Amagiri
Naval Ensign of Japan.svg
HIJMS Amagiri.jpg
Schiffsdaten
Bauwerft: Ishikawajima-Werft, Tokyo
Kiellegung: 28. November 1928
Stapellauf: 27. Februar 1930
Indienststellung: 10. November 1930
Außerdienststellung: Kriegsverlust
Verbleib: 23. April 1944 durch Minendetonation versenkt
Technische Daten
Verdrängung: 2.050 t
Länge: 115,2 m (378 ft)
Breite: 10,4 m (34 ft)
Tiefgang: 3,2 m (10,5 ft)
Geschwindigkeit: 38 Knoten
Besatzung: 197 Offiziere und Mannschaften
Bewaffnung:

Die Amagiri (jap. 天霧) war ein Zerstörer der Fubuki-Klasse der Japanischen Marine. Sie wurde am 28. November 1928 auf der Ishikawajima-Werft in Tokio auf Kiel gelegt. Der Stapellauf fand am 28. Februar 1930 statt, und am 10. November 1930 wurde sie in Dienst gestellt.

Zunächst nahm sie vor allem an Gefechtsübungen teil. 1934 wurde sie gemeinsam mit anderen japanischen Schiffen in einem Sturm in der Koreastraße leicht beschädigt. Der Zerstörer nahm am Zweiten Chinesisch-Japanischen Krieg teil und wurde der 20. Zerstörerdivision zugeteilt.

Im Zweiten Weltkrieg nahm das Schiff im Dezember 1941 an der erfolgreichen japanischen Landung in Singora, Thailand auf der malaiischen Halbinsel teil.

Im Januar 1942 griff sie vor Malaya zwei britische Zerstörer an, wobei sie die HMS Thanet versenken konnte. Im Februar unterstützte sie die japanische Landung auf Java. Im April wurde sie der südlichen Gruppe der Unterstützungskräfte bei der Operation C, Angriffe auf alliierte Schifffahrt entlang der Ostküste von Indien, zugeteilt. Am 6. April 1942 konnte die Amagiri gemeinsam mit der Schweren Kreuzern Mikuma und Mogami drei alliierte Handelsschiffe vor der indischen Küste versenken. Danach wurde sie der Hauptflotte zugeteilt, die unter Admiral Yamamoto in der Schlacht um Midway den Amerikanern unterlag. Im August lief sie zu den Salomonen, um die amerikanische Landung auf Guadalcanal zu bekämpfen. Sie war sehr aktiv in der Schlacht um Guadalcanal, bei den Gefechten in den zentralen Salomonen und nahm auch an der Schlacht im Kula-Golf teil.

Am 2. August 1943, als sie Verstärkungstruppen nach Port Vila brachte, rammte sie das PT-Schnellboot PT-109 und bekämpfte einige andere Schnellboote in der Blackettstraße südlich von Kolombangara. Dadurch erreichte sie eine gewisse Bekanntheit, da der Kommandant des PT-109 der damalige Leutnant und spätere Präsident John F. Kennedy war.

In der Nacht vom 24. auf den 25. November 1943 war sie wiederum unterwegs, um Verstärkungstruppen nach Bougainville zu bringen. In der darauf folgenden Schlacht bei Kap St. George konnten sie den amerikanischen Zerstören entkommen.

Am 23. April 1944 lief sie vor Borneo auf eine Mine und sank.

Wo das Wrack der Amagiri genau liegt, war sehr lange unbekannt, bis es am 10. Oktober 2003 nach langer Suche von einem Tauchteam der MV Empress entdeckt und erforscht wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amagiri — Saltar a navegación, búsqueda IJN Amagiri El destructor Amagiri Historial …   Wikipedia Español

  • Japanese destroyer Amagiri — The Amagiri (天霧 Misty Rain ) was one of 20 Fubuki class destroyers of the Imperial Japanese Navy. She was laid down at the Ishikawajima dockyard at Tokyo, Japan on 28 November 1928, launched 27 February 1930, and commissioned 10 November 1930.… …   Wikipedia

  • Motor Torpedo Boat PT-109 — This article is about the boat. For the song, see PT 109 (song). For the film, see PT 109 (film). LTJG Kennedy (standing at right) on the PT 109 in 1943. For other Ids see[1] Career (United States) …   Wikipedia

  • Battle of Kula Gulf — Infobox Military Conflict conflict=Battle of Kula Gulf caption=USS Helena and St. Louis in action at Kula Gulf, seen from Honolulu partof=the Pacific Theater of World War II date=6 July 1943 place=Kolombangara, Solomon Islands result=Inconclusive …   Wikipedia

  • Schlacht im Kula-Golf — Teil von: Zweiter Weltkrieg, Pazifikkrieg Hel …   Deutsch Wikipedia

  • Asagiri class destroyer — JDS Yugiri anchored in the Solent Class overview Builders: IHI Corporation Hitachi Zosen Corporation Sumitomo Heavy Indust …   Wikipedia

  • Hakuōki — 薄桜鬼 〜新選組奇譚〜 (Hakuōki Shinsengumi Kitan ) Genre Aventure, Romance, Harem inversé, Samouraï Jeu Type Jeu d aventure, Simulation de drague Classification CERO : C ( …   Wikipédia en Français

  • PT boat — PT 105 at high speed PT Boats were a variety of motor torpedo boat (hull classification symbol PT , for Patrol Torpedo ), a small, fast vessel used by the United States Navy in World War II to attack larger surface ships. The PT boat squadrons… …   Wikipedia

  • Naval Battle of Guadalcanal — Part of the Pacific Theater of World War II …   Wikipedia

  • Midway order of battle — This is the order of battle for the World War II Battle of Midway. Contents 1 Overview 2 Japanese Combined Fleet 2.1 First Fleet 2.2 Second Fleet (Midway Invasion …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”