Port-Joinville


Port-Joinville
46.722916666667-2.3510833333333
Port-Joinville (Frankreich)
Port-Joinville
Port-Joinville
Port-Joinville

Port-Joinville ist mit ca. 2000 Einwohnern Hauptort und Fährhafen der französischen Atlantikinsel Île d’Yeu im Département Vendée in der westfranzösischen Region Pays de la Loire.

Der Ort liegt an der Nordost-Küste der Insel. Von hier gelangt man mit Fähren in 40 bis 70 Minuten zum Festland, nach Fromentine, La Fosse auf der Île de Noirmoutier oder St. Gilles-Croix-de-Vie. Am 12. Januar 2006 wurde ein Katamaran mit dem Namen Pont d'Yeu in Dienst gestellt, der die Überfahrt nach Fromentine auf 30 Minuten verkürzt.

Bis zum 17. Jahrhundert existierte nur ein kleiner von zwei felsigen Molen eingefasster Naturhafen. Der war aufgrund der günstigen Lage zwischen Bordeaux und den nördlichen Handelsgebieten als Hochseeetappe besonders bei Seeleuten aus dem Armorique beliebt, was dem Hafen zunächst den Namen Port aux Bretons und später die Bezeichnung Port Breton eintrug.

Im 17. Jahrhundert wurde dann ein neues Kai errichtet und 1846 wurde der Ort in Port-Joinville umbenannt. Mit dem neuen Namen wollte man Louis-Philippe-Joseph, Herzog von Orléans, Prince de Joinville und seinen Sohn Louis-Philippe ehren, die im 19. Jahrhundert den weiteren Ausbau des Hafens vorangetrieben hatten. Im 20. Jahrhundert kamen ein Hafenbecken, ein moderner Fischereihafen und ein Yachthafen hinzu. Im Jahr 2005 wurde ein Anleger für Katamarane neben bisherigen Hauptanleger Gare Maritimegebaut. Lange Zeit bildete der Fischfang die wichtigste Einnahmequelle flankiert von einigen großen Fischverarbeitungsfabriken (Ortsteil Usines – mittlerweile stillgelegt). Eine große Fischauktionshalle neben dem Wochenmarkt wurde 2005 abgerissen.

Der Leuchtturm des Hafens

Heute sorgen vor allem in den Sommermonaten Touristen bei den Insulanern für eine weitere Einkommensmöglichkeit. Port-Joinville ist wegen seiner ursprünglichen für die Region typischen Bebauung mit kleinen weißen Häusern beliebt. Entlang des Hafens gibt es zahlreiche Wirtschaften von denen aus das Treiben der Fischer beobachtbar ist. Obwohl es an den Ein- und Ausfallstraßen jeweils einen großen Supermarkt gibt, konnte sich im Ortskern ein Stamm von traditionellen, handwerklich arbeitenden Einzelhändlern (Bäcker, Metzger, Eisenwaren) bislang halten.

Ein besonders beliebtes Fortbewegungsmittel auf der Insel ist das Fahrrad. Viele Einheimische nutzen das Fahrrad, um Parkproblemen im Hafenbereich zu entgehen. Für Touristen halten zahlreiche Fahrradverleiher viele tausend Zweiräder vor. Eine Alternative zum motorisierten Individualverkehr sind die Omnibuslinien des sogenannten ID-Bus.

Baulich dominiert wird der Ort von der Kirche Notre-Dame du Port, die im Jahr 1827 errichtet wurde. Sehenswert sind auch eine alte Seenotrettungsstation (nähe Post), ein Fischereimuseum und ein Heimatmuseum.

Auf dem Friedhof oberhalb von Port-Joinville liegt Marschall Philippe Pétain begraben, der zwischen 1945 und 1951 im Fort Pierre Levée inhaftiert war.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Port-joinville — Pour les articles homonymes, voir Joinville. Port Joinville est, avec environ 2000 habitants, une localité importante de l’Île d Yeu dans le département de la Vendée dans la région Pays de la Loire …   Wikipédia en Français

  • Port-Joinville — 46° 43′ 22″ N 2° 21′ 04″ W / 46.7229, 2.35108 …   Wikipédia en Français

  • Joinville — ist der Name folgender geographischer Objekte: Joinville (Brasilien), Stadt im Bundesstaat Santa Catarina Joinville (Haute Marne), Gemeinde im französischen Département Haute Marne Joinville le Pont, Stadt im französischen Département Val de… …   Deutsch Wikipedia

  • Joinville — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Toponyme 1.1  Algerie !Algérie …   Wikipédia en Français

  • Joinville-Le-Pont — Pour les articles homonymes, voir Joinville. Joinville le Pont L église Saint Charles Borromée de Joinville le Pont …   Wikipédia en Français

  • Joinville-le-pont — Pour les articles homonymes, voir Joinville. Joinville le Pont L église Saint Charles Borromée de Joinville le Pont …   Wikipédia en Français

  • Joinville le pont — Pour les articles homonymes, voir Joinville. Joinville le Pont L église Saint Charles Borromée de Joinville le Pont …   Wikipédia en Français

  • Joinville (Brésil) — Joinville (Santa Catarina) Pour les articles homonymes, voir Joinville. 26° 18′ 14″ S 48° 50′ 45″&# …   Wikipédia en Français

  • Joinville (SC) — Joinville (Santa Catarina) Pour les articles homonymes, voir Joinville. 26° 18′ 14″ S 48° 50′ 45″&# …   Wikipédia en Français

  • Joinville-le-Pont — Pour les articles homonymes, voir Joinville. 48° 49′ 17″ N 2° 28′ 22″ E …   Wikipédia en Français