Antfeld
Antfeld
Stadt Olsberg
Koordinaten: 51° 22′ N, 8° 28′ O51.3730555555568.4663888888889359Koordinaten: 51° 22′ 23″ N, 8° 27′ 59″ O
Höhe: 359 m ü. NN
Einwohner: 886 (31. Dez. 2009)
Eingemeindung: 1. Jan. 1975
Postleitzahl: 59939
Vorwahl: 02962
Karte

Antfeld

Antfeld ist ein Ortsteil der Stadt Olsberg im Hochsauerlandkreis mit 886 Einwohnern[1].

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Antfeld liegt am Oberlauf der Ruhr, 5 km vom Zentrum der Stadt Olsberg entfernt. Die Bundesstraße 7, die entlang des Dorfes verläuft, führt in östlicher Richtung weiter nach Brilon, westlich nach Meschede.

Antfeld liegt auf einer Höhe von 359 m ü. NN. Die genaue geographische Lage von Antfeld: 51,367° nördlicher Breite, 8,467° östlicher Länge.

Nachbarorte

Zu den Nachbarorten von Antfeld gehören:

Sehenswürdigkeiten

Im Dorf liegt, umgeben vom Langerberg und Steinberg, der Hamberg mit der Hambergkappelle, die zu Ehren der 34 Gefallenen des Dorfes im Ersten Weltkrieg, im Jahr 1923 errichtet wurde. Weiterhin gibt es auf dem Hamberg eine Muttergottesgrotte, die nach dem Vorbild der Lourdesgrotte in den Fels geschlagen und am 29. Mai 1930 (Himmelfahrtstag) eingeweiht wurde. Das Wahrzeichen von Antfeld ist das hell-gelbe Schloss Antfeld.

Geschichte

Antfeld ist, flächenmäßig betrachtet, der größte Ortsteil von Olsberg. Der Ort wurde 1026 erstmalig erwähnt, eine Ministerialenfamilie von Antfeld ist 1259, 1269 und 1279 urkundlich belegt.[2] Der Ort ist durch den Schieferbergbau (1355) bekannt geworden.

Am 1. Januar 1975 wurde Antfeld nach Olsberg eingemeindet.[3]

Ortsvorsteher

Ortsvorsteher des Ortes ist Gerhard Schmelter (CDU).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.olsberg.de/meinestadt/zahlen/index.php
  2. Josef Rüther, Geschichte des Landkreises Brilon, 1957, Regensbergverlag Münster, Seite 365
  3. Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Gemeinden und Kreise nach der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schloss Antfeld — Seitenansicht …   Deutsch Wikipedia

  • Olsberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Westfalens A-G — Diese Liste enthält alle Gemeinden Westfalens mit ihren Gebietsveränderungen ab 1858. Die Gemeinden des lippischen Landesteils werden erst ab ihrer Zugehörigkeit zum Land Nordrhein Westfalen mit ihren Gebietsänderungen aufgeführt. Die Zahlen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Olsberg — Die Liste der Baudenkmäler in Olsberg enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Olsberg im Hochsauerlandkreis in Nordrhein Westfalen (Stand: Oktober 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt O …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen, Schlösser und Festungen in Nordrhein-Westfalen — Diese Liste stellt ein Verzeichnis von Burgen, Schlössern und Festungen im Bundesland Nordrhein Westfalen dar, die eine überregionale Bedeutung besitzen oder besaßen. Dazu zählen auch Rittergüter und Herrenhäuser. In dieser Liste sind sowohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Wurmstich — Nikolaus Wurmstich († 18. Jahrhundert) war ein deutscher Maurermeister und Architekt des Barock. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Bildergalerie 4 Einzelnachweise // …   Deutsch Wikipedia

  • Arnsberger Wald — Lage des Naturparkes in Deutschland Der Naturpark Arnsberger Wald ist ein 482 km² großer Naturpark und zugleich ein bis 581,5 m ü. NN hohes Waldgebiet bzw. Mittelgebirge im Hochsauerlandkreis und Kreis Soest im Regierungsbezirk Arnsberg …   Deutsch Wikipedia

  • Naturpark Arnsberger Wald — Lage des Naturparkes in Deutschland Der Naturpark Arnsberger Wald ist ein 482 km² großer Naturpark im Hochsauerlandkreis und Kreis Soest im Regierungsbezirk Arnsberg, Nordrhein Westfalen (Deutschland). Der Naturpark umfasst in der Hauptsache …   Deutsch Wikipedia

  • Sauerland/Paderborn-Gesetz — Basisdaten Titel: Gesetz zur Neugliederung der Gemeinden und Kreise des Neugliederungsraumes Sauerland/Paderborn Kurztitel: Sauerland/Paderborn Gesetz Art: Landesgesetz Geltungsbereich: Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Arnsberg Forest Nature Park — Location of the nature park within Germany The Arnsberg Forest Nature Park (German: Naturpark Arnsberger Wald) is a nature park in the districts of Hochsauerlandkreis and Soest within the administrictive region of Arnsberg in the German state of… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”