Anke Feller

Anke Feller (* 26. September 1971 in Göttingen) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die in den 1990er Jahren zur Weltspitze im 400-Meter-Lauf gehörte. Sie war mehrere Jahre mit der deutschen 4x400-Meter-Staffel bei internationalen Höhepunkten am Start. Ihr größter Erfolg ist der Sieg bei den Weltmeisterschaften 1997. Nach ihrer Sportlerinnenlaufbahn startete sie eine Karriere als Hörfunk- und Fernsehmoderatorin.

Sportliche Laufbahn

Anke Feller startete für den TSV Bayer 04 Leverkusen und trainierte bei Gerd Osenberg. Sie hatte bei einer Größe von 1,80 m ein Wettkampfgewicht von 63 kg. Feller beendete nach der Saison 2004 ihre Sportlerkarriere.

Beruf und Privates

Nach Abschluss ihres Sportstudiums (Diplomarbeit: Körperwahrnehmung und Ernährung bei Leistungssportlern) wurde Anke Feller Journalistin. Sie arbeitet u. a. als Moderatorin bei Radio Leverkusen und in der Fußballberichterstattung für einen Verlag. Seit April 2009 moderiert sie im SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz „Sport am Montag“ und die Sportsendung „Flutlicht“. Im April 2011 wurde sie zur Vorstandsvorsitzenden der „Sportstiftung NRW“ gewählt.[1]

Die Zeitschrift Playboy veröffentlichte in ihrer Ausgabe vom August 1999 erotische Fotos von Anke Feller.

2002 heiratete sie den früheren Basketballspieler Helge Kuprella, mit dem sie einen Sohn (* 2007) hat.

Einzelnachweise

  1. Bonner General-Anzeiger v. 9. April 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anke Feller — Informations Discipline(s) 400 mètres …   Wikipédia en Français

  • Anke Feller — (born 26 September 1971 in Göttingen) is a retired German sprinter who specializes in the 400 metres.Her personal best time is 51.82 seconds, achieved in July 1999 in Erfurt.AchievementsReferences*iaaf name|id=110195 …   Wikipedia

  • Feller — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Feller (1879–1931), schweizerischer Unternehmer Anke Feller (* 1971), deutsche Leichtathletin Dieter Feller (* 1942), deutscher Fußballspieler Elisabeth Feller (1910–1973), schweizerischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Feller — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Feller est un nom de famille notamment porté par : Joachim Feller (1638 1691), écrivain allemand ; Joachim Friedrich Feller (1673… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Fe — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rohländer — Uta Rohländer, verheiratete Fromm (* 30. Juni 1969 in Merseburg, Sachsen Anhalt), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin, die in den 1990er Jahren zur Weltspitze im 400 Meter Lauf gehörte. Ihr größter Erfolg ist …   Deutsch Wikipedia

  • Uta Rohländer-Fromm — Uta Rohländer, verheiratete Fromm (* 30. Juni 1969 in Merseburg, Sachsen Anhalt), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiamedaillengewinnerin, die in den 1990er Jahren zur Weltspitze im 400 Meter Lauf gehörte. Ihr größter Erfolg ist …   Deutsch Wikipedia

  • Knippel — Anja Knippel (* 19. August 1974 in Schmalkalden) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin. Sie erhielt während ihrer Karriere drei internationale Medaillen als fünfte Läuferin der 4x400 Meter Staffel, nachdem sie im Vorlauf eingesetzt worden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister in der Leichtathletik/Medaillengewinnerinnen — Weltmeister Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinner …   Deutsch Wikipedia

  • Anja Knippel — (* 19. August 1974 in Schmalkalden) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin. Sie erhielt während ihrer Karriere drei internationale Medaillen als fünfte Läuferin der 4x400 Meter Staffel, nachdem sie im Vorlauf eingesetzt worden war. Knippel… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”