Andrea Thilo

Andrea Thilo (* 8. Oktober 1966 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Filmproduzentin, Moderatorin und Journalistin.

Andrea Thilo absolvierte das Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Berliner Hochschule der Künste. Parallel arbeitete sie als Regieassistentin für Hörfunkfeatures beim Sender Freies Berlin und baute die Art-Consulting Agentur Kunst Konzept gemeinsam mit drei Galeristen aus Berlin und New York auf, die sie auch leitet.

1992 begann Andrea Thilo ein Volontariat in den Bereichen Hörfunk und Fernsehen beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg. Anschließend arbeitete sie als festangestellte Reporterin und Redakteurin beim NDR für aktuelle ARD-Formate wie Das!, Tagesschau, Tagesthemen und Morgenmagazin. 1995 übernahm sie von Matthias Frings die Moderation und redaktionelle Leitung der wöchentlichen Sendung Liebe Sünde für Pro7 und führte das journalistische Format zur Sexualität zu großer Akzeptanz – im Feuilleton wie beim deutschen Fernsehpublikum. Parallel sammelte Andrea Thilo auch internationale Erfahrungen als Reporterin des britischen Europa-Magazins The E-Files von BBC One.

Seit 1998 ist sie als freischaffende Journalistin und Moderatorin für Fernsehen, Hörfunkfeature und Wochenzeitungen tätig. Andrea Thilo moderiert außerdem eine Vielzahl von Veranstaltungen, unter anderem große Wohltätigkeitsveranstaltungen und Preisverleihungen. Ein Stipendium des German Marshall Fund führte sie 1999 in die Vereinigten Staaten.

Im selben Jahr gründet Andrea Thilo mit ihren Partnern Thomas Grube und Uwe Dierks die Produktionsfirma Boomtown Media in Berlin. Bereits für die erste Produktion des Unternehmens, Deutschen Fernsehpreis nominiert. Im Jahr 2005 erhielt sie den Deutschen Filmpreis als Produzentin des Kinoerfolgs Rhythm Is It!.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thilo — oder Tilo ist ein Vorname und ein seltener, deutscher Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Thilo Sarrazin — im Juli 2009 Thilo Sarrazin (* 12. Februar 1945 in Gera) ist ein deutscher Volkswirt und Autor. Er hat das Amt eines Senators von Berlin bekleidet. Von 1975 bis 2010 war er im öffentlichen Dienst tätig. Er war zudem von 2000 bis 2001 in leitender …   Deutsch Wikipedia

  • Thilo Sarrazin — (2010) Berlin Senator of Finance In office 17 January 2002 – 30 April 2009 …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Thi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liebe Sünde — Seriendaten Originaltitel liebe sünde Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Filmpreis 2005 — Die Berliner Philharmonie, Veranstaltungsort des Deutschen Filmpreises 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Matthias Frings — (2008) Matthias Frings (* 14. April 1953 in Aachen als Helmut Matthias Frings) ist ein deutscher Journalist, Fernsehmoderator und Schriftsteller. Leben Frings wuchs in Aachen auf und besuchte dort die Schule bis zum Abitur. Anschließend studierte …   Deutsch Wikipedia

  • Mein Führer — Filmdaten Deutscher Titel Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Mein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler — Filmdaten Deutscher Titel: Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2007 Länge: 89 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler — Filmdaten Deutscher Titel: Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2007 Länge: 89 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”