Amy Tan
Amy Tan

Amy Tan (chinesisch: 譚恩美; pinyin: Tán Ēnměi) (* 19. Februar 1952 in Oakland, Kalifornien) ist eine chinesisch-amerikanische Schriftstellerin. Tan schreibt in ihren Werken über die Begegnung der traditionell chinesischen mit den amerikanischen Sitten.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Amy Tan wurde in Oakland (Kalifornien) als Tochter chinesischer Einwanderer geboren. Ihre Eltern waren der Elektrotechniker und Baptistenpfarrer John Tan und seine Frau Daisy, eine Krankenschwester. Tan war 14 Jahre alt, als ihr Vater und ihr älterer Bruder an Gehirntumoren starben. Kurz darauf zog sie mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder Peter nach Montreux, wo sie ihren Schulabschluss machte. Sie studierte Sprachwissenschaften an der San José State University und schrieb sich nach ihrem Master in das Doktorandenprogramm der University of California ein, zunächst in Santa Cruz, dann in Berkeley, brach das Promotionsvorhaben jedoch ab und begann als Kinderlogopädin zu arbeiten.[1]

Bekannt wurde Amy Tan mit den Büchern Die Frau des Feuergotts und Töchter des Himmels, das unter ihrer eigenen Regie verfilmt wurde. Weitere Werke sind z. B. Die hundert verborgenen Sinne und The Opposite of Fate: A Book of Musings, eine Sammlung von nicht fiktiven Essays. Zudem schrieb sie zwei Kinderbücher: Die Mondfrau (1992) und Die chinesische Samtkatze (1994). Ihre Bücher wurden in 35 Sprachen übersetzt.

Das Libretto für die 2008 an der San Francisco Opera uraufgeführte Vertonung ihres Bestsellers The Bonesetter's Daughter schrieb Amy Tan selbst. Komponist der Oper ist Stewart Wallace.

1974 heiratete sie den Buchhalter Lou DeMattei und lebt nun mit ihm in Sausalito.

Amy Tan ist Backgroundsängerin und Percussionistin in der Amateurband Rock Bottom Remainders, die ausschließlich aus berühmten Schriftstellern, Journalisten und Drehbuchautoren besteht.

Werke

Romane

  • The Joy Luck Club, 1989 (dt. Töchter des Himmels, 1992)
  • The Kitchen God's Wife, 1991 (dt. Die Frau des Feuergottes, 1993)
  • The Hundred Secret Senses, 1995 (dt. Die hundert verborgenen Sinne, 1998)
  • The Bonesetter's Daughter, 2001 (dt. Das Tuschezeichen, 2003)
  • Saving Fish from Drowning, 2005 (dt. Der Geist der Madame Chen, 2006)

Kinderbücher

  • The Moon Lady, 1992 (mit Gretchen Schields) (dt. Die Mondfrau, 1993)
  • Sagwa, The Chinese Siamese Cat, 1994 (mit Gretchen Schields) (dt. Die chinesische Samtkatze, 1994)

Anthologien

  • The Best American Short Stories 1999, 1999 (mit Katrina Kenison)

Sachliteratur

  • Mid-Life Confidential: The Rock Bottom Remainders Tour America With Three Cords and an Attitude, 1994 (mit Dave Barry, Stephen King, Tabitha King, Barbara Kingsolver)
  • Mother, 1996 (mit Maya Angelou, Mary Higgins Clark)
  • The Opposite of Fate: A Book of Musings, 2003 (dt. Die andere Seite des Himmels: Gedanken über das Leben, 2005)

Auszeichnungen (Auswahl)

  • Bay Area Book Reviewers Award
  • Commonwealth Gold Award
  • American Library Associations's Notable Books
  • American Library Association's Best Book for Young Adults
  • New York Times Notable Book
  • Booklist Editors Choice

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lebenslauf (engl.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amy Tan — Saltar a navegación, búsqueda Amy Tan Nombre Amy Tan Nacimiento 19 de febrero de 1952 Oakland, California, Estados Unidos Ocupación Nov …   Wikipedia Español

  • Amy Tan — Amy Tan. Amy Tan (en chinois: 譚恩美; pinyin: Tán Enmei) est une écrivaine sino américaine née le 19 février 1952. Sommaire 1 B …   Wikipédia en Français

  • Amy Tan — Infobox Writer imagesize = name = Amy Tan caption = pseudonym = birthname = birthdate = birth date and age|1952|02|19|mf=y birthplace = Oakland, California, United States deathdate = deathplace = occupation = Writer nationality = American genre …   Wikipedia

  • Tan Enmei — Amy Tan Amy Tan (chinesisch: 譚恩美; pinyin: Tán Ēnměi) (* 19. Februar 1952 in Oakland, Kalifornien) ist eine chinesisch amerikanische Schriftstellerin. Tan schreibt in ihren Werken über die Begegnung der traditionell chinesischen mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Tán Ēnměi — Amy Tan Amy Tan (chinesisch: 譚恩美; pinyin: Tán Ēnměi) (* 19. Februar 1952 in Oakland, Kalifornien) ist eine chinesisch amerikanische Schriftstellerin. Tan schreibt in ihren Werken über die Begegnung der traditionell chinesischen mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • TAN — als Abkürzung steht für: Transaktionsnummer, ein Begriff im elektronischen Bankgeschäft Tansania, nach dem Ländercode des olympischen Komitees Tierrechts Aktion Nord (früher Tierschutz Aktiv Nord), eine Organisation englisch total acid… …   Deutsch Wikipedia

  • amy — 1. (amy) (9083↑, 2996↓) to take, hold, or steal your heart. a person who is a soulmate. a good lover. she pulled an amy on my heart. (she stole or holds my heart) my heart was amyied. (my heart was stolen) watch out she will amy you. (she will… …   Urban English dictionary

  • Amy — Infobox Given Name Revised name = Amy imagesize= caption= pronunciation= gender = Female meaning = beloved region = origin = Old French related names = Amelia, Aimee, Amie, Emily footnotes = Amy is a given name, a variant of Aimee , which means… …   Wikipedia

  • Tan (surname) — This article is about the Chinese surname 譚 , which is pronunced as Tán in Mandarin Chinese.Is Taam in Cantonese Phonetic, 譚 in English is Tam in Canton and Hong Kong. For another Chinese surname 陳 that is pronunced as Tân in Min Nan Chinese, see …   Wikipedia

  • Amy Dumas — Nacimiento 14 de abril de 1975 (36 años)[1] …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”