Lama (Kamel)

Lama (Kamel)
Lama
Lama (Lama glama)

Lama (Lama glama)

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Schwielensohler (Tylopoda)
Familie: Kamele (Camelidae)
Gattung: Lamas (Lama)
Art: Lama
Wissenschaftlicher Name
Lama glama
(Linnaeus, 1758)
rot: Verbreitung des Lamas um 1520 grün: Verbreitung von Lama und Alpaka um 1999
Lamas

Das Lama (Lama glama) ist eine Art der Kamele. Es ist in den südamerikanischen Anden verbreitet und eine höchstwahrscheinlich vom Guanako abstammende Haustierform.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Lamas erreichen eine Schulterhöhe von 110 bis 120 cm, manchmal sogar auch bis 130 cm und ein Gewicht von 120 bis 150 kg. Im Gegensatz zu den Altweltkamelen (Dromedar und Trampeltier) haben Lamas keinen Höcker. Wie bei den meisten Haustieren ist auch beim Lama die Farbe sehr variabel. Es gibt einfarbig weiße, braune und schwarze Lamas sowie solche, die in diesen Farben gefleckt oder sonstwie gemustert sind. Auch gepunktete Lamas kommen vor. Wie Altweltkamele haben Lamas an den Füßen Sohlenpolster (Tylopoden), und ihre Oberlippe ist gespalten und sehr beweglich.

Die Tiere erreichen die Geschlechtsreife mit zwei Jahren. Nach einer Tragezeit von 11 bis 12 Monaten wird ein Fohlen, genannt Cria, geboren. In extrem seltenen Fällen gibt es Zwillingsgeburten.

Lamas ernähren sich von Gräsern, krautigen Pflanzen, Sträuchern, Flechten, Blättern und Pilzen.

Domestizierung

Geschichte

Die Domestizierung des Lamas erfolgte wahrscheinlich bereits im dritten Jahrtausend vor Christus. Es wird allgemein angenommen, dass das Guanako der Vorfahr des Lamas ist. Allerdings gibt es auch Theorien, nach denen das Lama immer eine eigene Spezies war, die heute in freier Wildbahn ausgestorben sei. Die Ursprünge des Lamas lassen sich vielleicht nie nachvollziehen, da die heutigen Populationen fast alle mit Guanakos, Alpakas und Vikunjas vermischt sind, die alle untereinander fruchtbar sind.

Alle Zivilisationen des Andenraums nutzten das Lama. Es diente vor allem als Lasttier – auf dem amerikanischen Doppelkontinent wurde kein anderes Tier zu diesem Zweck domestiziert. Daneben ist auch die Wolle nutzbar, obwohl hier das Alpaka als wertvoller erachtet wurde. Die indianischen Völker der Anden aßen außerdem das Fleisch des Lamas, fertigten Leder aus seiner Haut, machten Kerzen aus seinem Fett und nutzten die Exkremente als Brennstoff. Für die Zivilisation der Inka war das Lama von überragender Bedeutung. Über zehn Millionen Lamas wurden zur Zeit der spanischen Eroberung Südamerikas von den Inka und ihren Vasallenvölkern gehalten, mit der spanischen Conquista verlor das Tier allmählich an Bedeutung zugunsten von Pferden.

Heutige Nutzung

Das Lama wird in unzugänglichen Regionen der Anden immer noch als Lasttier verwendet. Insgesamt werden in Südamerika heute etwa drei Millionen Lamas gehalten, vorwiegend wegen ihres Fleisches und ihrer Wolle. Doch auch außerhalb Südamerikas wird es inzwischen gezüchtet. Auch in Europa werden Lamas gezüchtet und die Wolle geschoren und verarbeitet.

Spucken

Wenn Lamas sich belästigt fühlen, spucken sie den Störer an. Dabei beweisen sie eine erstaunliche Treffsicherheit. Normalerweise werden jedoch nicht Menschen Opfer solcher Attacken. Vor allem untereinander bespucken sich Lamas, um die Rangordnung zu verdeutlichen oder aufdringliche Artgenossen auf Distanz zu halten. Speichel wird nur zur Vorwarnung gespuckt. Meistens wird halb verdauter Mageninhalt gespien, dies allerdings nur in kleinen Mengen. Die halbflüssige, grünliche Masse ist übel riechend, ansonsten aber harmlos und leicht abwaschbar.

Bilder

Weblinks

 Commons: Lama – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Lama – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lama guanacoe — Guanako Guanako (Lama guanicoe) Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Lama guanicoe — Guanako Guanako (Lama guanicoe) Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Lama — Der Ausdruck Lama steht für: Lama (Buddhismus), einen spirituellen Lehrer Lama (Kaste), eine Kaste in Tibet/Nepal Lamas (Tiergattung), eine in Südamerika heimische Gattung der Kamele Lama (Kamel), das zu dieser Gattung gehörige Nutztier Lama… …   Deutsch Wikipedia

  • Lama pacos — Alpaka Alpaka (Lama pacos) Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Kamel (Wappentier) — Kamel (Dromedar) im Wappen Das Kamel ist in der Heraldik eine gemeine Figur und als Wappentier schon seit dem frühen Mittelalter auf Wappen zu finden. Das seltene Wappentier tauchte etwa im 13. Jahrhundert erstmalig auf. Ob ein Dromedar, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Lama glama — Lama Lama (Lama glama) Systematik Überordnung: Laurasiatheria Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Lama — Sn (ein höckerloses Kamel) erw. exot. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus span. lama m., dieses aus der südamerikanischen Indianersprache Ketschua llama, wo es Vieh bedeutet.    Ebenso nndl. lama, ne. llama, lama, nfrz. lama, nschw. lama, nnorw.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Lama — La|ma [ la:ma], das; s, s: (besonders in den Anden heimisches, als Haustier gehaltenes) höckerloses Kamel (das Milch, Fleisch und Wolle liefert): das Lama spuckte über den Zaun. * * * La|ma1 〈n. 15; Zool.〉 vom Guanako abstammendes Kamel, das in… …   Universal-Lexikon

  • Lama — 1La|ma das; s, s <aus gleichbed. span. llama, dies aus Quechua (einer südamerik. Indianersprache) llama>: 1. in Südamerika lebendes, aus dem ↑Guanako gezüchtetes Haustier, das Milch, Fleisch u. Wolle liefert; vgl. ↑Kamel. 2. (ohne Plur.)… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Lama — das Lama, s (Mittelstufe) kleines, höckerloses Kamel, das in Südamerika lebt Synonym: Alpaka Beispiel: In unserem Zoo ist ein kleines Lama zur Welt gekommen …   Extremes Deutsch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.