Amos Eaton
Amos Eaton

Amos Eaton (* 17. Mai 1776 in New Concord, New York; † 10. Mai 1842 in Troy, New York) war ein amerikanischer Lehrer, Wissenschaftler und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Eaton“.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Nach seiner Promotion wurde er zur New York state bar zugelassen und praktizierte acht Jahre lang als Anwalt. Als er nach Albany zog, gab Eaton seine anwaltliche Karriere zu Gunsten seiner Interessen auf dem Gebiet der Naturwissenschaften auf.

Zusammen mit Stephen Van Rensselaer III war er Mitbegründer der The Rensselaer School (bekannt als Rensselaer Polytechnic Institute) im Jahre 1824. Eaton war Senior Professor an The Rensselaer School bis zu seinem Tode 1842. Unter seiner Leitung wurde Troy eine Konkurrenz zu London in England als einem Zentrum für geologische Forschungen im 19. Jahrhundert.

Ehrentaxon

Im zu Ehren wurde die Gattung Eatonia Raf. der Pflanzenfamilie der Süßgräser (Poaceae) benannt.

Werke (Auswahl)

  • A Botanical Dictionary and Manual of Botany for the Northern States (1817)
  • Manual of Botany for North America (1836)
  • North American Botany (1840) - zusammen mit John Wright

Eatons Studenten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amos Eaton — Saltar a navegación, búsqueda Amos Eaton Amos Eaton (1776 1842) Nacimiento 17 de mayo 1776 …   Wikipedia Español

  • Amos Eaton — Infobox Scientist name = Amos Eaton box width = image width =150px caption = Amos Eaton (1776 1842) birth date = May 17, 1776 birth place = death date = 10 May, 1842 death place = residence = citizenship = nationality = ethnicity = field = Botany …   Wikipedia

  • Amos Eaton — Pour les articles homonymes, voir Eaton (homonymie). Amos Eaton Amos Eaton est un géologue et un botaniste américain, né le 17 mai 1776 dans la paroisse de New C …   Wikipédia en Français

  • Amos Eaton Hall — is the current home of the [http://www.math.rpi.edu/index.html Department of Mathematical Sciences] at Rensselaer Polytechnic Institute in Troy, NY. It is named for Amos Eaton, the co founder and first senior professor of Rensselaer. Amos Eaton… …   Wikipedia

  • Amos Beebe Eaton — Amos B. Eaton Amos Beebe Eaton (* 12. Mai 1806 in Catskill, New York; † 21. Februar 1877 in New Haven, Connecticut) war ein US amerikanischer Brigadegeneral der US Army im Sezessionskrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Eaton — ist der Name folgender Orte: im Vereinigten Königreich: Eaton (Shropshire) in den Vereinigten Staaten: Eaton (Arkansas) Eaton (Colorado) Eaton (Idaho) Eaton (Indiana) Eaton (Kansas) Eaton (Maine) Eaton (New York) Eaton (Ohio) Eaton (Tennessee)… …   Deutsch Wikipedia

  • Eaton (surname) — Eaton is a surname, and may refer to:;Academics *Amos Eaton, scientist and educator *Nathaniel Eaton, the first schoolmaster of Harvard College;Arts *Charles Warren Eaton, American landscape artist *Edith Maude Eaton, author *Gerald Eaton,… …   Wikipedia

  • Eaton (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 2 Économie …   Wikipédia en Français

  • Amós (nombre) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Amós. Amós El profeta Amós Origen Hebreo Género Masculino Santoral …   Wikipedia Español

  • Amos — (‏עמוס‎) ist ein hebräischer männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”