Eisenbahnvereine


Eisenbahnvereine

Eisenbahnvereine, freie Vereinigungen von Eisenbahnverwaltungen zur Erreichung eines bestimmten Zwecks innerhalb einer besonderen Organisation. Ziele und Umfang der E. sind außerordentlich verschieden. Ihre Organisation richtet sich im allgemeinen nach ihrem Zweck und ihrer Bedeutung; nur in selteneren Fällen haben sie den Charakter von juristischen Personen und sind gewöhnlich nicht als Vereine im Sinne der über Vereine in den einzelnen Ländern bestehenden gesetzlichen Bestimmungen anzusehen.

Die Vereinigungen, die mehr oder weniger engbegrenzte Zwecke verfolgen (z.B. Pflege des direkten Verkehrs, Regelung des Wagenüberganges u. dgl.) werden ebenso wie jene zur Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen zumeist als Eisenbahnverbände (s.d.) bezeichnet.

Im Gegensatz zu den genannten Vereinigungen, besteht eine Reihe von E., deren Zweck im allgemeinen dahin geht, die Interessen einer gewissen Gruppe von Eisenbahnen zu fördern.

Hierher gehören unter anderem die Vereinigungen der Verwaltungen aller Eisenbahnen eines Landes zu dem Zweck, um in wichtigen Fragen, die das Eisenbahnwesen betreffen, gemeinsam vorzugehen. Solche E. bestehen beispielsweise in Deutschland (Deutscher Eisenbahnverkehrsverband) in Österreich-Ungarn (Eisenbahndirektorenkonferenzen), in der Schweiz (schweizerischer Eisenbahnverband, Verband schweizerischer Spezialbahnen), in Rußland (Generalkonferenzen, Obstschy Sjesd der russischen Eisenbahnen) u. dgl.

In England ist abgesehen vom Clearing house die Railway association in London zu nennen. Diese bezweckt die Vertretung der Gesamtinteressen der Eisenbahngesellschaften nach außen; sie nimmt u.a. geschlossen gegenüber neuen Gesetzvorlagen Stellung, die das Eisenbahnwesen betreffen, sie berät über Tarifangelegenheiten u.s.w.

Vielfach pflegen sich auch die Verwaltungen von Bahnen, die derselben Kategorie angehören, zu einem E. wegen Förderung ihrer Sonderinteressen zu vereinigen. So bestehen namentlich zahlreiche Vereine von Sekundär-, Straßenbahnen u. dgl. (z.B. der Verein deutscher Straßenbahn- und Kleinbahnverwaltungen, der Verband österr. Lokalbahnen, die American Street and Interurban Railway association u.s.w.).

Als internationale E. von hervorragender Bedeutung, mit weitgesteckten, zum Teil idealen Zielen sind zu nennen der Internationale Eisenbahnkongreßverband (s. Eisenbahnkongresse), der Internationale Straßenbahn- und Kleinbahnverein sowie der Verein deutscher Eisenbahnverwaltungen (s.d.).

In Amerika verfolgt ähnliche Zwecke wie der letztere Verein die »American Railway association« (s.d.).

Matibel.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisenbahnverein — Ein Eisenbahnverein ist eine juristische Person, in Deutschland in der Regel mit dem Zusatz e.V., für einen im Vereinsregister eingetragenen Verein mit der Zielsetzung, zur Erhaltung, zur Bewahrung und zum Betrieb von Eisenbahnen oder zum Erhalt… …   Deutsch Wikipedia

  • Beamtenvereine — (associations, societies; sociétés d employés; associazioni d agenti), dauernde Verbindungen von Eisenbahnbediensteten zur Verfolgung bestimmter, durch die Satzungen festgelegter gemeinsamer Zwecke. Die gewaltige Ausbreitung des Vereinswesens… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Preußische Eisenbahnen — (mit Karte). Inhalt: I. Geschichtliche Entwicklung: Vorgeschichte. Einzelne Perioden: 1. 1838–1842; 2. 1842 bis 1849; 3. Die Minister v. d. Heydt und Graf Itzenplitz 1849–1873; 4. Reichsbahnpolitik 1873–1879; 5. Die Durchführung des… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Deutsche Eisenbahnen — Deutsche Eisenbahnen. Inhaltsübersicht: I. Geschichtliches. II. Der jetzige Stand des deutschen Eisenbahnwesens. A. Länge und Eigentumsverhältnisse. B. Bau und Betrieb. 1. Allgemeines. 2. Bauliche Anlagen. 3. Fahrzeuge. 4. Eisenbahnbetrieb. 5.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bahnhofsfest Königstein — 2007 Das Bahnhofsfest Königstein findet seit 1981 jährlich zu Pfingsten in Königstein im Taunus statt. Veranstalter ist der Verein Historische Eisenbahn Frankfurt. Im Rahmen des Festes verkehren unter dem Motto „Mit Volldampf in den Taunus“ auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Schrebergärten — (Arbeiter , Familien , Heim , Klein , Lauben , Fabriks , Eisenbahngärten), zu größeren Gruppen vereinigte kleine Pachtgärten. Die Errichtung von S. soll dem schädlichen Einfluß des Groß und Industriestadtlebens auf die ärmere Bevölkerung in… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • ATP Hamburg — International German Open ATP World Tour Austragungsort Hamburg Deutschland   …   Deutsch Wikipedia

  • Aartalbahn — Wiesbaden–Diez Streckenführung der Aartalbahn Kursbuchstrecke (DB): 12628, bis 1986: 548 Streckennummer (DB): 3500 (Wiesbaden Aartalbahn–Diez) 3504 (Wiesbaden Hbf–Wiesbaden West) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnbetriebswerk Berlin-Schöneweide — Das Bahnbetriebswerk Schöneweide liegt im Ortsteil Niederschöneweide im Berliner Bezirk Treptow Köpenick und diente von 1906 bis 1998 der Fahrzeugunterhaltung. Seit Mitte der 1990er Jahre wird es von mehreren Eisenbahn Vereinen genutzt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnbetriebswerk Berlin-Schöneweide Vbf — Das Bahnbetriebswerk Schöneweide liegt im Ortsteil Niederschöneweide im Berliner Bezirk Treptow Köpenick und diente von 1906 bis 1998 der Fahrzeugunterhaltung. Seit Mitte der 1990er Jahre wird es von mehreren Eisenbahn Vereinen genutzt.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.