Arkady Fiedler

Arkady Fiedler (* 28. November 1894 in Posen; † 7. März 1985 in Puszczykowo im Powiat Poznański) war ein polnischer Biologe, Journalist und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Arkady Fiedler besuchte die Oberrealschule und studierte anschließend an der Jagiellonen-Universität in Krakau, später in Poznan und Berlin Philosophie und Biologie. In den Jahren 1918 und 1919 beteiligte er sich am Großpolnischen Aufstand. Er gehörte zu den Organisatoren der geheimen Polnischen Militärorganisation (Polska Organizacja Wojskowa).

Zwischen 1927 und 1981 unternahm Arkady Fiedler zahlreiche Reisen durch Europa, Asien, Afrika sowie Nord- und Südamerika, auf denen er meist zoologische und ethnografische Studien betrieb. Er schrieb 32 Bücher, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Er verfasste vor allem Reiseberichte und Abenteuerromane.

Am Zweiten Weltkrieg nahm er auf britischer Seite teil. Sein bekanntestes Buch über das polnische Jagdgeschwader „Dywizjon 303“ wurde mehr als 1,5 Millionen mal verkauft.

Auf Antrag der Kinder erhielt er die internationale Auszeichnung als Kavalier des Ordens des Lächelns.

Im Jahre 1974 wurde im ehemaligen Haus der Familie Fiedler in Puszczykowo das Arkady Fiedler-Museum errichtet.

Schriften (Auswahl)

In deutscher Übersetzung erschienen unter anderem:

  • Harzduftendes Kanada. 1946 (Kanada pachnąca żywicą. 1935)
  • Die Fische singen im Ucayali : Urwalderlebnisse im Stromgebiet des Amazonas. 1950 (Ryby śpiewają w Ukajali. 1935)
  • Rio de Oro. (Rio de Oro. 1950)
  • Der kleine Bison. (Mały Bizon. 1952)
  • Erlebnisse mit Urwaldtieren. 1953
  • Heißes Dorf auf Madagaskar. 1954 (Gorąca wieś Ambinanitelo. 1954)
  • Die Insel der Verwegenen. 1958 (Wyspa Robinsona. 1954)
  • Orinoko. 1960 (Orinoko. 1957)
  • Im Land der wilden Bananen. Begegnungen mit den Thai und Meo. (Dzikie banany. 1959)
  • Staffel 303. Die polnischen Jagdflieger in der Luftschlacht um England, Bochum 2010 (Dywizjon 303. 1942); ISBN 978-3-00-030122-3 (Informationen online)

siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkady Fiedler — (né le 28 novembre 1894 à Poznań et décédé le 7 mars 1985 à Puszczykowo): écrivain, journaliste et aventurier polonais. Il étudia la philosophie et les …   Wikipédia en Français

  • Arkady Fiedler — (November 28 1894 in Poznań – March 7 1985 in Puszczykowo) was a Polish writer, journalist and adventurer.He studied philosophy and natural science at the Jagiellonian University in Kraków and later in Poznań and the University of Leipzig. Took… …   Wikipedia

  • Fiedler — ist ein Familienname. Als Beruf oder Hobby ausgeübt, steht die Bezeichnung für jemanden, der (die) Fiedel spielt. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U …   Deutsch Wikipedia

  • Fiedler — (German for fiddler ) refers to:*Adolf Gottlieb Fiedler, industrial investor beginning 19th century in Saxony, Germany and Opatówek, Poland *Arkady Fiedler (1894 1985), Polish writer *Arthur Fiedler (1894 1979), American conductor *Bea Fiedler… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Spannend erzählt — war eine der populärsten Buchreihen der DDR aus dem Verlag Neues Leben in Berlin. Die Bücher der Reihe richteten sich vorwiegend an Jugendliche. Sie erschienen anfangs in Halbleinen mit Schutzumschlag sowie später in gebundenem Format ohne… …   Deutsch Wikipedia

  • Фидлер, Аркадий — Аркадий Фидлер Arkady Fiedler …   Википедия

  • No. 303 Polish Fighter Squadron — 303 Squadron Honour Badge Design Active 2 August 1940 – 11 December 1946 Country …   Wikipedia

  • Фидлер Аркадий — Аркадий Фидлер Arkady Fiedler Дата рождения: 28 ноября 1894 Место рождения: Познань, Польша Дата смерти: 7 марта 1985 Место смерти: Пущиково, Польша Гражданство: Польша …   Википедия

  • Marek Kamiński — (born 24 March 1964 in Gdańsk) – Polish Polar explorer, author, photographer, entrepreneur. The only person to reach both Poles in a single year without external assistance: on 23 May 1995 he and Wojciech Moskal reached the North Pole, and on 27… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”