Andreas Hamm
Rolle von Andreas Hamm bei der Entstehung des großen Druckmaschinenhersteller

Andreas Hamm (* 19. September 1824 in Wittersheim; † 22. Juni 1894) war ein deutscher Glockengießer und Schnellpressenfabrikant.

Der Sohn eines Müllers machte sich 1852 im pfälzischen Frankenthal als Glockengießer und Maschinenbauer selbstständig. 1856 schloss er Bekanntschaft mit Andreas Albert, der bei Koenig & Bauer in die Lehre gegangen war. Gemeinsam beschlossen sie, neben Glocken und Gussteilen auch Schnellpressen herzustellen.

1850 gründete Andreas Hamm in Frankenthal eine Glockengießerei und Maschinenfabrik. Es folgte 1861 die Firmengründung Albert & Hamm (Druckmaschinen).

Seine 1871 gegründete Firma verließen über 1.500 größere Glocken. Die bekannteste und zugleich größte seiner Glockengüsse war die Kaiserglocke des Kölner Domes.

Andreas Hamm starb am 22. Juni 1894. Sein Sohn verkaufte die Fabrik.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hamm (Begriffsklärung) — Hamm heißen folgende geografische Objekte: Städte und Gemeinden: Hamm, Großstadt in Nordrhein Westfalen Verbandsgemeinde Hamm (Sieg), Rheinland Pfalz Ortsgemeinde Hamm (Sieg), innerhalb der gleichnamigen Verbandsgemeinde Ortsgemeinde Hamm in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Albert — Rolle von Andreas Albert bei der Entstehung des großen Druckmaschinenhersteller Andreas Albert (* 12. April 1821 in Zell am Main; † 30. Oktober 1882 in Frankenthal) war Werksmeister bei Koenig Bauer. Er gründete 1861 zusammen mit Andreas Hamm die …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Wecker — Andreas Wecker …   Wikipédia en Français

  • Andreas Obering — (* 29. März 1964 in Hamm), bekannt unter dem Künstlernamen Der OBeL, ist ein deutscher Comedian und Schauspieler. Leben Nach Schule und Abitur am Freiherr vom Stein Gymnasium in Hamm studierte Andreas Obering zunächst zwei Semester… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Siekmann — Andreas Siekmanns Beitrag zur documenta 12 in Kassel 2007: Die Exklusive – Zur Politik des ausgeschlossenen Vierten rund um das Standbild des Landgrafen Friedrich II. von Hessen Kassel Andreas Siekmann (* 1961 in Hamm) ist ein deuts …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Aguilar — Pas d image ? Cliquez ici Contexte général …   Wikipédia en Français

  • Andreas Hammerschmidt — (* 1610 oder 1611 in Brüx, Böhmen; † 29. Oktober 1675 in Zittau) war ein deutscher Komponist und Organist. Alternative Schreibweisen seines Nachnamens sind Hammerschmied und Hammerschmiedt. Seit dem frühen 20. Jahrhundert bis heute zieht sich die …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Bodenstein — von Karlstadt, Holzschnitt 1. Hälfte 16. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Beikirch — 2011 Andreas Beikirch (Küstentour 20 …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas von Kreta — (links) auf einer russischen Ikone Andreas von Kreta (* um 660 in Damaskus; † um 740 auf Lesbos), war ein bedeutender Hymnendichter und Metropolit von Gortyn auf Kreta. Er wird von der Katholischen und Orthodoxen Kirche als Heiliger verehrt. Sein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”