Apricena
Apricena
Kein Wappen vorhanden.
Apricena (Italien)
Apricena
Staat: Italien
Region: Apulien
Provinz: Foggia (FG)
Koordinaten: 41° 46′ N, 15° 26′ O41.76666666666715.43333333333373Koordinaten: 41° 46′ 0″ N, 15° 26′ 0″ O
Höhe: 73 m s.l.m.
Fläche: 171 km²
Einwohner: 13.694 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 80 Einw./km²
Postleitzahl: 71011
Vorwahl: 0882
ISTAT-Nummer: 071004
Demonym: Apricenesi
Schutzpatron: Madonna dell'Incoronata
Website: Apricena

Apricena ist eine Stadt mit 13.694 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der Provinz Foggia und liegt in der Region Apulien, im südlichen Teil Italiens.

Apricena liegt ca. 45 km nördlich von Foggia. Der Ort hat einen Bahnhof der an der Strecke Termoli (CB) - Foggia liegt. Die Fahrzeit nach Foggia und nach Termoli beträgt jeweils ca. 30 Minuten. Darüber hinaus liegt hoch über der Stadt noch der Bahnhof Apricena superiore der Bahnlinie San Severo-Peschici. Dieser Bahnhof wird insbesondere für Zugkreuzungen genutzt. Von der Station aus bietet sich ein bemerkenswerter Ausblick auf die Stadt.

Der Ort hat mit der Anschlussstelle San Severo Anschluss an die A14 Pescara - Foggia. Die Anschlussstelle ist ca. 15 km vom Apricena entfernt.

Die Nachbargemeinden sind: Lesina, Poggio Imperiale, Rignano Garganico, San Marco in Lamis, San Paolo di Civitate, San Severo und San Nicandro Garganico.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Apricena liegt am Gargano und reicht in eines der größten Flachlandgebiete Italiens. Der Ort wird durch eine Hochebene in zwei Teile aufgeteilt. Der ältere Teil liegt auf der Hochebene und besteht aus der Altstadt Apricenas, die um das Jagdschloss erbaut ist, sowie der Geschäftsstraße Via Roma die zum Stadtpark und den ihn umgebenden Wohngebieten führt.

Im zweiten, unteren Teil Apricenas liegen die neuen Stadtteile, die erst vor wenigen Jahrzehnten erbaut wurden, wie der Stadtteil der 167 oder der Cottonificio, in dessen Nähe sich die Hauptstraße Via della Madonna der Stadt befindet. Diese nimmt ihren Anfang an der Kirche Chiesa della Madonna incoronata - etwas außerhalb der Stadt gelegen - und reicht bis zu einer kleinen Parkanlage auf der Hochebene der Stadt die von einer Statue des Heiligen Padre Pio geschmückt wird.

Wirtschaft

Apricena wird La cittá del marmo e della pietra (deutsch: Apricena - Die Stadt des Marmors und des Steins) genannt und ist für die vielfältige Marmor- und Steinindustrie bekannt.

Sehenswürdigkeiten

Wichtigstes Kulturdenkmal Apricenas ist das im Volksmund Tirriolo genannte Jagdschloss Friedrich II. Es wurde zu dessen Regierungszeit erbaut; mit ihm beginnt die Geschichte der Stadt.

Politik

Vito Zuccarino (Mitte-Links-Bündnis) wurde am 28. Mai 2007 zum Bürgermeister wiedergewählt. Das Mitte-Links-Bündnis stellt auch mit 13 von 20 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat.

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apricena — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Apricēna — Apricēna, Stadt der neapolitanischen Provinz Capitanata; 4100 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Apricena — (spr. tschēna), Stadt in der ital. Provinz Foggia, an der Eisenbahn Ancona Foggia, hat Steinbrüche, Käsebereitung und (1901) 7643 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Apricena — (spr. tschehna), Stadt in der ital. Prov. Foggia, (1901) 7643 E.; Steinbrüche …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Apricena — Infobox CityIT img coa = Apricena Stemma.png official name = Comune di Apricena name=Apricena mapx=41.7 mapy=15.44 region = Puglia province = Foggia (FG) elevation m = 73 area total km2 = 171 population as of = 2004 12 31 population total = 13664 …   Wikipedia

  • Apricena — Original name in latin Apricena Name in other language Apricena State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 41.78394 latitude 15.44374 altitude 80 Population 13647 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • IT-FG — Provinz Foggia …   Deutsch Wikipedia

  • Pirro Nord — Die archäologische Fundstätte Pirro Nord, auch bekannt als Cava Pirro oder Cava Dell’Erba, barg die ältesten menschlichen Werkzeuge in Europa. Sie liegt in der italienischen Region Apulien, genauer bei Apricena in der Provinz Foggia. Dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden in der Region Apulien — In dieser Liste der Gemeinden in Apulien sind alle 258 Orte in den Provinzen Bari (BA), Brindisi (BR), Foggia (FG), Lecce (LC) und Tarent (TA) der Verwaltungsregion Apulien der Republik Italien aufgeführt. Stand der Einwohnerzahlen ist der 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Monte S. Angelo — Monte Sant Angelo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”