Arne Skerra

Arne Skerra (* 30. Juli 1961 in Wiesbaden) ist ein deutscher Biochemiker und Ordinarius an der Technischen Universität München. Nach einem Chemiestudium an der TH Darmstadt wurde er am Genzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Andreas Plückthun promoviert. Später wurde er Postdoktorand in Cambridge, England und Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Biophysik bei dem Nobelpreisträger Hartmut Michel. Nach der Habilitation an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main und einer Professur in Darmstadt wurde er Ordinarius für Biologische Chemie an der TU München. Er ist Träger der Heinz Maier-Leibnitz-Medaille der TU sowie - selbst ehemaliger Stipendiat - Vertrauensdozent der Studienstiftung des Deutschen Volkes an der TU München.

Skerra forscht im Bereich der molekularen Biotechnologie auf dem Gebiet des Protein-Engineering. Einerseits geht es um die Entwicklung funktional maßgeschneiderter künstlicher Proteine, andererseits um die funktionelle und strukturelle Analyse biologisch relevanter natürlicher Proteine, beispielsweise mittels kristallographischer Methoden. Für die Entwicklung der Anticaline, einer neuen Klasse von Rezeptorenproteinen mit antikörperähnlichen Eigenschaften, wurde Skerra 2004 für den Deutschen Zukunftspreis nominiert[1] und 2005 mit dem Karl Heinz Beckurts-Preis ausgezeichnet.[2]

2008 wurde Skerra in die acatech gewählt.

Einzelnachweise

  1. Nominierung für den Deutschen Zukunftspreis 2004
  2. Karl Heinz Beckurts-Preis für Biochemiker Arne Skerra - Pressemitteilung des Informationsdienst Wissenschaft vom 9. Dezember 2005

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skerra — ist der Name eines Biochemikers, siehe Arne Skerra (* 1961) eines Offiziers der NVA; siehe Horst Skerra (* 1930) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sk — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Heinz-Beckurts-Preis — Die Karl Heinz Beckurts Stiftung mit Sitz in München wurde 1987 im Andenken an den von der RAF ermordeten Physiker und Siemens Vorstand Karl Heinz Beckurts gegründet. Träger sind die Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Heinz-Beckurts-Stiftung — Die Karl Heinz Beckurts Stiftung mit Sitz in München wurde 1987 im Andenken an den von der RAF ermordeten Physiker und Siemens Vorstand Karl Heinz Beckurts gegründet. Träger sind die Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Heinz Beckurts-Preis — Die Karl Heinz Beckurts Stiftung mit Sitz in München wurde 1987 im Andenken an den von der RAF ermordeten Physiker und Siemens Vorstand Karl Heinz Beckurts gegründet. Träger sind die Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anticalin — Strukturmodell eines Anticalins (Bändermodel) im Komplex mit Digoxigenin (Stäbchenmodell). Anticaline sind künstliche Proteine, die zur Bindung von Antigenen befähigt sind. Anticaline sind strukturell von natürlich vorkommenden Lipocalinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Wiesbaden — Diese Liste enthält in Wiesbaden geborene Persönlichkeiten sowie solche, die in Wiesbaden ihren Wirkungskreis hatten, ohne dort geboren zu sein. Beide Abschnitte sind jeweils chronologisch nach dem Geburtsjahr sortiert. Die Liste erhebt keinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Horizons (Student Symposium) — Horizons in Molecular Biology is an international PhD student symposium organised by students of the International Max Planck Research School in Molecular Biology at the University of Göttingen. General The aim of the symposium is to provide a… …   Wikipedia

  • Deutscher Zukunftspreis — Peter Grünberg erhielt den Deutschen Zukunftspreis 1998 Der Deutsche Zukunftspreis ist eine Auszeichnung für eine Spitzenleistung in den Bereichen Kunst, Wirtschaftswissenschaften, Technik, Ingenieurs oder Naturwissenschaften. Anwendungs und… …   Deutsch Wikipedia

  • Glucarate — Strukturformel Allgemeines Name Glucarsäure Andere Namen D Glucarsäure Zuckersäur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”