Altkatholische Kirche Kroatien

Die Kroatische Altkatholische Kirche (Hrvatska starokatolička crkva) wurde nach dem Ersten Weltkrieg von national gesinnten Katholiken in Kroatien gegründet, die Marko Kalogjerá zu ihrem Bischof wählten und um Aufnahme in die Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen baten. Ende 1923 empfing Adalbert Schindelar, der erste Bischof der Altkatholischen Kirche Österreichs, eine Delegation und unterzeichnete eine Erklärung, welche diese Kirche als Teil der staatlich anerkannten Altkatholischen Kirche Österreichs auswies. Das kroatische Bistum erhielt in der Folge die staatliche Anerkennung als altkatholische Kirche im Königreich Jugoslawien.[1]

Nachdem Kalogjerá gegen Bezahlung kirchliche Ehen annullierte, schloss ihn die Internationale Bischofskonferenz (IBK) der Utrechter Union aus ihren Reihen aus. In der Folge kam es zur Spaltung in eine Minderheit, die Bischof Kalogjerá folgte, und eine Mehrheit, die in Einheit mit der Utrechter Union verblieb. Während des Zweiten Weltkriegs wurden die damals rund einhundert altkatholischen Gemeinden durch die Allianz von römisch-katholischem Klerus und dem Ustascha-Staat von Ante Pavelić fast vollständig aufgerieben.[2]

Heute existieren Pfarreien in Šaptinovci, Dubrave Donje (Bosnien-Herzegowina) und in Zagreb; die Zagreber Gemeinde besitzt zwei Kirchengebäude und einen altkatholischen Friedhof aus den 1930er Jahren. Im September 2010 waren vier Priester und ein Diakon tätig. [3]

Die Altkatholische Kirche Kroatien steht unter der Jurisdiktion eines Delegaten der IBK. Zurzeit wird dieses Aufgabe von Altbischof Bernhard Heitz wahrgenommen.[4]

Einzelnachweise

  1. Christian Blankenstein-Halama: Zum 80. Jahrestag der Weihe des 1. altkatholischen Bischofs in Österreich, Bischof Adalbert Schindelar (1. September 1925), eingesehen am 6. März 2011.
  2. Christian Flügel: Die Utrechter Union und die Geschichte ihrer Kirchen. Verlag Books on Demand, Norderstedt 2006; ISBN 3-8334-6069-5; S. 56–57.
  3. Georg Spindler: Neuer Aufbruch. Bericht aus dem September 2010, aufgerufen am 12. März 2011.
  4. Georg Spindler: Bischof, sag bitte „Hvaljen Isus!“. Synode der kroatischen Alt-Katholiken. In: Christen heute. Zeitschrift der Alt-Katholiken für Christen heute. Heft 52 (2008), S. 271–272.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altkatholische Kirche — Verteilung der altkatholischen Kirche Utrechter Union …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche in der Tschechischen Republik — Altkatholische Kirche in Tschechien Basisdaten Fläche: 78.864 km² Mitgliedschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche in Österreich — Altkatholische Kirche Österreichs Basisdaten Fläche: 83.871[1] Mitgliedschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche (Begriffsklärung) — Altkatholische Kirche bezeichnet die in der Utrechter Union zusammengeschlossenen selbständigen altkatholischen Orts bzw. Nationalkirchen: Alt Katholische Kirche der Niederlande Alt Katholische Kirche in Deutschland Christkatholische Kirche der… …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche der Niederlande — Alt Katholische Kirche der Niederlande Basisdaten Fläche: 41.528 km² Mitgliedschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche in Deutschland — Katholisches Bistum der Alt Katholiken Basisdaten Fläche: 357.104,07 km²[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche in Skandinavien — Die Altkatholische Kirche in Schweden und Dänemark (Gammalkatolska Kyrkan i Sverige bzw. Gammelkatolsk Kirke i Danmark) entstand auf die Initiative von Pfarrer Sven H. Jakobsson, der aus der lutherischen Staatskirche Schwedens austrat und 1972… …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche in Italien — Die Chiesa vetero cattolica italiana dell Unione di Utrecht (Italienische Altkatholische Kirche der Utrechter Union), die von der „Chiesa Vetero Cattolica Italiana“ und der „Chiesa Vetero Cattolica Indipendente in Europa“ zu unterscheiden ist,… …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche Österreichs — Diözesangebiet Basisdaten Kirchengemeinschaft Utrechter Union Leitun …   Deutsch Wikipedia

  • Altkatholische Kirche in Tschechien — Basisdaten Fläche: 78.864 km² Mitgliedschaft: Utrechter Union Bischof …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”