Apigenin
Strukturformel
Struktur von Apigenin
Allgemeines
Name Apigenin
Andere Namen
  • 5,7-Dihydroxy-2-(4-hydroxyphenyl)- 4H-1-benzopyran-4-on
  • 4′,5,7-Trihydroxyflavon
  • 5,7-Dihydroxy-2-(4-hydroxyphenyl)chromen-4-on
Summenformel C15H10O5
CAS-Nummer 520-36-5
PubChem 5280443
Kurzbeschreibung

gelber, kristalliner Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 270,24 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

352 °C[2]

Löslichkeit
  • unlöslich in Wasser[3]
  • gut löslich in Methanol[1]
  • schlecht löslich in DMSO: 27 mg·l−1[4]
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [4]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 315-319-335
EUH: keine EUH-Sätze
P: 261-​305+351+338 [4]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 26-36
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Apigenin ist ein hellgelber Pflanzenfarbstoff aus der Gruppe der Flavone. Es kommt unter anderem im Sellerie, der Kamille, in Dahlien und im Hennastrauch vor. Gegenüber malignen Tumoren zeigt es cytostatische Aktivität, indem es den Zellzyklus der Proliferation in der G2/M-Phase (Zellteilung, mitotische Phase) stoppt. Weiterhin ist es ein Inhibitor für die Östrogen-Synthase des Menschen.

Einzelnachweise

  1. a b c Datenblatt Apigenin bei Merck, abgerufen am 14. Dezember 2010.
  2. Thieme Chemistry (Hrsg.): RÖMPP Online - Version 3.5. Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart 2009.
  3. Datenblatt Apigenin bei Carl Roth, abgerufen am 14. Dezember 2010.
  4. a b c Datenblatt Apigenin bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 14. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apigenin —   [zu lateinisch apium »Sellerie« und Genin] das, s, in der Natur u. a. in den Blüten von Kamillen und Dahlienarten vorkommende Verbindung aus der Gruppe der Flavone (das 4,5,7 Trihydroxyflavon, C15H10O5). Das aus Apigenin und Apiose (einer… …   Universal-Lexikon

  • Apigenin — Chembox new Name = Apigenin ImageFile = Apigenin.png ImageName = Apigenin IUPACName = 5,7 dihydroxy 2 (4 hydroxyphenyl) 4H 1 benzopyran 4 one Section1 = Chembox Identifiers CASNo = 520 36 5 SMILES = OC1=C(C(C=C(C3=CC=C(O) C=C3)O2)=O)C2=CC(O)=C1… …   Wikipedia

  • apigenin — noun A flavone, that exists as a glycoside in many plants, that reverses the adverse effects of cyclosporine …   Wiktionary

  • apigenin — api·gen·in …   English syllables

  • apigenin — ˌāpəˈjenə̇n, ˌap noun ( s) Etymology: International Scientific Vocabulary apiin + gen + in : a yellowish crystalline compound C15H10O5 occurring usually as glycosides (as apiin) in various plants; 4′,5,7 trihydroxy flavone …   Useful english dictionary

  • Apigenin 4'-O-methyltransferase — In enzymology, an apigenin 4 O methyltransferase (EC number|2.1.1.75) is an enzyme that catalyzes the chemical reaction:S adenosyl L methionine + 5,7,4 trihydroxyflavone ightleftharpoons S adenosyl L homocysteine + 4 methoxy 5,7… …   Wikipedia

  • Vitexin — Other names Apigenin 8 C glucoside …   Wikipedia

  • 2-hydroxyisoflavanone synthase — In enzymology, a 2 hydroxyisoflavanone synthase (EC number|1.14.13.86) is an enzyme that catalyzes the chemical reaction:apigenin + 2 NADPH + 2 H+ + O2 ightleftharpoons 2 hydroxy 2,3 dihydrogenistein + 2 NADP+ + H2OThe 4 substrates of this enzyme …   Wikipedia

  • Chamomilla recutita — Echte Kamille Echte Kamille (Matricaria recutita) Systematik Ordnung: Asternartige (Asterales) …   Deutsch Wikipedia

  • Echte Kamille — (Matricaria recutita) Systematik Ordnung: Asternartige (Asterales) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”