Anno von Landsberg

Anno von Landsberg, auch Anno von Minden genannt, († 1185) war Bischof in Minden an der Weser.

Zur Jahreswende 1174/1175 brach er zu einer Pilgerreise nach Santiago de Compostela auf. Ursprünglich wurde vermutet, dass sich der Bischof mit der Reise der Heeresfolge für den Italienzug von Friedrich Barbarossa (1152–1190) entziehen wollte. Auf seiner Pilgerreise schloss er jedoch zahlreiche Gebetsverbrüderungen mit bedeutenden Klöstern (Gorze, Cluny, Saint Gilles, Saint Martin in Tours und Santiago de Compostela) und konnte so seine religiöse Heilssuche untermauern.

Literatur

  • Klaus Herbers: Anno von Landsberg. In: Paolo Caucci von Saucken (Hrsg.): Pilgerwege - Santiago de Compostela. Lizenzausgabe, Verlagsgruppe Weltbild, Augsburg 2005, ISBN 3-8289-3593-1, S. 302.


Vorgänger Amt Nachfolger
Werner von Minden Bischof von Minden
11701185
Thietmar

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anno von Minden — Anno von Landsberg, auch Anno von Minden genannt, († 1185) war Bischof in Minden an der Weser. Zur Jahreswende 1174/1175 brach er zu einer Pilgerreise nach Santiago de Compostela auf. Ursprünglich wurde vermutet, dass sich der Bischof mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Landsberg — ist der Name folgender geographischer Orte: Landkreis Landsberg am Lech, Landkreis in Bayern Landsberg am Lech, Kreisstadt in Bayern Landsberg (Saalekreis), Stadt im Großraum Halle (Saale) Altlandsberg, Stadt in Brandenburg Deutschlandsberg,… …   Deutsch Wikipedia

  • Anno (Vorname) — Anno ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung des Namens Kurzform des Vornamens Arnold aus dem Althochdeutschen. Auch Kurzform von Hanno. Varianten Arno, Arild (dänisch), Arnd, Arndt, Arne, Arness, Arnie, Arniko, Arnold, Erken, Onno,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietmar von Minden — Thietmar (* Bayern ; † 5. März 1206 in Minden) war Bischof von Minden von 1185 bis 1206. Der Name Thietmar (heute: Dietmar) kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet Der im Volk Berühmte[1]. Am 21. März 1189 verlieh Kaiser Heinrich VI., zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Thiemo von Minden — Thietmar (* Bayern ; † 5. März 1206 in Minden) war Bischof von Minden von 1185 bis 1206. Der Name Thietmar (heute: Dietmar) kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet Der im Volk Berühmte[1]. Am 21. März 1189 verlieh Kaiser Heinrich VI., zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Minden — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Minden: Bild Name von bis Bemerkungen Erkanbert 803 813 Hardward 813 853 Theoderich …   Deutsch Wikipedia

  • Werner von Minden — Werner († 1170) war von 1153 bis 1170 Bischof von Minden. Leben Er war möglicherweise ein Herr von Veltheim oder ein Herr von Bückeburg. Vor der Bischofswahl war er Dompropst in Minden. Bei seiner Wahl wurde er möglichweise von Heinrich dem Löwen …   Deutsch Wikipedia

  • Thietmar von Minden — Thietmar (auch Thiemo, heute Dietmar von Minden genannt;[1] * Bayern ; † 5. März 1206 in Minden) war Bischof von Minden von 1185 bis 1206. Der Name Thietmar (heute: Dietmar) kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet Der im Volk Berühmte[2] …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Klöstern (chronologisch) — Folgende Liste der Klöster stellt einen Beitrag zur Klostergeschichte dar und ist in der Entstehungsphase. Daher bittet der Ersteller um Mithilfe nach vorgegebenem Schema (Datum, Kloster/Abtei, in Klammern: Orden, Diözese, Region/Land, Gründer,… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth von Weida — – Darstellung auf ihrer Grabplatte Elisabeth von Weida (* 1460/61; † 11. April 1532 in Gernrode) war von 1504 bis 1532 Äbtissin des freien weltlichen Stiftes Gernrode und Frose. Sie gilt als eine der wichtigsten Äbtissinnen in der Spätz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”