Anna-Dorothee von den Brincken

Anna-Dorothee von den Brincken (* 23. Dezember 1932 in Essen) ist eine deutsche Historikerin und Professorin für Mittelalterliche Geschichte an der Universität zu Köln. Sie ist inzwischen emeritiert.

Nach der Promotion 1956 mit Studien über die lateinische Weltchronistik ging sie zunächst in den Archivdienst und wurde 1961 in Münster Archivassessor, 1963 kam sie als Archivrätin nach Köln. 1972 wurde sie Universitätsdozentin, 1973 außerplanmäßige Professorin. Von den Brincken ist spezialisiert auf die Historischen Hilfswissenschaften, vor allem die Historische Geographie. Daneben sind ihre Quelleneditionen aus den Beständen des Kölner Archivs zu nennen.

Werke (Auswahl)

  • Fines Terrae. Die Enden der Erde und der vierte Kontinent auf mittelalterlichen Weltkarten, Hannover 1992 (MGH-Schriften 36).
  • Historische Chronologie des Abendlandes. Kalenderreformen und Jahrtausendrechnungen. Eine Einführung, Stuttgart / Berlin 2000.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brincken — ist der Name des baltischen Adelsgeschlechts von den Brincken Anna Dorothee von den Brincken (* 1932), deutsche Historikerin Eustachius von Brincken (der Besondere), Mitglied der fruchtbringenden Gesellschaft Gertrud von den Brincken (1892–1982) …   Deutsch Wikipedia

  • Brincken (Adelsgeschlecht) — Wappen der von den Brincken Brincken, auch Brinken ist der Name eines ursprünglich aus Westfalen stammenden Adelsgeschlecht, das sich im 15. Jahrhundert in Kurland besitzlich machte. Ein gleichnamiges, späterhin auch wappengleiches Geschlecht aus …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes von Piano Carpini — Die Reiseroute Johannes de Plano Carpinis Johannes de Plano Carpini (auch Giovanni Piano Carpini oder Giovanni da Pian del Carpini; * um 1185 in Fian dei Carpini, heute Magione, bei Perugia in Umbrien; † 1. August 1252 in Bar, Montenegro) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Martin von Opava — Martin von Troppau (Buchillumination, 16. Jahrhundert) Martin von Troppau (auch: Martinus Polonus, Martinus Oppaviensis und Martin z Opavy; * unbekannt, wahrscheinlich in Troppau, † nach dem 22. Juni 1278 in Bologna), war Dominikaner Mönch und… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin von Polen — Martin von Troppau (Buchillumination, 16. Jahrhundert) Martin von Troppau (auch: Martinus Polonus, Martinus Oppaviensis und Martin z Opavy; * unbekannt, wahrscheinlich in Troppau, † nach dem 22. Juni 1278 in Bologna), war Dominikaner Mönch und… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin von Troppau — (Buchillumination, 16. Jahrhundert) Martin von Troppau (auch: Martinus Polonus, Martinus Oppaviensis und Martin z Opavy; * unbekannt, wahrscheinlich in Troppau; † nach dem 22. Juni 1278 in Bologna), war Dominikaner Mönch und Chronist …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Essen — Die folgende Liste beschäftigt sich mit den Persönlichkeiten der Stadt Essen. Inhaltsverzeichnis 1 In Essen geborene Persönlichkeiten 1.1 14. bis 18. Jahrhundert 1.2 19. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Isidor von Sevilla — Bartolomé Esteban Murillo: Isidor von Sevilla, 17. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Kartenkunde — Kartografie (auch Kartographie) ist die Wissenschaft und Technik zur Darstellung der Erdoberfläche in topografischen und thematischen Karten. Allgemeiner definiert, vermittelt und veranschaulicht sie raumbezogene Informationen (Geoinformation)… …   Deutsch Wikipedia

  • Kartenwesen — Kartografie (auch Kartographie) ist die Wissenschaft und Technik zur Darstellung der Erdoberfläche in topografischen und thematischen Karten. Allgemeiner definiert, vermittelt und veranschaulicht sie raumbezogene Informationen (Geoinformation)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”