Amke Dietert-Scheuer

Amke Dietert-Scheuer (* 14. Mai 1955 in Brake) ist eine Politikerin (GRÜNE).

Ihr Abitur absolvierte sie 1975, anschließend studierte sie Germanistik, Philosophie und Orientalistik/Turkologie in Mainz und Hamburg, 1983 alsovierte sie ihr erstes und 1987 ihr zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Hamburg. Von 1987 bis 1988 war sie Universitätslektorin in Istanbul.

Den GRÜNEN trat sie 1989 bei. Vom 10. November 1994 bis 26. Oktober 1998 und vom 5. Februar 2002 bis 17. Oktober 2002 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages. Sie wurde jeweils über die Landesliste der Partei Bündnis 90/Die Grünen (Grüne) in Hamburg gewählt. Nachdem die Grünen bei der Bundestagswahl 1998 in Hamburg nur noch ein Mandat anstatt zwei wie 1994 erhielten, schied sie aus dem Bundestag aus. Da die Abgeordnete Kristin Heyne jedoch am 30. Januar 2002 verstarb, kehrte sie am 5. Februar 2002 in den Bundestag zurück, dem sie noch bis Oktober 2002 angehörte. Bei der Bundestagswahl 2002 kandidierte sie nicht mehr.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dietert-Scheuer — Amke Dietert Scheuer (* 14. Mai 1955 in Brake) ist eine Politikerin (GRÜNE). Sie ist verwitwet. Ihr Abitur absolvierte sie 1975, anschließend studierte sie Germanistik, Philosophie und Orientalistik/Turkologie in Mainz und Hamburg, 1983… …   Deutsch Wikipedia

  • Scheuer (Begriffsklärung) — Scheuer ist der Name eines Ortsteils von Hückeswagen in Nordrhein Westfalen, siehe Scheuer ein Ortsteil der Gemeinde Mintraching in Bayern ein Synonym für Scheune eine Gefäßform, siehe Scheuer (Gefäß) Scheuer ist der Name von folgenden Personen… …   Deutsch Wikipedia

  • Scheuer — bezeichnet ein Synonym für Scheune eine Gefäßform, siehe Scheuer (Gefäß) einen Ortsnamen: Scheuer (Hückeswagen), Ortsteil der Stadt Hückeswagen, Oberbergischer Kreis, Nordrhein Westfalen Scheuer (Mintraching), Ortsteil der Gemeinde Mintraching,… …   Deutsch Wikipedia

  • Green Party faction (Bundestag) — The German Green Party ( Bündnis 90/Die Grünen ) has been present in the German parliament (Bundestag) continuously since March 29 1983 as a parliamentarian party. The faction in the 10th Bundestag, 1983 1987 Scoring 5.6% in the federal… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Di — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (14. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 14. Wahlperiode (1998–2002). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1998 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (13. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 13. Wahlperiode (1994–1998). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1994 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • 1955 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | ► ◄◄ | ◄ | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 14. Mai — Der 14. Mai ist der 134. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 135. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 231 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage April · Mai · Juni 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Dorfschützer — Das Dorfschützersystem (Türkisch: koruculuk sistemi) ist der Versuch der Türkei, die örtliche Bevölkerung im Osten und Südosten des Landes mit Hilfe paramilitärischer Verbände vor Übergriffen der PKK zu schützen. Inhaltsverzeichnis 1 Ursachen und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”