Andrew Sachs
Sachs im Jahr 2004

Andrew Sachs (* 7. April 1930 in Berlin) ist ein deutsch-britischer Schauspieler.

Sachs wurde in Berlin als Andreas Siegfried Sachs geboren. Seine Familie zog nach England, als er acht Jahre alt war, um der nationalsozialistischen Verfolgung der Juden zu entfliehen.[1]

Sachs ist für seine Rolle als Manuel, der spanische Kellner in der Sitcom Fawlty Towers (1975 und 1979) bekannt und wird jetzt ab und zu als Erzähler von Fernseh- und Radio-Dokumentationen sowie Hörbüchern gehört. Er ist mit Melody Lang verheiratet, die in einer Folge von Fawlty Towers, in Basil the Rat, als Mrs. Taylor auftrat. Sein Stiefsohn ist John Sachs, ehemaliger Capital Radio-DJ und Gladiators-Kommentator (eine Spielshow der 1990er). Andrews Bruder Thomas Sachs lebt heute in Toronto.

Von 1984 bis 1986 spielte Sachs den Pater Brown in einer BBC Radio-Serie, die auf den Geschichten von Gilbert Keith Chesterton basierte. Sachs sprach alle Stimmen in der englischen Version von Jan Švankmajers Film Faust.

Sachs trat auch in vielen Kindersendungen im Fernsehen auf, wie William’s Wish Wellingtons, Starhill Ponies und AlfTales. Außerdem war er der Erzähler in mehreren Fernsehdokumentationen, unter anderen die ...from Hell-Serie von ITV und die Eyewitness-Videos.

2002 und 2004 spielte er den Dr. John Watson in zwei Staffeln neuer Sherlock Holmes-Geschichten für BBC Radio 4, in denen Clive Merrison die Rolle des berühmten Detektivs übernahm. Diese Folgen wurden als The Further Adventures of Sherlock Holmes gesendet und sind auf CD und MC erhältlich.

Am 9. April 2006, trat Sachs in der BBC Radio 4-Adaption des Klassikers The Code of the Woosters als Jeeves mit Marcus Brigstocke als Bertie Wooster auf.

Er hatte auch Gastauftritte in mindestens zwei „ungewöhnlichen“ BBC-Serien. In einer Rolle, die sich auf seine Arbeit in Fawlty Towers bezog, war er der Hotelmanager in dem Film von 1977 Are You Being Served?. Später war er Skagra in der Audioversion der Doctor Who-Geschichte Shada, die von Big Finish Productions produziert wurde.

Andrew Sachs hat vier Singles als Manuel veröffentlicht. Die erste war 1977 Manuel’s Good Food Guide, in einer Fotohülle mit Manuel auf dem Cover. Andrew Sachs trug dazu bei, indem er die Texte schrieb oder adaptierte. Die zweite Single war 1979 O Cheryl mit der Ode to England auf der B-Seite. Sie wurde unter dem Namen Manuel and Los Por Favors aufgenommen. Die Texte stammen von Andrew Sachs und B. Wade.

1981 veröffentlichte Manuel eine Coverversion von Joe Dolces UK Nummer-Eins-Hit Shaddap You Face unter dem gleichen Titel. Auf der B-Seite befand sich Waiter, there’s a Flea in my Soup. Andrew Sachs übersetzte auch Shaddap You Face ins Spanische, konnte aber diese Version zunächst nicht veröffentlichen, da ihm Joe Dolce gerichtliche Konsequenzen androhte. Als es dann letztendlich doch noch veröffentlicht wurde, kam es nur auf Platz 138 der britischen Charts.

Joe Dolce hat einmal bemerkt, dass Manuels Coverversion für ihn die drittbeste sei, nämlich nach der Aborigines-Version (die er mit Hilfe eines Stammesältesten der Aborigines schrieb) und einer italienischen Version, die Joe Dolce für „out of this world“ – „nicht von dieser Welt“ hält.

Im Oktober 2008 verursachten als obszön empfundene Anrufe der Moderatoren Russell Brand und Jonathan Ross bei Sachs ein großes Medienecho und führten zur Beurlaubung der Moderatoren, einer öffentlichen Debatte, in die sich auch Premierminister Brown einschaltete, und einer Ofcom-Untersuchung.[2]

Quellen

  1. The Jewish Chronicle (Hrsg.): Variety Club – Jewish Chronicle colour supplement „350 years“. 15. Dezember 2006, S. 28–29
  2. news.bbc.co.uk: Brand and Ross suspended by BBC, 29. Oktober 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Sachs — (né Andreas Siegfried Sachs, 7 avril 1930) est un acteur germano britannique. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète …   Wikipédia en Français

  • Andrew Sachs — Infobox actor name = Andrew Sachs imagesize = caption = Playing Manuel in Fawlty Towers birthname = Andreas Siegfried Sachs birthdate = Birth date and age|1930|04|07|df=yes location = Berlin, Germany spouse = Melody Lang influences = influenced …   Wikipedia

  • Sachs — steht für: Sachs, eine Hiebwaffe, siehe Sax (Waffe) Goldman Sachs, eine Investmentbank Sachs Bikes, eine deutsche Motorradmarke ZF Sachs (ehem. Fichtel Sachs), einen Automobilzulieferer Sachs ist der Familienname folgender Personen: Aaron Sachs… …   Deutsch Wikipedia

  • Sachs — is a German surname meaning man from Saxony and may refer to:;Real people: * Albie Sachs (born 1935), a South African Constitutional Court Justice * Andrew Sachs (born 1930), a German British actor * Bernard Sachs (1858 1944), an American… …   Wikipedia

  • Andrew Ross Sorkin — Sorkin at the 2009 Texas Book Festival Born February 19, 1977 (1977 02 19) (age 34) New York, New York Occupation …   Wikipedia

  • Andrew Alper — was the President of the New York City Economic Development Corporation (NYCEDC).President of the New York City Economic Development CorporationMr. Alper was appointed as President on January 15, 2002 by New York City Mayor Michael R. Bloomberg.… …   Wikipedia

  • SACHS, ANDREW — (1930– ), British actor. Born in Berlin, Sachs came to Britain as a child, following his father, who had been arrested and released by the Gestapo a few days before …   Encyclopedia of Judaism

  • Andrew Szanton — (born in Washington, D.C. in 1963) is an American collaborative memoirist. During his career he has worked with a wide range of subjects including civil rights pioneer Charles Evers, Nobel Prize winning physicist Eugene Wigner, former co chairman …   Wikipedia

  • John Sachs — (born 1957) is a British voiceover and commentator known for his narration on the original series of Gladiators and as a long time DJ on London s Capital Radio.Sachs has been involved in the entertainment industry for the past 25 years. He has… …   Wikipedia

  • Julius von Sachs — Julius Sachs Julius Sachs (* 2. Oktober 1832 in Breslau; † 29. Mai 1897 in Würzburg) war ein deutscher Botaniker. Er gilt als Begründer der experimentellen Pflanzenphysiologie. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Sachs“ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”