Apertur

Apertur, oder Öffnungsweite einer Optik oder einer Antenne bezeichnet die freie Öffnung oder deren Durchmesser, durch welche die Lichtstrahlen oder Radiowellen ausgesendet oder empfangen werden. Das bestimmende Bauteil wird Aperturblende genannt und ist in der Fotografie oft verstellbar, siehe fotografische Blende.

Wegen der Wellenbeugung hängt die Winkelauflösung vom Durchmesser im Verhältnis zur Wellenlänge der verwendeten Strahlung ab. So hat eine Radarantenne vom 1000-fachen Durchmesser der Pupille ein zehnmal schlechteres Auflösungsvermögen, weil die Wellenlänge des Radars 10.000-fach größer ist als die des Lichts. Für die quantitative Beziehung siehe Rayleigh-Kriterium. Durch kohärente Überlagerung lassen sich mehrere Aperturen auflösungssteigernd kombinieren, für Beispiele im optischen Bereich siehe die Kategorie Interferometrisches Teleskop. Durch die im Radiofrequenzbereich gegebene Möglichkeit kohärenter Signalverarbeitung lassen sich auch weit entfernte Aperturen kombinieren, siehe VLBI, und aus dem Signal einer gegenüber einem starren Objekt bewegten Antenne eine synthetische Apertur berechnen.

Die Fläche der Apertur (z. B. einer Flächenantenne oder eines Teleskops) bestimmt die aus einer ebenen Welle aufgenommene Leistung. Diese verteilt sich bei einer abbildenden Optik auf die Fläche des Bildes, dessen Größe mit der Brennweite zunimmt, sodass das Verhältnis Aperturdurchmesser:Brennweite als Lichtstärke des Objektivs bezeichnet wird. Dass bei formal gleicher Lichtstärke eine Handykamera bei schwachen Lichtverhältnissen einer größeren Kamera unterlegen ist, liegt vor allem daran, dass sie kleinere Pixel hat.

Dieses Verhältnis, genauer: die Numerische Apertur, bestimmt auch die räumliche Auflösung einer fokussierenden Optik, etwa eines Mikroskops, im Verhältnis zur Wellenlänge.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apertur — (v. lat.), 1) Öffnung; 2) (Anat.), Endigung od. Anfang einer Höhlung, z.B. des Mundes; 3) runde Öffnung in der Bedachung des Objectivglases an einem Fernrohr, s.d.; 4) Eröffnung, Erledigung des Lehns (Apertura feudi, Aperturfall), durch Tod,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Apertūr — (lat., »Öffnung«), der Durchmesser der ringförmigen Blendungen, mit denen man die Objektivlinse von Fernrohren, Mikroskopen etc. bedeckt, oder die man im Innern dieser Instrumente anbringt, um die Randstrahlen abzuhalten, die das Bild infolge der …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Apertur — Apertūr (lat.), Öffnung, Eröffnung; numerische A., von Ernst Abbe eingeführter mathem. Ausdruck für die optische Leistungsfähigkeit (Lichtstärke und Auflösungsvermögen) von Linsensystemen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Apertur — Apertur, Erledigung eines Lehens; aperturae jus, das Recht des Lehensherrn auf ein erledigtes Lehen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Apertur — Öffnung * * * Aper|tur 〈f. 20; Fot.〉 Öffnungsverhältnis der Blende eines Objektivs zur Brennweite, dient zur Angabe der Leistungsfähigkeit (Lichtstärke) der Objektive [zu lat. apertus „geöffnet“; zu aperire „öffnen“] * * * Apertur   [lateinisch… …   Universal-Lexikon

  • Apertur — apertūra statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Anga, pro kurią šviesa patenka į optinį įtaisą. atitikmenys: angl. aperture vok. Apertur, f; Öffnung, f rus. апертура, f pranc. ouverture, f …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Apertur — apertūra statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Jonizuojančiosios spinduliuotės sklaidos kampas. atitikmenys: angl. aperture vok. Apertur, f; Öffnung, f rus. апертура, f pranc. ouverture, f …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Apertur — apertūra statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. aperture vok. Apertur, f rus. апертура, f pranc. ouverture, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Apertur — Åbning, hul, kameraåbning …   Danske encyklopædi

  • Apertur — A|per|tur 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 Öffnungsverhältnis der Blende eines Objektivs, dient zur Angabe der Leistungsfähigkeit (Lichtstärke) der Objektive [Etym.: <lat. apertus, Part. Perf. zu aperire »öffnen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”