Archer J. P. Martin

Archer John Porter Martin (* 1. März 1910 in London; † 28. Juli 2002 in Llangarron) war ein britischer Chemiker und Nobelpreis-Träger.

Biographie

1932 begann Martin ein Studium an der Universität Cambridge. Zunächst beschäftigte er sich dort mit physikalischer Chemie, später mit Ernährungswissenschaften. 1938 wechselte er zu einem Textilforschungszentrum in Leeds. 1948 wurde er Mitglied des staatlichen britischen Medical Research Council. Bis 1952 leitete er hier die Abteilung für physikalische Chemie des Nationalen Instituts für Medizinische Forschung, später war er chemischer Berater. Seit 1959 war er Direktor der privaten Abbotsbury Laboratories Ltd.

Werk

Martins Interesse an Biochemie wurde durch seinen Professor in Cambridge geweckt. Dort beschäftigte er sich mit der Isolierung von Vitamin E und den Auswirkungen von Vitamin E-Mangel. Er entwickelte hierfür wirksame Methoden zur Extraktion und zu Chromatographie. Die Verteilungs-Chromatographie entwickelte Martin, während er an der Isolierung von Aminosäuren arbeitete. Später forschte er an Vitamin B2 und einem Mangel daran. Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt Martin, gemeinsam mit Richard L. M. Synge, im Jahr 1952 den Nobelpreis für Chemie für ihre Erfindung der Verteilungs-Chromatographie.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Archer John Porter Martin — (* 1. März 1910 in London; † 28. Juli 2002 in Llangarron) war ein britischer Chemiker und Nobelpreis Träger. Biographie 1932 begann Martin ein Studium an der Universität Cambridge. Zunächst beschäftigte er sich dort mit physikalischer Chemie,… …   Deutsch Wikipedia

  • MARTIN (A. J. P.) — MARTIN ARCHER JOHN PORTER (1910 ) Biochimiste britannique né à Londres d’un père médecin. Diplômé de l’université de Cambridge en 1932, docteur ès sciences trois années plus tard, Archer John Porter Martin devient en 1946 directeur de la division …   Encyclopédie Universelle

  • Martin, A.J.P. — ▪ British biochemist in full  Archer John Porter Martin   born March 1, 1910 , London, England died July 28, 2002, Llangarron, Herefordshire       British biochemist who was awarded (with R.L.M. Synge (Synge, R.L.M.)) the Nobel Prize for… …   Universalium

  • Martín — Martin ist ein männlicher Vorname und Familienname. Die weibliche Form des Namens lautet Martina. Der Nachname Martin ist in vielen Ländern verbreitet. In Frankreich zum Beispiel ist er der häufigste Familienname und auch im englischsprachigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin (Name) — Martin ist ein männlicher Vorname und Familienname. Die weibliche Form des Namens lautet Martina. Der Nachname Martin ist in vielen Ländern verbreitet. In Frankreich zum Beispiel ist er der häufigste Familienname und auch im englischsprachigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Frederick Ansel — (* 12. Dezember 1850 in Charleston, South Carolina; † 23. August 1945 in Greenville, South Carolina) war ein US amerikanischer Politiker und von 1907 bis 1911 Gouverneur von South Carolina. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Archer Shee — For the MP, see Martin Archer Shee. Portrait of William Roscoe, 1815 1817 Sir Martin Archer Shee RA (December 23, 1769 – August 13, 1850) was a British portrait painter and president of the Royal Academy. Contents …   Wikipedia

  • Martin Scorsese — en 2007 Données clés Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • J.H.C. — Nürnberg war über viele Jahrzehnte hinweg das Zentrum der deutschen Zweiradindustrie. Nürnberger Motorradindustrie wurde zu einem Begriff für Innovation, Qualität und motorsportlichen Erfolg. Inhaltsverzeichnis 1 Historischer Überblick 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Archer-Shee — For the Royal Academician, see Martin Archer Shee. Lt. Col Sir Martin Archer Shee (5 May 1873 bdash; 6 January 1935) was a British army officer and Conservative Party politician.[1][2][3][4][2 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”