Andrzej Piaseczny
Andrzej Piaseczny, 2007
Andrzej Piaseczny, 2007
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben
Jednym Tchem
  PL 3 03.11.2003 (16 Wo.) [1]
Jednym Tchem
  PL 1 26.09.2005 (26 Wo.) [1]
15 Dni
  PL 7 31.03.2008 (11 Wo.) [1]
Spis Rzeczy Ulubionych
  PL 1 06.04.2009 (47 Wo.) [1]
Na Przekor Nowym Czasom Live
  PL 1 16.11.2009 (41 Wo.) [1]

[1]

Andrzej Piaseczny (* 6. Januar 1971 in Pionki) ist ein polnischer Sänger.

Als Künstler tritt er meistens als Piasek oder PIASEK auf. Er vertrat als Piasek Polen beim Eurovision Song Contest 2001 mit dem Song Too Long (zu dt.: Zu lang) und erreichte den 20. Platz.

Nach dem Contest gewann er den Barbara Dex Award für das schlechteste Outfit dieses Jahres.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn

Nach dem Abitur fing Andrzej Piaseczny in Kielce an Musikpädagogik zu studieren. 1992 wurde er Mitglied der Gruppe Mafia. Noch bevor das erste Album der Gruppe aufgenommen wurde nahm Piasek als Solokünstler an mehreren Talentwettbewerben teil und gab sein erstes Solokonzert. Mit Mafia nahm er insgesamt 3 Alben auf. 1995 nahm er zusammen mit Robert Chojnacki das Album "Sax & Sex" auf. Es wurde über 800.000 mal verkauft. Später machte er mit ihm noch zwei weitere auf. 1997 spielte er in der Fernseheserie Złotopolscy mit und machte einen Werbespot für Pepsi. 1998 nahm er sein erstes Soloalbum, welches mit Platin ausgezeichnet. Zusammen mit Natalia Kukulska nahm er noch einen Song für den Trickfilm The Magic Sword auf. 2001 nahm er am Eurovision Song Contest teil und belegte den 20. Platz. 2003 erschien sein lang erwartetes drittes Soloalbum. 2004 erschien sein viertes Album. 2005 erschien das Album Jednym tchem und er nahm eine Platte zu einem Gedicht von Johannes Paul II. auf. Er wurde auch Gesamtsieger des Sopot Festival. 2006 machte er noch einmal ein Album mit Robert Chojnacki. 2007 hatte er einen Gastauftritt in der TV-Serie Nanny. 2008 hat er sein 15 jähriges Bühnenjubiläum.

Diskografie

Solo

  • 1998 Piasek (Platin)
  • 2000 Popers
  • 2003 Andrzej Piaseczny
  • 2004 Największe Przeboje
  • 2005 Jednym Tchem (Platin)
  • 2008 15 Dni (Platin)
  • 2009 Spis rzeczy ulubionych

mit Mafia

mit Robert Chojnacki

  • 1995 Sax & Sex (dreifach Platin)
  • 1995 Sax & Dance
  • 2006 Saxophonic

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f Polnische Albencharts


Vorgänger Amt Nachfolger
Mietek Szcześniak
(1999)
Polen beim Eurovision Song Contest
2001
Ich Troje
(2003)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrzej Piaseczny — Andrzej Piaseczny, more commonly known as Piasek, is a Polish singer.Piasek represented Poland in the Eurovision Song Contest 2001 with his up tempo dance song 2 Long . He finished 20th from a field of 23 participating countries. The song… …   Wikipedia

  • Liste der Nummer-eins-Hits in Polen (2009) — Singles Alben Katy Perry – Hot N Cold 1 Woche (28. Dezember 2008 – 3. Januar 2009) Kasia Nosowska – Kto tam u ciebie jest? 6 Wochen (4. Januar – 14. Februar) Lady Gaga – Poker Face 5 Wochen (15. Februar – 21. März) Pectus – Jeden moment 3 Wochen… …   Deutsch Wikipedia

  • Пясечны, Анджей — Анджей Пясечны Andrzej Piaseczny …   Википедия

  • Waldoper — Sopot Festival (früher Międzynarodowy Festiwal Piosenki, in der Zeit von 1977 bis 1980 Międzynarodowy Festiwal Interwizji, seit Mitte der 90er dann Sopot Festival) – polnisches Musikfestival, das in Sopot in der Opera Leśna jährlich stattfindet.… …   Deutsch Wikipedia

  • The Voice of Poland — Genre Talent show Format Interactive reality Created by John de Mol Presented by Hubert Urbański Magdalena Mielcarz Mateusz Szymkowiak …   Wikipedia

  • List of number-one albums of 2009 (Poland) — These are the Polish number one albums of 2009, per the OLiS Chart. Chart history Issue Date Album Artist(s) Reference(s) January 5 Osiecka Kasia Nosowska [1] January 12 …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/And — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sopot Festival — (früher Międzynarodowy Festiwal Piosenki, in der Zeit von 1977 bis 1980 Międzynarodowy Festiwal Interwizji, seit Mitte der 1990er dann Sopot Festival) ist ein polnisches Musikfestival, das jährlich in Sopot in der Opera Leśna stattfindet. Neben… …   Deutsch Wikipedia

  • 2 Long — Infobox ESC entry song = flagicon|Poland 2 Long caption = year = 2001 country = Poland artist = Andrzej Piaseczny as = PIASEK with = language = English languages = composer = Robert Chojnacki lyricist = Andrzej Piaseczny place = 20th points = 11… …   Wikipedia

  • Liste der polnischen Beiträge beim Eurovision Song Contest — Bilanz Übertragende Rundfunkanstalt TVP Erste Teilnahme 1994 Anzahl der Teilnahmen 12 Höchste Platzierung 2 (1994) Höchste Punktzahl 166 (1994) Niedrigste Punktzahl 11 ( …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”