Anselm Doering-Manteuffel

Anselm Doering-Manteuffel (* 19. Januar 1949 in Krefeld) ist ein deutscher Historiker und Direktor des Seminars für Zeitgeschichte der Eberhard Karls Universität Tübingen.[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben

Doering-Manteuffel studierte ab 1969 an der Universität Marburg, wo er 1975 das Staatsexamen ablegte, und an der FU Berlin.

Von 1978 bis 1983 war er als wissenschaftlicher Assistent am Friedrich-Meinecke-Institut der FU Berlin bei Ernst Nolte tätig, wo er 1980 zum Thema Die Haltung des westdeutschen Katholizismus zur Wehrfrage 1948–1955 promoviert wurde.

1986 habilitierte er sich an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg bei Michael Stürmer zum Thema England, die deutsche Frage und das europäische Mächtesystem 1815–1856.

Seit 1991 ist er als Professor für Neuere Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Zeitgeschichte in Tübingen tätig.

Anselm Doering-Manteuffel ist verheiratet mit der Ethnologin Sabine Doering-Manteuffel.

Werke

  • Katholizismus und Wiederbewaffnung: die Haltung der deutschen Katholiken gegenüber der Wehrfrage 1948–1955 (= Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte. Reihe B, Forschungen; Bd. 32), Matthias-Grünewald-Verlag, Mainz 1981, ISBN 3-7867-0880-0.
  • Die Bundesrepublik Deutschland in der Ära Adenauer: Außenpolitik und innere Entwicklung 1949–1963. WBG, Darmstadt 1983, ISBN 3-534-08773-9.
  • Vom Wiener Kongress zur Pariser Konferenz: England, die deutsche Frage und das Mächtesystem 1815–1856. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen / Zürich 1991, ISBN 3-525-36313-3.
  • Die deutsche Frage und das europäische Staatensystem 1815–1871 (= Enzyklopädie deutscher Geschichte, 15), 3., um einen Nachtr. erw. Aufl., Oldenbourg, München 2010, ISBN 978-3-486-59675-5.
  • Wie westlich sind die Deutschen? Amerikanisierung und Westernisierung im 20. Jahrhundert. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1999, ISBN 3-525-34017-6.
  • Jörg Baberowski und Anselm Doering-Manteuffel: Ordnung durch Terror. 2. Aufl., Bonn 2006, ISBN 3-8012-0368-9.
  • Anselm Doering-Manteuffel und Lutz Raphael: Nach dem Boom. Perspektiven auf die Zeitgeschichte seit 1970. Göttingen 2008, ISBN 978-3-525-30013-8.

Einzelnachweise

  1. Personal des Seminars für Zeitgeschichte der Universität Tübingen

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Doering-Manteuffel — ist der Familienname folgender Personen: Anselm Doering Manteuffel (* 1949), deutscher Zeithistoriker Sabine Doering Manteuffel (* 1957), deutsche Ethnologin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung …   Deutsch Wikipedia

  • Sabine Doering-Manteuffel — (geborene Künsting; * 3. August 1957 in Bonn) ist eine deutsche Ethnologin und seit dem 1. Oktober 2011 Präsidentin der Universität Augsburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Schriften 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Doering — Döring oder Doering ist der Familienname folgender Personen: Anselm Doering Manteuffel (* 1949), deutscher Zeithistoriker Bianca Döring (* 1957), deutsche Schriftstellerin, Musikerin und Malerin Christian Döring (Buchdrucker) († 1533), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Amerikanisierung — US Getränkewerbung in Indien Amerikanisierung bezeichnet Kulturtransfer in einem sehr weit gespannten Verständnis. Gegenstand dieses Transfers sind Amerikanismen, das heißt Institutionen, Normen, Werte, Gebräuche, Verhaltensweisen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Sabine Künsting — Sabine Doering Manteuffel (geborene Künsting, * 3. August 1957 in Bonn) ist seit 1995 Professorin für Europäische Ethnologie/Volkskunde in Augsburg. Nach dem Studium der Völkerkunde, Philosophie, Geschichte und Volkskunde in Köln und Bonn, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Do–Dol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Westernisierung — Der Begriff Westernisierung ist eng verkoppelt mit dem Begriff Amerikanisierung. Er bezeichnet in Abgrenzung zu jenem aber nicht die Übernahme von Elementen des US amerikanischen Lebensstils in die westeuropäischen Gesellschaften nach dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtslage Deutschlands nach 1945 — Die Rechtslage Deutschlands nach 1945, die Frage nach Untergang oder Fortbestand des deutschen Nationalstaates beziehungsweise des Deutschen Reiches nach der Besetzung des nationalsozialistischen Deutschlands durch die alliierten Streitkräfte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Döring — oder Doering bezeichnete vor allem im mittel und niederdeutschen Sprachraum eine Person aus Thüringen. Es ist der Familienname folgender Personen: Adolfo Doering (1848–1925), Chemiker, Geologe und Zoologe Alexander Doering (* 1974), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Baberowski — Jörg Baberowski (* 24. März 1961 in Radolfzell am Bodensee) ist ein deutscher Historiker. Er ist Professor für Geschichte Osteuropas an der Humboldt Universität zu Berlin. Leben Baberowski absolvierte 1982 in Holzminden sein Abitur. Ab dem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”