Analyse

Eine Analyse ist eine systematische Untersuchung, bei der das untersuchte Objekt oder Subjekt in seine Bestandteile zerlegt wird und diese anschließend geordnet, untersucht und ausgewertet werden. Dabei dürfen die Vernetzung der einzelnen Elemente und deren Integration nicht außer Acht gelassen werden.

Inhaltsverzeichnis

Etymologie

Analyse stammt vom griechischen ανάλυση analyse und vom altgriechischen Verb αναλύσειν analysein „auflösen“. Das wurzelverwandte Analysis hingegen entstammt einer älteren, gelehrteren griechischen Wortform (ανάλυσις) und wird spezifisch für die mathematische Lehre der Differential- und Integralrechnung verwendet – im heutigen Griechisch hingegen sagt man zu allen Bedeutungen ανάλυση „Analyse“.

Das Gegenteil der Analyse – unter dem Aspekt des „Auflösens in Einzelbestandteile" – ist die Synthese („Zusammensetzen“).

Grundlagen

Je nach Wissenschaftszweig werden für Analysen verschiedene Methoden benutzt.

Naturwissenschaften

In der Analytischen Chemie geht es darum, die Einzelbestandteile von zusammengesetzten Stoffen oder Lösungen, welche als Analysenprobe bezeichnet werden, mit chemischen und physikalischen Methoden zu ermitteln. Dabei wird zwischen qualitativer („Welche Stoffe sind vorhanden?“) und quantitativer Analyse („Wie viel eines bestimmten Stoffes ist vorhanden?“) unterschieden. In der biochemischen Analyse werden Kombinationen von chemischen, physikalischen und biologischen Methoden angewendet wie z. B. bei Immunoassays mithilfe von Antikörpern und/oder Enzymen oder bei der DNA-Sequenzanalyse mit vorangehender Probenamplifikation durch PCR.

Ein weiterer Aspekt des Analysebegriffes ist die Strukturaufklärung einer unbekannten Verbindung in der Anorganischen Chemie oder der Organischen Chemie. Von Strukturaufklärung spricht man, wenn die Struktur der Verbindung zum ersten Mal oder ohne Vergleichsdaten aufgefunden werden muss, von Identifizierung, wenn es Referenzmaterial gibt, wenn es also nur darum geht, die Identität der chemischen Verbindung einer Probe mit einer bereits bekannten Verbindung festzustellen. Hilfsmittel bei der Strukturaufklärung sind vor allem Chemische Analyse (Elementarzusammensetzung), 1H-NMR-Spektroskopie, 13C-NMR-Spektroskopie, Massenspektrometrie, IR-Spektroskopie, eventuell auch UV-VIS-Spektroskopie. Auch Aufbaureaktionen, Abbaureaktionen oder Derivatisierungsreaktionen können zur Anwendung kommen. Strukturbeweis ist oder war in solchen Fällen zum Beispiel die Synthese der vermuteten Verbindung mit Hilfe bekannter, definierter Reaktionstechniken. Zur Identifizierung dienen ebenfalls Spektrenvergleiche (aus der Literatur oder mit Hilfe von Datenbanken); hinzu kommen Vergleiche mit Hilfe chromatografischer Verfahren, mit Hilfe von Brechzahlen, Siedepunkten, Schmelzpunkten und Mischschmelzpunkten.

Geisteswissenschaften

In Geisteswissenschaften ist die Analyse eines Sachverhalts in allen Untersuchungen und Studien ähnlich ausgerichtet. In allen Wissenschaften, die sich mit Kunst und kulturellen Leistungen beschäftigen, insbesondere der Kunsttheorie, ist die Analyse die Untersuchung der formalen Aspekte der Informationsquelle und der erste Schritt zu einer Interpretation eines Werkes.

Immanuel Kant (1724–1804) unterschied zwischen analytischen und synthetischen Urteilen. Die analytischen Urteile nannte er Erläuterungsurteile, die synthetischen Erweiterungsurteile (KrV B 11). Analytische Urteile setzen nach seiner Kritik der reinen Vernunft synthetische voraus, „denn wo der Verstand vorher nichts gefunden hat, da kann er auch nichts auflösen“, d. h. analysieren (KrV B 130).

Methoden der Analyse

Die meisten Wissenschaftszweige (z. B. Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Ingenieurswissenschaften, usw.) verwenden für Analysen bestimmte statistische Werkzeuge. Die Datenanalyse entspricht dabei der Phase der Auswertung und anschließenden Interpretation der gesammelten Daten. Das Ziel einer solchen Analyse ist meist die Feststellung eines Ist-Zustandes oder die Erforschung der Ursachen dieses Ist-Zustandes. Die Analysephase ist meist nur ein unweigerlich nötiger Schritt, um bestehende Probleme zu lösen oder eine Situation zu verbessern. Diese Methode hat auch ihre Grenzen.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Analyse – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Analyse — Analyse …   Deutsch Wörterbuch

  • analyse — [ analiz ] n. f. • fin XVIe; gr. analusis « décomposition, résolution » I ♦ (Idée de « décomposition »). 1 ♦ Action de décomposer un tout en ses éléments constituants. Faire l analyse d un roman, d une pièce de théâtre. ⇒ compte rendu, 2.… …   Encyclopédie Universelle

  • Analyse — «Analyse» Сингл The Cranberries Выпущен 2001 Формат CD Жанр Альтернативный рок Длительность 4:07 Лейбл MCA Records …   Википедия

  • Analyse — Sf Zergliederung, Untersuchung erw. fach. (15. Jh., Form 18. Jh.) Entlehnung. Zunächst in der Form analysis entlehnt aus ml. analysis, aus gr. análysis, einem Nomen actionis zu gr. analӯein zergliedern, auflösen , zu gr. lӯein lösen und gr. ana… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Analyse — may refer to:*Analyse, to undertake procedures analysis (also spelled Analyze in American English) * Analyse (song), a song on Thom Yorke s 2006 album The Eraser …   Wikipedia

  • Analyse — heißt die Auflösung einer Sache in ihre einzelnen Theile, z. B. wird mit einer Arzenei eine Analyse vorgenommen, wenn ich sie durch die Scheidekunst (Chemie) in ihre Bestandtheile auflöse. Ebenso spricht man von der Analyse eines Begriffs, wenn… …   Damen Conversations Lexikon

  • analyse — UK US UK (US analyze) /ˈænəlaɪz/ verb [T] ► to study or examine something in detail, in order to discover more about it: »Researchers analysed the purchases of 6300 households. analyse data/results/information »Management requires enthusiasm and… …   Financial and business terms

  • analyse — (v.) chiefly British English spelling of ANALYZE (Cf. analyze) (q.v.). Analyse is better than analyze, but merely as being the one of the two equally indefensible forms that has won. The correct but now impossible form would be analysize (or… …   Etymology dictionary

  • Analyse — »Auflösung; Zergliederung, Untersuchung«: Der in dieser Form seit dem 18. Jh. bezeugte wissenschaftliche Terminus geht zurück auf griech. mlat. análysis »Auflösung; Zergliederung«. Dies gehört zu griech. ana lȳ̓ein »auflösen«, eine… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Analyse — An a*lyse, v., Analyser An a*ly ser, n., etc. Same as {Analyze}, {Analyzer}, etc. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Analyse — (v. gr.), so v.w. Analysis …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”