Alvin Ailey
Alvin Ailey

Alvin Ailey (* 5. Januar 1931 in Rogers, Texas; † 1. Dezember 1989 in Manhattan, New York) war ein US-amerikanischer Tänzer und Choreograf.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Alvin Ailey war ein afroamerikanischer Tänzer und Choreograf des Modern Dance. Er gründete das Alvin Ailey American Dance Theater. Mit 58 starb er an AIDS [1]

Ailey wurde von seiner damals 17-jährigen Mutter, Lula Cooper, in Rogers, Texas, geboren. Früh schon entwickelte sich sein Interesse in Tanz. 1943 zog er mit seiner Mutter nach Los Angeles.

Dort angekommen begann er sofort Tanzunterricht bei der Choreografin Katherine Dunham zu nehmen und später dann auch bei Lester Horton. Parallel zu diesem Unterricht besuchte Ailey Collegekurse in romanischen Sprachen. Mehrmals war Ailey auch an der UCLA, dem Los Angeles City College sowie an der University of California at Berkeley eingeschrieben. Er studierte die Texte von Autoren wie James Baldwin, Langston Hughes, und Carson McCullers. Dennoch war Ailey vor allem von den Choreografien Hortons begeistert. Diese basierten auf klassischen Theaterstücken, Bildern von Paul Klee, Gedichten von Garcia Lorca und der Musik von Duke Ellington und Igor Stravinsky sowie auf mexikanischen Belangen. Als Lester Horton schließlich 1953 starb, übernahm Ailey mit 22 Jahren dessen Nachfolge. Er wurde zum Direktor und Choreografen des Lester Horton Dance Theater. Innerhalb eines Jahres schuf er drei neue Werke für Hortons Kompanie: Creation of the World, According to St. Francis, sowie Mourning Morning.

Das Alvin Ailey American Dance Theater

1958 gründete Ailey seine eigene Tanzkompanie, in der er hauptsächlich Afroamerikaner beschäftigte. Eine seiner wichtigsten Produktionen war Langston Hughess Jericho-Jim Crow (1964).

Durch die von den US-Behörden geförderten internationalen Tourneen des Alvin Ailey American Dance Theater wurde der Modern Dance auf der ganzen Welt beliebter. Ein Ergebnis dieser Tourneen war Aileys choreografisches Meisterwerk Revelations, basierend auf Aileys persönlichen Erfahrungen darüber, als Afroamerikaner im Süden aufzuwachsen. Das Stück ist unter dem bekanntesten und meistgesehenen modernen Choreografien.

Ailey wurde durch die Umbenennung der West 61st Street (zwischen der Amsterdam und Columbus Avenue in New York City) in "Alvin Ailey Way" ein Denkmal gesetzt; zwischen 1989 und 2005 war hier auch das Alvin Ailey American Dance Theater angesiedelt, bis es in ein neueres und größeres Gebäude zwischen West 55th Street und der Ninth Avenue umzog. 1988 erhielt Ailey außerdem eine Ehrung im Kennedy Center.

Literatur

  • Alvin Ailey, A. Peter Bailey: Revelations: The Autobiography of Alvin Ailey. Carol, Secaucus, New Jersey 1995, ISBN 1-55972-255-X.
  • Thomas F. DeFrantz: Dancing Revelations: Alvin Ailey's Embodiment of African American Culture. Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-515419-3.

Einzelnachweise

  1. Jennifer Dunning: Frail, Strong and Dance Incarnate. In: New York Times, 23. Oktober 1996, S. 2. Abgerufen am 3. Oktober 2006. 

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alvin Ailey — photographié par Carl van Vechten Naissance 5 janvier& …   Wikipédia en Français

  • Alvin Ailey — Saltar a navegación, búsqueda Alvin Ailey Alvin Ailey Jr. (5 de enero de 1931, Rogers, Texas 1 de diciembre de 1989, Nueva York) fue un bailarín y coreógrafo estadounidense. En …   Wikipedia Español

  • Alvin Ailey — Infobox actor name = Alvin Ailey Jr. |thumb|200px|right|Alvin Ailey caption = Alvin Ailey in the 1940s birthname = birthdate = January 5, 1931 birthplace = Rogers, Texas, United States deathdate = death date and age|1989|12|1|1931|1|5 deathplace …   Wikipedia

  • Alvin Ailey — (1931 1989) African American dancer and choreographer, founder of the Alvin Ailey American Dance Theater …   English contemporary dictionary

  • Alvin Ailey — noun United States choreographer noted for his use of African elements (born in 1931) • Syn: ↑Ailey • Instance Hypernyms: ↑choreographer …   Useful english dictionary

  • Alvin Ailey American Dance Theatre — Alvin Ailey American Dance Theater, AAADT Bild nicht vorhanden Gründer: Alvin Ailey Gegründet: 1958 Heimatstadt: New York City Mitglieder: Judith Jamison, Masazumi Chaya übernahmen die künstlerische Leitung Technik: Modern und Afro Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Alvin Ailey American Dance Theater — Alvin Ailey American Dance Theater, AAADT Bild nicht vorhanden Gründer: Alvin Ailey Gegründet: 1958 Heimatstadt: New York City Mitglieder: Judith Jamison (emeritiert), Robert Battle (künstlerische Leitung) Technik: Mod …   Deutsch Wikipedia

  • Alvin Ailey American Dance Theater — The Alvin Ailey American Dance Theater is a modern dance company based in New York, New York. It was founded in 1958 by choreographer and dancer Alvin Ailey. It is made up of 30 dancers as well as artistic director Judith Jamison and associate… …   Wikipedia

  • Alvin Ailey American Dance Theater — 40° 46′ 01″ N 73° 59′ 13″ W / 40.767, 73.9869 L …   Wikipédia en Français

  • Alvin Ailey American Dance Theater — famous modern dance troupe mainly composed of African American dancers …   English contemporary dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”