Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten

Die Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften (ALG) ist ein 1986 gegründeter gemeinnütziger Dachverband deutscher Literarischer Gesellschaften sowie Literaturmuseen.

Vorgeschichte, Entwicklungen, Aufgabengebiet

1986 schlossen sich 26 literarische Gesellschaften in einem Dachverband zusammen. Der Wandel und die gegenseitige Annäherung der Literaturgesellschaften schufen die Voraussetzung für ihren Zusammenschluss in einer Arbeitsgemeinschaft, die ihrerseits den Prozess der Annäherung und Kooperation beschleunigte.

1998 erweiterte die ALG ihr Aufgabengebiet. Seit 1999 können auch Literaturmuseen und literarische Gedenkstätten dem Dachverband beitreten. Mittlerweile nutzen über 200 Mitglieder das Angebot der ALG. Die Mehrzahl sind literarische Gesellschaften mit insgesamt über 75.000 Mitgliedern in ganz Deutschland und im Ausland. Das gut funktionierende Netz zwischen den literarischen Gesellschaften auf die Literaturmuseen - immerhin gibt es weit über 200 in Deutschland - auszudehnen, bleibt weiterhin ein wesentliches Ziel der Arbeitsgemeinschaft. Die Vernetzung ist notwendig, um personelle und finanzielle Ressourcen besser zu nutzen.

Literarische Projekte und Darstellung in der Öffentlichkeit

Neben der Förderung literarischer Projekte steht eine Vielzahl weiterer Aufgaben im Mittelpunkt der Tätigkeit der ALG. Als Dachverband hat die Arbeitsgemeinschaft die Aufgabe übernommen, die Existenz der verschiedenen Vereine und Literaturmuseen in der Öffentlichkeit darzustellen. Dem Erfahrungsaustausch und der Zusammenarbeit der Mitglieder dienen die zweimal im Jahr erscheinenden Mitteilungsblätter, jährliche Mitgliederversammlungen sowie unregelmäßig zu verschiedenen Themen stattfindende Arbeitsseminare. Das von der Geschäftsstelle betreute Mitteilungsblatt ALG Umschau informiert über die aktuellen Aktivitäten der literarischen Gesellschaften und der Literaturmuseen; im Veranstaltungskalender werden Projekte angekündigt und dokumentiert.

Publikationen

Die Publikationen, die die ALG herausgibt, greifen Themen auf, die für die Arbeit der Gesellschaften und Museen von besonderem Interesse sind. Hervorzuheben sind zwei Tagungsbände, die die Konzeption und Entwicklung von Literaturmuseen zum Thema haben.

Verbandsarbeit

Alle zwei Jahre wird von der ALG der Hartmut-Vogel-Preis verliehen.

Die ALG erhält von der Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien (BKM) und vom Land Berlin Projektmittel.

Die ALG hat sich als Mitglied des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement (BBE) die nachhaltige Förderung des bürgerschaftlichen Engagements auf ihre Fahnen geschrieben, denn der größte Teil der Vereine wird von ehrenamtlichen Mitgliedern geführt und unterhalten. Vor allem die Vorstandsmitglieder der einzelnen Vereinigungen engagieren sich für ihre Gesellschaften und Museen. Die Einrichtungen tragen zum kulturellen Leben nicht nur ihrer Region bei. Mit wenigen finanziellen Mitteln und viel Eigenleistung werden so in der ganzen Bundesrepublik regelmäßige Kulturprogramme durchgeführt, die ohne die literarischen Vereine nicht stattfinden würden.

Die Arbeitsgemeinschaft ist Mitglied in der Deutschen Literaturkonferenz, die die Sektion Literatur im Deutschen Kulturrat vertritt und gehört außerdem dem International Committee for Literary Museums (ICLM) im International Council of Museums (ICOM), dem internationalen Dachverband aller Museen an..

Mitglieder

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

B

C

  • Claudius-Gesellschaft

D

E

F

  • Hans-Fallada-Gesellschaft
  • Internationale Faust-Gesellschaft
  • Faust-Museum / Faust-Archiv Knittlingen
  • Fehrs-Gilde / Verein zur Förderung des Niederdeutschen
  • Franz-Michael-Felder-Verein / Vorarlberger Literarische Gesellschaft
  • Marieluise-Fleißer-Gesellschaft
  • Förderkreis Freie Literaturgesellschaft Leipzig
  • Theodor Fontane Gesellschaft
  • Forum Allmende
  • Forum Vormärz Forschung
  • Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg
  • Leonhard-Frank-Gesellschaft
  • Freudenthal-Gesellschaft
  • Gustav Freytag-Gesellschaft
  • Freundeskreis Franz Fühmann

G

H

I

J

  • Jean Paul-Gesellschaft

K

L

  • Friedo Lampe-Gesellschaft
  • Elisabeth Langgässer-Gesellschaft
  • Else Lasker-Schüler-Gesellschaft
  • Gertrud von le Fort-Gesellschaft
  • Deutsche Leopardi-Gesellschaft
  • Internationale Alexander Lernet-Holenia Gesellschaft
  • Lessing-Akademie Wolfenbüttel
  • Lessing Museum Kamenz
  • Lichtenberg-Gesellschaft
  • Literarische Gedenkstätten der Stadtbibliothek Baden-Baden
  • Literarische Gesellschaft Bochum
  • Literarische Gesellschaft Lüneburg
  • Literarische Gesellschaft Magdeburg
  • Literarische Gesellschaft Thüringen
  • Literarischer Gesprächskreis Ludwigsburg
  • Literarisches Colloquium Berlin
  • Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg
  • Literaturbrücke Berlin e.V. / Literaturwerkstatt Berlin
  • Literaturhaus Magdeburg
  • Literaturzentrum Neubrandenburg
  • Literarische Vereinigung Braunschweig
  • Literaturverein Münster
  • Roger-Loewig-Gesellschaft
  • Internationale-Georg-Lukács-Gesellschaft
  • Lyrik Kabinett

