Antonio Bertoloni

Antonio Bertoloni (* 8. Februar 1775 in Sarzana, Ligurien, Italien; † 17. April 1869 in Bologna) war ein italienischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Bertol.“.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Bertoloni studierte zunächst in Pavia Medizin und Botanik, der Abschluss in Medizin folgte 1796 in Genua. Er praktizierte als Arzt in Sarzana, lehrte ab 1811 als Professor der Physik am kaiserlichen Lyceum zu Genua, hielt auch Vorlesungen an der Universität, und 1815 wurde er als Professor der Botanik an die Universität Bologna berufen. 1837 wurde sein Sohn Giuseppe Bertoloni Nachfolger auf dem Lehrstuhl für Botanik. Im Jahr 1840 wurde er zum Mitglied der Gelehrtenakademie Leopoldina gewählt.

Er begründete seinen Ruf durch seine „Flora italica“ (1833–1854 in 10 Bänden), welcher er eine „Flora italica cryptogama“ (1858–1867 in 2 Bänden) folgen ließ.

Ehrentaxa

Ihm zu Ehren sind die Gattung Bertolonia der Pflanzenfamilie der Schwarzmundgewächse (Melastomataceae) sowie die Art Ophrys bertolonii (Bertolonis Ragwurz) benannt.

Weitere Schriften

  • Amoenitates italicae (1819)
  • Pralectiones rei herbariae (1827)
  • Dissertatio de quibusdam novis plantarum speciebus et de Bysso antiquorum (1835)
  • Florula guatimalensis (1840)
  • Miscellanea botanica (1842–1863)
  • Piante nuove asiatiche (1864–1865)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Bertoloni — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Bertoloni …   Wikipedia Español

  • Antonio Bertoloni — est un médecin et un botaniste italien, né le 8 février 1775 à Sarzana en Ligurie et mort le 17 avril 1869 à Bologne. Il étudie la médecine et la botanique à Pavie avant d’ouvrir un cabinet à Sarzana. En 1811, il obtient une chaire de professeur… …   Wikipédia en Français

  • Antonio Bertoloni — (born in Sarzana on February 8, 1775; died in Bologna on April 17. 1869) was an Italian botanist who made extensive studies of Italian plants. He also collected notable samples of Central American flora. [ [http://www.jstor.org/pss/1221990… …   Wikipedia

  • Herbiers d'Antonio Bertoloni — Les herbiers d Antonio Bertoloni sont conservés dans les collections de l herbier et musée botanique de l université de Bologne. Sommaire 1 Les herbiers 1.1 Hortus Siccus Florae Italiae 1.2 Hortus Siccus Exoticus …   Wikipédia en Français

  • Bertoloni — ist der Familienname von Antonio Bertoloni (1775 1869), italienischer Botaniker Giuseppe Bertoloni (1804 1879), italienischer Botaniker und Entomologe Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichne …   Deutsch Wikipedia

  • Bertolōni — Bertolōni, Antonio, Botaniker, geb. 11. Febr. 1775 in Sarzana, gest. 17. April 1869 in Bologna, studierte in Pavia Medizin und Botanik, praktizierte als Arzt in Sarzana und lehrte seit 1811 als Professor am Lyzeum zu Genua, seit 1816 an der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bertol. — Antonio Bertoloni Antonio Bertoloni est un médecin et un botaniste italien, né le 8 février 1775 à Sarzana en Ligurie et mort le 17 avril 1869 à Bologne. Il étudie la médecine et la botanique à Pavie avant d’ouvrir un cabinet à Sarzana. En 1811,… …   Wikipédia en Français

  • Бертолони, Антонио — Антонио Бертолони итал. Antonio Bertoloni …   Википедия

  • Araucaria angustifolia — Brasilianische Araukarie Brasilianische Araukarien (Araucaria angustifolia) Systematik Abteilung: Pinophyta …   Deutsch Wikipedia

  • Список ботаников по их сокращениям —   Это сл …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”