Armansperg
Wappen der Armansperg aus Johann Siebmachers Wappenbuch (1605)
Schloss Egg, ab 1752 im Besitz der Familie Armansperg
Joseph Ludwig von Armansperg
(* 1787; † 1853)

Armansperg (auch Armansberg) ist der Name eines alten bayerischen Uradelsgeschlechts. Der namensgebende und älteste Stammsitz der Familie war die Hofmark Armannsberg bei Landshut in Niederbayern.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Geschlecht im Jahre 1221 mit Wernhardus und Wernherus frateres de Armansberge. Mit dem ebenfalls ab dem 13. Jahrhundert erscheinenden Ritter Sybotto Armansperger, Truchsess der bayerischen Grafen von Kirchberg, begann die Stammreihe.

Bis zum Ende des 16. Jahrhunderts saßen Angehörige der Familie im niederbayerischen Armannsberg, Inkofen, Gingkofen und Ellenbach bei Landshut. Ab Mitte des 18. Jahrhunderts mit Schönberg und Oberbrunn nördlich des Chiemsees begütert, waren die Herren von Armansperg auch im Besitz der Schlösser Egg und Loham bei Metten an der Donau. Diese fielen durch weibliche Erbfolge Mitte des 19. Jahrhunderts an die Fürstin Cantacuzene, eine geborene Gräfin von Armansperg.

1719 erhielt Georg von Armansperg, Truchsess des Kurfürsten Max Emanuel von Bayern, den Freiherrentitel und 1790 wurde sein Enkel, der bayerische Landeshauptmann Joseph von Armansperg, in den Grafenstand erhoben. Er begründete zwei Linien, von denen die ältere, welche auch in Österreich landständisch war, mit dem Grafen Joseph Ludwig von Armansperg 1853 erlosch. Er war bayerischer Außenminister, griechischer Staatskanzler und Präsident der Regentschaft von Griechenland für den minderjährigen König Otto von Wittelsbach. Die jüngere Linie blüht bis heute.

Wappen

Das Stammwappen zeigt in Blau einen goldbewehrten, silbernen Adler. Auf dem Helm ist der Adler zwischen zwei blauen Büffelhörnern. Die Helmdecke ist blau-silbern.

Namensträger

Siehe auch

Literatur

Weblinks

 Commons: Armansperg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armansperg — Armansperg, altes Rittergeschlecht in Baiern; wurde 1719 in den Freiherrn u. 1790 in den Reichsgrafenstand erhoben; begütert in Baiern u. Österreich; theilt sich in A) die Ältere Linie: 1) Graf Joseph Ludwig, geb. 28. Februar 1787 zu Kötzting in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Armansperg — Armansperg, Joseph Ludwig, Graf von, bayr. Staatsmann, geb. 28. Febr. 1787 zu Kötzting in Niederbayern, gest. 3. April 1853 in München, Sprößling einer alten, seit 1790 gräflichen Familie, vertrat Bayern auf dem Wiener Kongreß. 1816 wurde er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Armansperg — Armansperg, Jos. Ludw., Graf von, Staatsmann, geb. 28. Febr. 1787 zu Kötzting (Niederbayern), unter König Ludwig I. seit 1826 Minister des Auswärtigen, dann des Innern und der Finanzen, trat 1832 an die Spitze der Regentschaft von Griechenland,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Armansperg — Ạrmansperg,   Joseph Ludwig, Graf von, bayerisch griechischer Staatsmann, * Kötzting 28. 2. 1787, ✝ München 3. 4. 1853; 1826 28 Innen und Finanzminister, 1828 31 Außen und Finanzminister in Bayern; Armansperg wurde 1832 Präsident des… …   Universal-Lexikon

  • Joseph Ludwig Graf von Armansperg — Joseph Ludwig von Armansperg, Lithographie von Franz Hanfstaengl, 1833 Joseph Ludwig Graf von Armansperg (* 28. Februar 1787 in Kötzting, Niederbayern; † 3. April 1853 in München) war ein bayerischer und griechischer Staatsmann …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Ludwig von Armansperg — Joseph Ludwig von Armansperg, Lithographie von Franz Hanfstaengl, 1833 Joseph Ludwig Graf von Armansperg (* 28. Februar 1787 in Kötzting, Niederbayern; † 3. April 1853 in München) war ein bayerischer und griechischer Staatsmann …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph von Armansperg — Joseph Ludwig von Armansperg, Lithographie von Franz Hanfstaengl (1833) Graf Joseph von Armansperg (* 28. Februar 1787 in Kötzting, Niederbayern; † 3. April 1853 in München) war ein bayerischer und griechischer Staatsmann …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Ludwig von Armansperg — Josef Ludwig, Graf von Armansperg (Κόμης Ιωσήφ Λουδοβίκος Άρμανσμπεργκ) (28 February 1787 3 April 1853) served as the Interior and Finance Minister (1826 1828) and Foreign and Finance Minister (1828 1831) under King Ludwig I of Bavaria in the… …   Wikipedia

  • Josef Ludwig von Armansperg — Ιωσήφ Λουδοβίκος Άρμανσμπεργκ Josef Ludwig von Armansperg Mandats …   Wikipédia en Français

  • Griechenland [4] — Griechenland (Gesch.). I. Älteste Zeit. Die älteste Geschichte G s u. seiner Bewohner ist in mythisches Dunkel gehüllt. Als Ahnen der späteren hellenischen Abkömmlinge werden verschiedene Völker u. Stämme genannt, die in Zersplitterung lebten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”