Anton Themann

Anton Themann (* 18. September 1886 in Steinfeld, Kreis Vechta; † 4. April 1965 in Refrath) war ein deutscher Politiker.

Leben

Themann besuchte die Volksschule und Missionsschule in Grave (Niederlande). Zwischen 1914 und 1918 diente er als Soldat im Ersten Weltkrieg und wurde während der Kriegshandlungen schwer verwundet. Er machte sich als Landwirt selbständig. Zur Vertretung der Interessen der Landwirte wurde er Geschäftsführer des Verbandes landwirtschaftlicher Kleinbetriebe und nach dessen Auflösung 1933 Geschäftsführer der neu gegründeten Bäuerlichen Krankenkasse.

Parallel zu seinen beruflichen Tätigkeiten gehörte Themann von 1925 bis zu dessen Auflösung durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933 dem Oldenburgischen Landtag an. Im Juli 1944 wurde er verhaftet und saß bis Februar 1945 in einem Konzentrationslager.

Nach Kriegsende schloss er sich der CDU an und gehörte als deren Abgeordneter zunächst von Januar bis November 1946 dem Ernannten Landtag von Oldenburg und nach Gründung des Bundeslandes Niedersachsen vom 20. April 1947 bis 30. April 1951 dem Niedersächsischen Landtag an.

Quelle

  • Abgeordnete in Niedersachsen 1946 - 1994. Biographisches Handbuch. Hannover 1996

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Themann — Anton Themann (* 18. September 1886 in Steinfeld, Kreis Vechta; † 4. April 1965 in Refrath) war ein deutscher Politiker. Themann besuchte die Volksschule und Missionsschule in Grave (Niederlande). Zwischen 1914 und 1918 diente er als Soldat im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/The — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (1. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 1. Niedersächsischen Landtages (1947 – 1951). Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Kopf II und Kabinett Kopf III. Zusammensetzung Nach der Landtagswahl am 20. Februar 1947 setzte sich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernannter Oldenburgischer Landtag — Der Ernannte Landtag in Oldenburg war ein nach dem Zweiten Weltkrieg von der Britischen Militärregierung eingesetztes Gremium zur Kontrolle der Landesregierung. Der ernannte Landtag bestand vom 30. Januar 1946 (erste Sitzung) bis zum 6. November… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”