Andreas Fischer (Politiker)

Andreas Fischer (* 11. April 1966 in Nürnberg) ist ein deutscher Politiker.

Persönliche Biographie

Nach dem Besuch der Grundschule und des Gymnasiums in Burglengenfeld sowie dem Wehrdienst studierte er von 1986 bis 1991 in Freiburg und München Rechtswissenschaft. Nach einem Referendariat in Memmingen, Aichach und München promovierte er in München zum Thema „Kunstfreiheit und Strafrecht“. Im Jahr 1995 war Fischer Regierungsrat im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, 1995-97 wissenschaftlicher Assistent an der Universität München und 1997-99 Richter am Verwaltungsgericht München.

Seit 1999 ist Fischer Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt des Landkreises Kelheim. Er ist verheiratet und wohnt heute in Abensberg.

Politischer Werdegang

Fischer trat 1985 in die FDP ein; ein Jahr später wurde er Mitglied der Jungen Liberalen. Von 1987 bis 1988 war er Landesvorsitzender der Liberalen Hochschulgruppen in Baden-Württemberg. Im Jahr 2001 wurde Fischer stellvertretender Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Kelheim, 2002 Bezirksvorsitzender der niederbayerischen FDP. Im gleichen Jahr wurde er auch in den Landesvorstand der bayerischen FDP gewählt. Seit 2004 ist Fischer justizpolitischer Sprecher der bayerischen FDP, seit Februar 2007 außerdem stellvertretender Landesvorsitzender. Er leitet den FDP-Landesfachausschuss Innen- und Rechtspolitik.

Sowohl 2003 als auch 2008 war Fischer Spitzenkandidat der niederbayerischen FDP bei der Wahl zum Bayerischen Landtag. Während die FDP 2003 an der 5-Prozent-Hürde scheiterte, gelang Fischer bei der Landtagswahl 2008 über die Liste der Einzug in den Landtag. Zwar war er im Stimmkreis Kelheim auch als Direktkandidat angetreten, hier jedoch gegen Martin Neumeyer von der CSU unterlegen, zog aber über die Bezirksliste Niederbayern in den Landtag ein. Hier wurde er zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt.

Er gehört folgenden Gremien des Bayerischen Landtages an:

  • Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Verbraucherschutz
  • Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit
  • Parlamentarisches Kontrollgremium
  • Richter-Wahl-Kommission
  • Datenschutzkommission

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Fischer — ist der Name folgender Personen: Andreas Fischer (Täufer) ( 1480– 1540), deutscher Täufer und Sabbatianer Andreas Fischer (Admiral) (1872–1946), deutscher Konteradmiral Andreas Fischer (Anglist) (* 1947), Schweizer Professor für englische… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Fischer (Politiker) — Julius Robert Fischer (* 19. Juli 1829 in Gera; † 4. Februar 1905 ebenda) war von 1877 bis 1881 Oberbürgermeister der Stadt Gera. Leben Julius Robert Fischer wurde als Sohn des Kunstmalers Heinrich Fischer in Gera geboren. Nach dem Besuch des… …   Deutsch Wikipedia

  • Fischer (Name) — Fischer ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist abgeleitet von der Berufsbezeichnung des Fischers. Der Name Fischer ist der vierthäufigste deutsche Familienname. (Siehe: Liste der häufigsten Familiennamen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fischer (Familienname) — Fischer ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist abgeleitet von der Berufsbezeichnung des Fischers. Der Name Fischer ist der vierthäufigste deutsche Familienname. (Siehe: Liste der häufigsten Familiennamen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Schramm — (* 5. Mai 1951 in Zschorlau) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war der einzige Landrat des 14 Jahre lang bestehenden Landkreises Mittweida. Zudem war er 1990 Abgeordneter der einzigen frei gewählten Volkskammer und von 1990 bis 1994 Mitglied… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Gayk — (* 11. Oktober 1893 in Gaarden bei Kiel; † 1. Oktober 1954 in Kiel) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war nach dem Zweiten Weltkrieg Oberbürgermeister der Stadt Kiel und wirkte am Wiederaufbau der zerstörten Stadt entscheidend mit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fischer-Kontroverse — Als Fischer Kontroverse bezeichnet man einen von 1959 bis etwa 1985 anhaltenden Streit in der bundesdeutschen und ausländischen Geschichtswissenschaft zur politischen Strategie des Deutschen Kaiserreichs vor dem und im Ersten Weltkrieg und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Horst Jäger (Politiker) — Horst Jäger (2.v.r.) an der Spitze eines Demonstrationszuges am 9. November 1989 Horst Jäger (* 23. August 1940 in Eisenach) war Politiker (SED) und von 1988 bis 1990 Oberbürgermeister der Stadt Gera …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Weber (Politiker) — Wilhelm Weber (* 25. Februar 1832 in Berlin; † 18. Oktober 1899 ebenda) war Jurist, Politiker (DFP, später NLP), 1865 bis 1872 Oberbürgermeister der Stadt Gera und 1866 bis 1871 Mitglied des Landtags des Fürstentums Reuß jüngere Linie. Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste wichtiger Politiker und Funktionsträger der NSDAP — Siehe Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei Inhaltsverzeichnis 1 Führende Politiker 2 Getötete Putschisten der NSDAP 3 Weitere Politiker und Funktionäre 3.1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”