Antonello Cuccureddu
Antonello Cuccureddu (2009)

Antonello Cuccureddu (* 4. Oktober 1949 in Alghero, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer.

Karriere

Der sardische Innenverteidiger Antonello Cuccureddu begann seine Karriere Mitte der 1960er Jahre bei Cagliari Calcio an der Seite des legendären Stürmers Luigi Riva. Über Brescia Calcio kam er 1969 schließlich zu Juventus Turin, wo er in den 1970er Jahren zu den besten Vorstoppern der Serie A avancierte und italienischer Nationalspieler wurde. Zwischen 1975 und 1978 absolvierte Cuccureddu 13 Länderspiele für die Squadra Azzurra. Sein einziges großes Turnier spielte er bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien, wo er zunächst nur als Einwechselspieler für Mauro Bellugi eingesetzt wurde. Im letzten Spiel der zweiten Finalrunde war er dann von Beginn an dabei und spielte auch das Spiel um den dritten Platz gegen Brasilien, das seine Mannschaft mit 1:2 verlor. Seine Karriere beendete er 1982 beim AC Florenz, nachdem er zuvor in zwölf Jahren sechs Meistertitel mit Juventus Turin gesammelt hatte.

Zur Saison 1994/95 wurde Cuccureddu Trainer der Primavera-Mannschaft bei Juve. In der Saison 1997/98 arbeitete er als Trainer beim Drittligisten Acireale Calcio. Weitere Engagements beim FC Crotone, al-Ittihad und US Avellino folgten. Bei Avellino wurde Cuccureddu kurz vor Saisonende entlassen und im Anschluss nahm er ein Jobangebot bei der ASD Torres Calcio an. Auch dort hielt er sich allerdings nur eine Saison und auch bei seinen späteren Engagements beim US Grosseto und dem AC Perugia war ihm wenig Erfolg beschienen.

Ab 24. März 2009 arbeitete Antonello Cuccureddu als Trainer bei Pescara Calcio in der Lega Pro Prima Divisione[1], wurde dort jedoch am 12. Januar 2010 aufgrund der zwei Tage zuvor erlittenen Heimniederlage gegen SS Cavese entlassen. Sein Nachfolger wurde der ehemalige italienische Nationalspieler Eusebio Di Francesco.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pescara Calcio: PANCHINA AFFIDATA A CUCCUREDDU
  2. Pescara Calcio: COMUNICATO STAMPA - 12. Januar 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonello Cuccureddu — Antonello Cuccureddu …   Wikipédia en Français

  • Antonello Cuccureddu — Infobox Football biography playername = Antonello Cuccureddu fullname = Antonello Cuccureddu nickname = dateofbirth = birth date and age|1949|10|4 cityofbirth = Alghero countryofbirth = Italy height = currentclub = Perugia clubnumber = position …   Wikipedia

  • Cuccureddu — Antonello Cuccureddu (* 4. Oktober 1949 in Alghero) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer. Der sardische Innenverteidiger Antonello Cuccureddu begann seine Karriere Mitte der 1960er Jahre bei Cagliari Calcio… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonello — ist ein italienischer Vorname. Träger dieses Namens: Antonello Aglioti (* 1948), italienischer Fernseh und Filmregisseur Antonello Bacciocchi (* 1957), Politiker San Marinos Antonello Cuccureddu (* 1949), italienischer Fußballspieler und Trainer… …   Deutsch Wikipedia

  • Juventus Turin/Meistermannschaften — Die Unterseite des Artikels Juventus Turin dient als Recherchehilfe und besteht aus diesem Grund aus einer Liste Saison Meistermannschaft 1905 Luigi Durante, Gioacchino Armano, Oreste Mazzia, Paul Arnold Walty, Giovanni Goccione, Jack Diment,… …   Deutsch Wikipedia

  • US Grosseto FC — Voller Name Unione Sportiva Grosseto Football Club S.r.l. Gegründet 1912 Stadion Stadio Carlo Zecchini …   Deutsch Wikipedia

  • FC Juventus Turin — Juventus Turin Voller Name Juventus Football Club S.p.A. Ort Turin Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Juventus — Turin Voller Name Juventus Football Club S.p.A. Ort Turin Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Juventus F.C. — Juventus Turin Voller Name Juventus Football Club S.p.A. Ort Turin Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Juventus FC — Juventus Turin Voller Name Juventus Football Club S.p.A. Ort Turin Gegründet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”