbahn noch während seiner Spielerkarriere als Assistent von Zdeněk Ščasný beim FK SIAD Most in der Saison 2005/06. Von 2006 bis Ende 2008 war der ehemalige Stürmer Co-Trainer bei Sparta Prag.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Blšanský fotbal ožívá. I s legendou Sieglem fotbal.idnes.cz vom 17. März 2009, zuletzt abgerufen am 4. Januar 2010, tschechisch

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Horst Siegl — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel Retraité …   Wikipédia en Français

  • Horst Siegl — Infobox Football biography playername = Horst Siegl fullname = dateofbirth = birth date and age|1969|2|15 cityofbirth = Abertamy countryofbirth = Czechoslovakia height = nickname = position = Retired currentclub = clubnumber = youthyears =… …   Wikipedia

  • Siegl — ist der Familienname folgender Personen: Dietrich Siegl (* 1954), österreichischer Schauspieler Horst Siegl (* 1969), tschechischer Fußballspieler Otto Siegl (1896–1978), österreichischer Musiker und Komponist Patrik Siegl (* 1976), tschechischer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gambrinus Liga — Verband ČMFS Erstaustragung 1993 …   Deutsch Wikipedia

  • Gambrinus liga — Countries  Czech Republic Confed …   Wikipedia

  • 1. fotbalová liga 1993/94 — Die 1. fotbalová liga 1993/94 (1. Fußball Liga 1993/94) war die erste Spielzeit der höchsten tschechischen Spielklasse im Fußball, der heutigen Gambrinus Liga. Sie wurde vom 14. August 1993 bis 8. Juni 1994 mit einer Winterpause vom 29. November… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechische Fußballmeisterschaft 1993/94 — Die 1. fotbalová liga 1993/94 (1. Fußball Liga 1993/94) war die erste Spielzeit der höchsten tschechischen Spielklasse im Fußball, der heutigen Gambrinus Liga. Sie wurde vom 14. August 1993 bis 8. Juni 1994 mit einer Winterpause vom 29. November… …   Deutsch Wikipedia

  • AC Sparta Prag — Sparta Prag Voller Name AC Sparta Praha fotbal, a. s. Gegründet 1893 Vereinsfarben Blau Gelb Rot …   Deutsch Wikipedia

  • DSO Spartak LZ Plzeň — Viktoria Pilsen Voller Name FC Viktoria Plzeň a.s. Gegründet 1911 Vereinsfarben Rot Blau …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”