Anjala
Wappen der ehemaligen Gemeinde Anjala

Anjala [ˈɑnjɑlɑ] ist eine ehemalige Gemeinde im Südosten Finnlands und heute administrativ Teil von Kouvola. Das Siedlungszentrum (taajama) Anjala hat rund 2000 Einwohner und liegt im Süden des Stadtgebiets von Kouvola am westlichen Ufer des Flusses Kymijoki gegenüber von Inkeroinen.

Das Gebiet von Anjala gehörte ursprünglich zum Kirchspiel Elimäki. 1692 erhielt Anjala ein eigenes Bethaus. Im Frieden von Åbo, der den Russisch-Schwedischen Krieg von 1741–1743 beendete, wurde die Westgrenze Russlands bis zum Kymijoki vorgeschoben; Anjala verblieb indes bei Schweden. 1788 schloss eine Gruppe schwedischer Offiziere im Gutshof Anjala den Anjalabund, eine Verschwörung gegen König Gustav III.. 1789 wurde Anjala zu einer Kapellengemeinde von Elimäki erhoben. Zu einer eigenständigen Gemeinde wurde der Ort 1863. Die Gemeinde Anjala hatte zuletzt eine Fläche von 154 Quadratkilometern und 5.854 Einwohner (1973).[1] Außer dem gleichnamigen Siedlungszentrum (taajama) gehören zum ehemaligen Gemeindegebiet die Dörfer Ahvio, Junkkari, Kaukasuo, Korpi, Muhniemi, Takamaa und Ummeljoki. Im Jahr 1975 vereinigte sich Anjala mit der am gegenüberliegenden Ufer des Kymijoki gelegenen Gemeinde Sippola zum Marktflecken Anjalankoski. Dieser erhielt zwei Jahre später das Stadtrecht. 2009 wurde Anjalankoski in die Stadt Kouvola eingemeindet.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Anjala gehören die Kirche von Anjala, eine 1755–1756 erbaute hölzerne Kreuzkirche, die Ankkapurha-Stromschnelle im Kymijoki, sowie der Gutshof Anjala. Letzterer war von 1608 bis 1837 im Besitz der Adelsfamilie Wrede, die bis heute in der Gegend ansässig ist. Das Hauptgebäude des Gutshofs entstand um 1800 und beherbergt heute ein Museum.

Bilder

Einzelnachweise

  1. Suomen kunnat: Anjala

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anjala — Original name in latin Anjala Name in other language AN JALA, Anjala, АНЪЯЛА State code FI Continent/City Europe/Helsinki longitude 60.68333 latitude 26.83333 altitude 18 Population 16779 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Anjala — Sp Ánjala Ap Anjala L sen. g tė PR Suomijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • añjala — अञ्जल …   Indonesian dictionary

  • Anjala conspiracy — The Anjala conspiracy of 1788 was a scheme by disgruntled Swedish officers to end Gustav III s Russian War of 1788 ndash;90. Declaring Finland an independent state was part of the plot, although it s disputed what importance the conspirators… …   Wikipedia

  • Anjala League — ▪ Finnish Swedish conspiracy       (1788–89), a conspiracy of Swedish and Finnish army officers that undermined the Swedish war effort in the Russo Swedish War of 1788–90. Shortly after the outbreak of war, 113 officers in the Finnish town of… …   Universalium

  • Outi Borgenström-Anjala — (born January 24, 1956 in Tampere) is a Finnish orienteering competitor. She won the 1979 Individual World Orienteering Championships,[1] and took bronze medal 1974. She is also Relay World Champion, as a member of the Finnish winning team 1978… …   Wikipedia

  • Ari Anjala — is a Finnish orienteering competitor, three times medalist in the relay at the World Orienteering Championships.He received a silver medal in the relay event in 1979, a bronze medal in 1981, and a bronze medal in 1991.cite web… …   Wikipedia

  • dvy-añjala — द्व्यञ्जल …   Indonesian dictionary

  • try-añjala — त्र्यञ्जल …   Indonesian dictionary

  • Аньяла — (Anjala) назв. одного швед. дворянского союза. Когда король Густав III (см. это сл.), желая дать, главным образом, выход все усиливавшемуся внутреннему недовольству, без совещания с чинами напал на Россию (1788), находившуюся тогда в войне с… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”