Mount-Stromlo-Observatorium


Mount-Stromlo-Observatorium
Ausgebranntes Verwaltungsgebäude
Zerstörter Kuppelbau nach den Buschbränden von 2003

Das Mount-Stromlo-Observatorium (MSO; Mount Stromlo Observatory) ist eines der traditionsreichsten astronomischen Observatorien der südlichen Hemisphäre. Es wird von der Research School of Astronomy and Astrophysics der Australian National University betrieben und steht auf dem 770 Meter hohen Mount Stromlo, etwa 11 km westlich des Zentrums der australischen Hauptstadt Canberra.

Das Observatorium wurde 1924 zunächst als Commonwealth Solar Observatory (CSO) gegründet. Bereits seit 1911 hatte sich dort ein fest installiertes Teleskop befunden. Der Kuppelbau über diesem Teleskop war das erste von der Bundesregierung im Australian Capital Territory errichtete Gebäude. Ab 1946 forschten hier Angestellte und Studenten der Australian National University und 1957 gelangte das Observatorium in den Besitz dieser Universität.

Während in den 1920er und 1930er Jahren die Sonnenphysik im Zentrum des Interesses stand, trat nach dem Zweiten Weltkrieg die Beobachtung von Sternen und Galaxien in den Vordergrund. Zu diesem Zweck wurde 1953 ein Spiegelteleskop mit einem Hauptspiegel von 1,88 Meter Durchmesser errichtet, der für über 20 Jahre das größte Teleskop in der südlichen Hemisphäre bleiben sollte. Aufgrund der durch die Nähe zu Canberra zunehmenden Lichtverschmutzung wurde 1965 das Siding-Spring-Observatorium als Außenstelle des MSO gegründet. Der Mount Stromlo blieb aber Sitz der Research School of Astronomy and Astrophysics und die Teleskope blieben weiterhin in Betrieb.

Am 18. Januar 2003 wurde das MSO durch verheerende Buschbrände weitgehend zerstört. Beinahe alle Teleskope, Werkstätten und Gebäude wurden ein Raub der Flammen. Im Jahr 2004 begann der Wiederaufbau. Während viele Gebäude abgerissen werden mussten, konnte das historische Gebäude des CSO erhalten bleiben. Im weiteren Verlauf sollen am Mount Stromlo zwei moderne Teleskope errichtet werden, und im neu errichteten Advanced Instrumentation and Technology Centre sollen Instrumente für Großteleskope auf der ganzen Welt entwickelt und gebaut werden.

Weblinks

-35.320277777778149.00694444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mount Stromlo Observatory — Ausgebranntes Verwaltungsgebäude Zerstörter Kuppelbau nach den Buschbränden von 2003 Das Mount Stromlo Observatorium (MSO; Mount Stromlo Observatory) ist eines der traditionsreichsten astronom …   Deutsch Wikipedia

  • Mount Stromlo — Lage des Mount Stromlo im Australian Capital Territory Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Observatorium — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • IAU codes — Ein Sternwarten Code wird je Sternwarte beziehungsweise Weltraumteleskop vom Minor Planet Center vergeben – einem Dienst der Internationalen Astronomischen Union – um astrometrische Beobachtungen von Kleinkörpern im Sonnensystem zu katalogisieren …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnenobservatorium — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Henize — Karl Henize Land (Behörde): USA (NASA) Datum der Auswahl: 4. August 1967 (6. NASA Gruppe) Anzahl der Raumflüge: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Kottamia Astronomical Observatory — Das National Research Institute of Astronomy and Geophysics (NRIAG) ab 1980, ab 1960 Helwan Institute of Astronomy and Geophysics (HIAG) ist eine staatliche Forschungseinrichtung für Astronomie und Geophysik in Helwan, Ägypten. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Sternwarte — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Canberra — Canberra …   Deutsch Wikipedia

  • Australische Nationaluniversität — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Australian National University Motto Naturam Primum Cognoscere Rerum ( First, to learn the nature of things ) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.