M

N

  • Internationale Nestroy-Gesellschaft
  • Neue Gesellschaft für Literatur Erlangen
  • Neue literarische Gesellschaft Marburg
  • Nibelungenliedgesellschaft Worms
  • Internationale Novalis-Gesellschaft
  • Literaturkreis Novalis

O

P

Q

  • Quickborn - Vereinigung für niederdeutsche Sprache und Literatur

R

  • Raabe-Gesellschaft
  • Raabe-Haus: Literaturzentrum Braunschweig
  • Ferdinand Raimund-Gesellschaft
  • Brigitte-Reimann-Gesellschaft
  • Erich Maria Remarque-Gesellschaft
  • Fritz Reuter Gesellschaft
  • Fritz Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen
  • Rilke-Gesellschaft
  • Ringelnatz-Gesellschaft
  • Rückert-Gesellschaft

S

  • Sartre-Gesellschaft
  • Deutsche Schillergesellschaft
  • Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser
  • Johann Gottfried Schnabel-Gesellschaft
  • Schopenhauer-Gesellschaft
  • Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung
  • Charles-Sealsfield-Gesellschaft
  • Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz
  • Deutsche Shakespeare-Gesellschaft
  • Friedrich-Spee-Gesellschaft Düsseldorf
  • Friedrich-Spee-Gesellschaft Trier
  • St. Ingberter Literaturforum (ILF)
  • Rheinische Adalbert Stifter-Gemeinschaft
  • Theodor Storm-Gesellschaft

T

  • Thüringische Literarhistorische Gesellschaft Palmbaum
  • Felix-Timmermans-Gesellschaft
  • Deutsche Tolkien Gesellschaft
  • Ernst-Toller-Gesellschaft
  • Kurt Tucholsky Literaturmuseum Schloß Rheinsberg
  • Kurt Tucholsky-Gesellschaft

V

W

  • Christian Wagner-Gesellschaft
  • Robert-Walser-Gesellschaft
  • Friedrich-Wilhelm-Weber-Gesellschaft
  • Frank Wedekind-Gesellschaft
  • Internationale Peter Weiss-Gesellschaft
  • Johann-Karl-Wezel-Gesellschaft
  • Augustin Wibbelt-Gesellschaft
  • Internationale Ernst Wiechert-Gesellschaft
  • Wieland-Museum Biberach a.d. Riß
  • Winckelmann-Gesellschaft
  • Friedrich-Wolf-Gesellschaft
  • Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft

Z

  • Carl Zuckmayer-Gesellschaft Mainz

Offizielles Verzeichnis

  • ALG Literarische Gesellschaften, Literaturmuseen und literarische Gedenkstätten, Hrsg.: Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e.V., Berlin 2007, verfügbar durch E-Mail an: alg@alg.de

siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Literaturmuseum — Ein Literaturmuseum sammelt, pflegt und präsentiert Zeugnisse über Autoren des literarischen Lebens, literarische Themen bzw. literarische Produktionen. Oft befinden sich derartige Museen in einer ehemaligen Lebens und Wirkungsstätte eines Autors …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Peter Weiss-Gesellschaft — Der Namensgeber Peter Weiss während der Verleihung des Bremer Literaturpreises 1982 Die Internationale Peter Weiss Gesellschaft (IPWG) ist eine Literarische Gesellschaft, die am 22./23. April 1989 in Karlsruhe gegründet wurde. Der satzungsgemäße… …   Deutsch Wikipedia

  • Alg — steht für: Algerien (Länderkürzel des IOC) Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte Arbeitslosengeld. Application Layer Gateway Anti Lymphozyten Globulin Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten Archiv für… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Tolkien Gesellschaft — e.V. (DTG) Zweck: Förderung der Verbreitung von Tolkiens Werken und der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesen Vorsitz: Tobias M. Eckrich, Marie Noelle Biemer Gründungsdatum: 1. August 1997 Mitgliederzahl: 550 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Hartmut-Vogel-Preis — Der Hartmut Vogel Preis ist ein 1993 erstmals vergebener Förderpreis der deutschen Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten (ALG) an Projekte, die Vorbildcharakter für andere literarische Gesellschaften bzw. literarische …   Deutsch Wikipedia

  • Forum Allmende — Das Forum Allmende (Eigenschreibweise FORUM ALLMENDE) ist eine literarische Gesellschaft mit Sitz in Lörrach. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Ziele 3 Tätigkeiten 4 Publikationen …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Anton Kruse — (* 8. Juni 1944 in Dingden/Kreis Borken, heute Hamminkeln) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler und war der langjährige Direktor des Heinrich Heine Instituts in Düsseldorf. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Literaturkonferenz — Die Deutsche Literaturkonferenz e.V. ist die gemeinsame Stimme der am literarischen Leben in Deutschland maßgeblich beteiligten Verbände und Institutionen. Sie wurde 1991 als gemeinnütziger Verein gegründet, um die Belange der Literatur gegenüber …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Reuter Gesellschaft — Die Fritz Reuter Gesellschaft (gegr. 1960) ist eine deutsche Literaturgesellschaft, deren Anliegen Pflege und Förderung der Werke des niederdeutschen Dichters und Schriftstellers Fritz Reuter und darüber hinaus der niederdeutschen Literatur und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik — Die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. wurde 1992 von dem Lyriker und Gymnasiallehrer Gerhard Oberlin unter der Schirmherrschaft von Karl Krolow gegründet. Vier Jahre nach seiner Gründung in Tübingen siedelte der Verein im Jahr 1996 nach …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”